Startseite » Rezepte » Kochen » Einfaches Paprika Curry

Einfaches Paprika Curry

Einfach und sehr lecker

Veganes Paprika Curry serviert mit Reis

Sehr gutes Rezept für ein einfaches Paprika Curry.

Schnell gemacht und super lecker.

Das Curry ist mit Paprika und Champignons.

(Du kannst auch Zucchini statt Champignons nehmen.)

👍 Das Paprika Curry ist:

  • vegetarisch und vegan
  • sehr einfach
  • sehr lecker
Vegetarisches Paprika Curry auf einem Teller mit Reis

BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG.


📋 Inhaltsverzeichnis

Paprika Curry in einer Pfanne

🌱 Zutaten

Zutaten für das Paprika Curry

Für 3 Portionen brauchst Du:

  • 2 Paprika
  • 300 g frische Champignons
    (oder 300 g Zucchini)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 50 g Tomatenmark
  • 1 Dose Kokosmilch
    (400 ml)
  • 2 Esslöffel Öl
    (Bratöl oder Kokosöl)

Gewürze:

  • 1 bis 1,5 Esslöffel Gemüsebrühe Pulver
  • 1 Esslöffel Currypulver
  • ein halber Esslöffel Paprika edelsüß Pulver
  • 3 Esslöffel gehackte Petersilie
    (tiefgekühlt oder frisch)
  • Salz & Pfeffer
  • (eventuell nach Geschmack Cayennepfeffer oder Chiliflocken)
  • (eventuell nach Geschmack 1 Esslöffel Zitronensaft)

🛒 Verwendete Produkte

Diese Produkte habe ich verwendet:

Rote Paprika, Knoblauch, Öl und Champignons
1. Paprika | 2. Knoblauch | 3. Öl | 4. Champignons
Eine Tube Tomatenmark und eine Dose Kokosmilch
1. Tomatenmark | 2. Kokosmilch
Zwei Gewürzgläser mit Curry und Paprika edelsüß Pulver
1. Currypulver | 2. Paprika edelsüß Pulver
Ein Glas Gemüsebrühe und eine Packung tiefgekühlte Petersilie
1. Gemüsebrühe Pulver | 2. Tiefgefrorene Petersilie
Eine Pfeffermühle von Gut und Günstig und Meersalz von Aromico
Pfeffer und Salz

Auch lecker:
👉 Gefüllte Paprika mit Reis


🍛 So wird’s gemacht

Für 3 Portionen:

Vorbereiten

  • 2 Paprikaschoten waschen und das Kerngehäuse entfernen.
  • In kleine Würfel oder in feine Streifen schneiden.
  • (ca. 300 g)
  • 300 g frische Champignons säubern.
  • (Mit Küchenpapier oder mit einem Pinsel)
  • In Stücke oder Scheiben schneiden.
  • Eine Knoblauchzehe schälen und pressen.

Braten

  • In einer Pfanne 2 Esslöffel Öl erhitzen.
  • (Kokosöl oder neutrales Bratöl, z.B. Rapsöl)
  • Die Paprika und Champignons darin 5 Minuten heiß anbraten.
  • (Heiß genug, so dass die Flüssigkeit, die aus den Pilzen austritt, verdampft. Aber nicht zu heiß.)
  • Den gepressten Knoblauch und 50 g Tomatenmark in die Pfanne zufügen.
  • Eine weitere Minute mit anbraten.

Kochen

  • In die Pfanne hinzufügen:
  • Eine Dose Kokosmilch (400 ml)
  • (Du kannst auch Kokosmilch light nehmen.)
  • Einen bis anderthalb Esslöffel Gemüsebrühe Pulver
  • Zum Kochen bringen.
  • (Ohne Deckel)
  • Dann die Hitze reduzieren und 15 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.
  • Ohne Deckel: Die Soße soll beim Kochen verdampfen und eindicken.

Würzen

  • Das Curry würzen mit:
  • 1 Esslöffel Currypulver
  • ein halber Esslöffel Paprika edelsüß Pulver
  • 3 Esslöffel gehackte Petersilie (tiefgefroren oder frisch)
  • Salz und Pfeffer
  • (Nach Geschmack auch noch Cayennepfeffer oder Chiliflocken.)
  • (Nach Geschmack auch noch ein Esslöffel Zitronensaft.)

💚 Guten Appetit! 💚

🍀 Mit Zucchini statt Champignons

Du kannst auch 300 g Zucchini statt 300 g Champignons nehmen.

Mit 300 g Zucchini und 300 g roter Paprika

Oder Paprika, Zucchini und Champignons
(300 g Paprika, 150 g Zucchini und 150 g Champignons).


🥥 Mit Kokosmilch light

Du kannst auch eine Dose fettreduzierte Kokosmilch nehmen.
(Kokosmilch light)

✔️ Mit veganem Hähnchen

  • Du kannst auch eine Packung veganes Hähnchenfleisch dazu anbraten.
  • Zum Beispiel fertig gekauftes veganes Hähnchen von Like Meat oder Rügenwalder Mühle
Ein Teller mit Paprika Curry und veganem Hähnchenfleisch von Like Meat
Du kannst auch das Hähnchenfleisch unter das Paprikacurry untermischen.

Und hier ist ein Rezept für Veganes Hähnchen selber machen aus Sojaschnetzeln.


🍚 Was passt dazu?

Zu dem Curry schmeckt:

Für Dein Pinterest 👇

Auf Deiner Rezepte Pinnwand merken 👇

Veganes Paprika Curry mit Reis
⬆️ Merk Dir das Paprika Curry auf Pinterest ⬆️

👍 Weitere Rezepte – genauso gut!

