Startseite » Rezepte » Veganer Hefezopf

Veganer Hefezopf ohne Ei

Klassischer Hefezopf aus feinem Hefeteig

Veganer Hefezopf mit Hagelzucker
Locker, fluffig und saftig

Dieser Hefezopf ist unglaublich lecker und sehr beliebt.

Nicht nur zu Ostern als Osterzopf.

Das feine Hefegebäck kommt immer sehr gut an.

Ein angeschnittener Hefezopf und eine Scheibe
Ein super Hefezopf – flaumig und locker

Der Hefeteig wird ohne Ei und mit veganer Butter (vegane Margarine) zubereitet.

Der Zopf geht super auf und wird herrlich weich, saftig und locker.

Das Rezept ist wirklich einfacher, als man denkt.

Das schöne Flechtmuster sieht raffiniert aus, ist aber ganz leicht nachzumachen.

Hier findest Du eine genaue Foto-Anleitung zum Flechten >>

Veganer Hefezopf mit Mandelblättchen
Mit Mandelblättchen bestreut (gehobelte Mandeln)

Der Teig kann mit Vanille und Zitronenschale verfeinert werden.
(Kannst Du auch weglassen)

Du kannst Deinen Hefezopf nach Belieben mit Hagelzucker oder Mandelblättchen bestreuen.


Der Hefezopf ist:

  • vegan
  • ohne Ei
  • ohne Milch und ohne Butter
  • laktosefrei
  • schön saftig und locker
  • super lecker und sehr beliebt

BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG.


📋 INHALTSVERZEICHNIS


🌱 ZUTATEN:

Mehl, Hefe, Margarine, Pflanzenmilch, Salz, Zucker, Vanillezucker
Zutaten für veganen Hefezopf

Für 1 Hefezopf (ca. 950 g) brauchst Du:

  • 500 g Mehl
    (Weizenmehl 405, Weizenmehl 550 oder Dinkelmehl 630)
  • 275 ml Pflanzenmilch
    (z.B. Sojamilch, Hafermilch oder Mandelmilch)
  • 100 g vegane Margarine
  • 1 Päckchen Trockenhefe
    (oder ein halber Würfel frische Hefe)
  • 100 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • ein halber Teelöffel Salz

Eventuell:

  • 1 Teelöffel abgeriebene Zitronenschale
    (frisch abgerieben oder fertig gekauft)

Die geriebene Zitronenschale kannst Du auch weglassen.

Dekoration:

  • 2- 3 Esslöffel Pflanzensahne oder Pflanzenmilcht
    (zum Bestreichen)
  • 30 g Hagelzucker
  • ODER
  • 30 – 50 g gehobelte Mandeln
    (Mandelblättchen)

🛒 VERWENDETE PRODUKTE

Salz, Vanillezucker, vegane Margarine, Sojamilch, Weizenmehl, Zucker
1. Salz | 2. Vanillezucker | 3. vegane Margarine | 4. Sojamilch | 5. Mehl | 6. Zucker

Ich empfehle die veganen Margarinesorten von Alsan.

„Alsan-S“ (grüne Packung, siehe Foto) oder „Alsan-Bio“ (orange-goldene Packung).

Ein Päckchen Trockenhefe und frische Hefe
Der Hefezopf gelingt mit Trockenhefe oder frischer Hefe.

Trockenhefe und Frische Hefe umrechnen >>

Eine Zitrone und eine Tüte abgeriebene Zitronenschale
Du kannst die Zitronenschale auch ganz weglassen.

Abgeriebene Zitronenschale >>

Hagelzucker oder Mandelblättchen zum Bestreuen
Du kannst den Hefezopf mit Hagelzucker oder Mandelblättchen (gehobelte Mandeln) bestreuen.

Gestiftelte oder gehackte Mandeln gehen auch zum Bestreuen.

Du kannst den fertigen Zopf auch mit Zuckerguss bestreichen.

Das könnte auch etwas für Dich sein:
Veganer Karottenkuchen >>>
Veganer Hefezopf ohne Ei

Veganer Hefezopf

Gericht: Backen
Küche: Deutsch
Art: Vegan
Schlagwort: ohne ei, ostern, osterzopf
Fertig in: 3 Stunden
Portionen: 1 Hefezopf
Kalorien: 310 kcal
Der beste vegane Hefezopf: Locker, saftig und sehr beliebt. Geht ganz toll auf!
Drucken Pin Bewerten

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 275 ml Pflanzenmilch
  • 100 g Vegane Margarine
  • ½ Würfel Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe
  • 100 g Zucker
  • 2 Tütchen Vanillezucker
  • ½ TL Salz

Eventuell nach Geschmack:

  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale

Dekoration:

  • 2-3 EL Pflanzensahne oder Pflanzenmilch zum Bestreichen
  • 30 g Hagelzucker oder Mandelblättchen

Anleitungen

  • 100 g Margarine schmelzen.
    In einem kleinen Topf ganz leicht erwärmen oder ganz kurz in die Mikrowelle stellen.
    (Die Margarine soll flüssig sein, aber nicht heiß.
    Nur warm genug, dass sie sich gut im Teig verteilt.)
  • Trockene Zutaten in einer Rührschüssel mischen:
    500 g Mehl
    100 g Zucker
    2 Tüten Vanillezucker
    ½ TL Salz (4 g)
    Alles gut vermischen.
    (Wenn Du Trockenhefe oder Zitronenschale verwendest:
    Auch jetzt mit untermischen)
  • Zu den gut vermischten trockenen Zutaten zufügen:
    100 g leicht erwärmte Margarine
    275 ml Pflanzenmilch
    ½ Würfel Hefe
  • Jetzt den Teig gut kneten.
    Am besten mit den Knethaken eines Handmixers oder mit einer Küchenmaschine.
    Das dauert 5 – 10 Minuten.
    Dann wird der Teig schön glatt und elastisch und klebt nicht mehr.
    Kein zusätzliches Mehl zufügen, sonst wird der Zopf zu trocken. Einfach schön lange weiterkneten.
    (Mit der Hand dauert das Kneten länger, geht aber auch.)
  • Jetzt die Schüssel mit einem feuchten Geschirrtuch bedecken.
    (oder mit Frischhaltefolie)
  • Den Teig mindestens 1 – 2 Stunden gehen lassen.
    Länger geht auch.
  • Die Schüssel kann einfach bei Zimmertemperatur stehen oder an einem warmen Ort.
    Z.B. im ganz leicht vorgeheizten und dann ausgeschalteten Backofen (ca. 30 °C).
    Hauptsache keine Zugluft.
  • Wenn sich der Teig verdoppelt hat, ist er backfertig.

Zopf flechten:

  • Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen.
  • Den Teig in 3 gleich große Teile teilen.
    Daraus 3 Stränge rollen.
    (ca. 50 cm lang)
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
    Den Zopf diagonal darauf legen.
    Mit einem leicht feuchten Geschirrtuch zudecken.
    Nochmals 30 Minuten gehen lassen.
    (bei Zimmertemperatur)
  • Backofen vorheizen auf 180 °C (Ober-Unterhitze).
  • Nach der Ruhezeit den Zopf mit 23 EL Pflanzensahne oder Pflanzenmilch bestreichen.
    (mit einem Backpinsel)
  • Mit Hagelzucker oder Mandelblättchen bestreuen.
    (ca. 30 g)
  • Auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Ofen 30 Minuten backen.
  • Der Zopf soll nach 30 Minuten außen schön goldbraun sein.
  • Dann testen, ob der Teig innen auch durchgebacken ist.
    Stäbchenprobe: Ein Holzstäbchen oder Metallspieß tief in den Hefezopf stechen.
    Wenn kein Teig am Stäbchen kleben bleibt, ist der Zopf fertig.
    Sonst noch 5 Minuten länger backen.
    (Nicht zu lange, sonst wird der Zopf leicht zu trocken.)
  • Nach dem Backen auf dem Backblech etwas abkühlen lassen.
    Dann auf ein Kuchengitter legen und ganz auskühlen lassen.

Guten Appetit!

Der Hefezopf schmeckt frisch am besten. 
Du kannst ihn noch leicht warm servieren – himmlisch lecker! 
Kalorien pro 100 g:
Nutrition Facts
Veganer Hefezopf
Amount Per Serving (100 g)
Calories 310 Calories from Fat 68
% Daily Value*
Fett 7.5g12%
gesättigte Fettsäuren 1.9g10%
Kohlenhydrate 52g17%
Zucker 15.7g17%
Eiweiß 7.5g15%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.
Merk Dir dieses Rezept auf Pinterest
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @veggie_einhorn oder benutze den Hashtag #veggieeinhorn!
DU BRAUCHST:

  • Küchenwaage
  • Rührschüssel
  • kleiner Topf (zum Margarine schmelzen)
  • Handmixer oder Küchenmaschine
  • Geschirrtuch (zum Bedecken des Teiges beim Gehen)
  • Backblech
  • Backpapier
  • Backpinsel
  • Kuchengitter

👇 Für Dein Pinterest 👇

Auf Deiner Rezepte Pinnwand merken

⬆️ Bitte merk Dir den Hefezopf auf Pinterest. ⬆️

🥛 Welche Pflanzenmilch kann ich nehmen?

Du kannst den Hefezopf mit jeder pflanzlichen Milch backen.

Sojamilch, Hafermilch, Mandelmilch, Cashewmilch und Sojamilch Vanille
Der Teig für den Hefezopf gelingt mit jeder pflanzlichen Milch.
  • Sojamilch
  • Hafermilch
  • Mandelmilch
  • Cashewmilch

Besonders lecker: Sojamilch mit Vanillegeschmack.


💐 Welches Mehl kann ich nehmen?

Drei Packungen Mehl auf einem Tisch

Der Hefezopf gelingt mit:

  • Weizenmehl Type 405
  • Weizenmehl Type 550
  • Dinkelmehl Type 630

🍋 Eventuell: Abgeriebene Zitronenschale

  • Die geriebene Zitronenschale kannst Du auch weglassen.
  • Ein Teelöffel genügt.
    Nicht zuviel nehmen.
  • Es soll nicht stark nach Zitrone schmecken.
  • Nur den Teig etwas verfeinern und den Geschmack frischer machen.
Geriebene Zitronenschale
Du kannst geriebene Zitronenschale fertig kaufen.
Oder eine unbehandelte Biozitrone selbst abreiben.
  • Die geriebene Zitronenschale muss auf jeden Fall schön fein gerieben sein.
  • Fertig gekaufte geriebene Zitronenschale ist immer schön fein.
  • Wenn Du selbst eine Zitrone abreibst:
    Eine feine Reibe verwenden.
  • Nur das Gelbe der Schale abreiben.
    (Der weiße Teil wird leicht bitter.)
  • Insgesamt genügt ein Teelöffel voll.

💡 Hefezopf flechten

  • Du kannst den Hefezopf flechten, wie Du möchtest.
  • Alles ist möglich, sogar als Kranz.
  • Hier ist eine einfache Anleitung zum Flechten.
  • Ein Flechtmuster mit 3 Strängen, wie beim Zopfflechten
  • Gelingt auch Backanfängern – einfach Schritt für Schritt arbeiten

Arbeitsfläche leicht mit Mehl bestreuen.

Den aufgegangen Teig auf die bemehlte Fläche legen.

Veganer Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche

Den Teig in 3 gleich große Teile teilen.

Daraus 3 Stränge formen.

Ca. 50 cm lang.

Drei Stränge Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsplatte

Die Stränge am oberen Ende leicht zusammendrücken.

Die drei Stränge werden am oberen Ende leicht zusammen gedrückt

Jetzt wird geflochten.

Wie beim Zopf flechten.

Als erstes den rechten Strang über den mittleren Strang legen.

Der Hefezopf wird geflochten

Dann den linken Strang über den mittleren Strang legen.

Linker Strang wird über den mittleren Strang gelegt

Möglichst gleichmäßig und eng flechten (ohne Lücken).

Sonst wird der Zopf leicht zu flach und zerläuft beim letzen Gehen und beim Backen zu breit.

Die Schritte werden jetzt immer wiederholt:

Rechter Strang in die Mitte, linker Strang in die Mitte usw.

Wieder wird der