  1. Gemüsecurry
  2. Rote Linsen Eintopf
  3. Veganes Chili sin Carne

📌 Benötigte Küchenhelfer

  • Messer und Schneidebrett
  • Küchenpapier (Küchenrolle) zum Säubern der Pilze (oder ein Pinsel)
  • Knoblauchpresse
  • Pfanne
  • Pfannenwender oder Kochlöffel

✔️ Immer am Start:

🖨️ Rezept zum Ausdrucken

Mit Portions Umrechner
(Anzahl bei „Portionen“ eingeben)

Vegetarisches Paprika Curry auf einem Teller

Einfaches Paprika Curry

Gericht: Hauptgericht
Küche: Indisch
Art: Glutenfrei, Laktosefrei, Vegan, Vegetarisch
Schlagwort: einfach, schnell
Fertig in: 30 Minuten
Portionen: 3 Portionen
Kalorien: 434 kcal
Super lecker und sehr einfach.
Drucken Pin Bewerten

Zutaten

  • 2 Paprika ca. 300 g
  • 300 g Champignons oder Zucchini
  • 2 EL Bratöl
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 50 g Tomatenmark ca. 3 EL
  • 1 Dose Kokosmilch 400 ml

Gewürze

  • 1 EL Currypulver
  • ½ EL Paprika edelsüß
  • 1 – 1,5 EL Gemüsebrühe Pulver
  • 3 EL gehackte Petersilie tiefgekühlt oder frisch
  • Salz und Pfeffer
  • evtl. Cayennepfeffer oder Chiliflocken nach Geschmack

Anleitungen

Vorbereiten

  • 2 Paprikaschoten waschen, entkernen und in kleine Würfel oder feine Streifen schneiden.
    (Du brauchst ca. 300 g Paprika.)
  • 300 g Champignons säubern.
    (Mit Küchenpapier oder einem Pinsel)
    In Stücke oder Scheiben schneiden.
  • 1 Zehe Knoblauch schälen und pressen.

Braten

  • In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen.
  • Die Paprika und Champignons 5 Minuten heiß anbraten.
  • Den gepressten Knoblauch und 50 g Tomatenmark (ca. 3 EL) zufügen.
    Eine Minute mit anbraten.

Kochen

  • Zufügen:
    1 Dose Kokosmilch (400 ml)
    1 bis 1,5 EL Gemüsebrühe Pulver
  • Zum Kochen bringen.
    (Ohne Deckel)
  • Dann 15 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.
    Die Kokosmilch soll dabei einkochen und die Soße dicker werden.

Würzen

  • Würzen mit:
    1 EL Curry Pulver
    ½ EL Paprika edelsüß Pulver
    3 EL Petersilie (tiefgekühlt oder frisch)
    Salz und Pfeffer
  • Eventuell nach Geschmack:
    Cayennepfeffer oder Chiliflocken
    1 EL Zitronensaft

Guten Appetit!

Statt Champignons kannst Du auch Zucchini nehmen.
Dazu schmeckt:
Nährwertangaben
Einfaches Paprika Curry
Portionsgröße
 
1 Portion 294 g
Durchschnittliche Nährwerte pro Portion:
Brennwert
434
% RM*
Fett
 
37.7
g
58
%
gesättigte Fettsäuren
 
26.3
g
132
%
Kohlenhydrate
 
17.4
g
6
%
Zucker
 
11
g
12
%
Eiweiß
 
7.6
g
15
%
* RM = Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (2000kcal)
Merk Dir dieses Rezept auf Pinterest
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Markiere @veggie_einhorn in Deinem Bild auf Instagram!

🙂 Wie findest Du das einfache Paprika Curry ?

Bitte schreib einen Kommentar.
Danke schön! ♥

Hier findest Du alle Rezepte.

Liebe Grüße,
Deine Karen 🦄🙂

Karen Wilkening

📊 Kalorien und Nährwerte

Das Rezept ergibt 3 Portionen

1 Portion hat 434 Kalorien.
100 g haben 148 Kalorien.

Nährwertangaben
Einfaches Paprika Curry
Portionsgröße
 
1 Portion 294 g
Durchschnittliche Nährwerte pro Portion:
Brennwert
434
% RM*
Fett
 
37.7
g
58
%
gesättigte Fettsäuren
 
26.3
g
132
%
Kohlenhydrate
 
17.4
g
6
%
Zucker
 
11
g
12
%
Eiweiß
 
7.6
g
15
%
* RM = Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (2000kcal)
Nährwerte pro 100 g pro Portion
(294 g)
Kalorien:148 kcal434 kcal
Fett:12,8 g37,7 g
gesättigte Fettsäuren:8,95 g26,3 g
Kohlenhydrate:5,9 g17,4 g
Zucker:3,7 g11 g
Eiweiß:2,6 g7,6 g
Alle Angaben ohne Gewähr.

Hier sind die Nährwerte der einzelnen Zutaten:

Nährwerte und Kalorien von Paprika Curry

(Dazu kommen dann noch die Kalorien von Reis oder Kartoffeln usw.)

Probier auch:
👉 Rote Linsensuppe


4 Kommentare zu „Einfaches Paprika Curry“

  1. 5 stars
    Boahhh … war das jetzt lecker !!!!
    Ich brauchte grad ein einfaches und schnelles Gericht.
    Ich musste ein wenig improvisieren:
    Hatte nur 1 Paprika – hab noch 2 Zwiebeln in Ringe geschnitten mit reingemacht
    statt der frischen Champignons hab ich 2 Dosen Champignons III.Wahl genommen.
    Ansonsten genau nach Rezept zubereitet.
    Dazu gab es Jasmin-Reis.

  2. 5 stars
    Ein wirklich tolles, einfaches Rezept, was bei uns der ganzen Familie schmeckt. Man kann es nach Belieben auch noch mit Hülsenfrüchten ergänzen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung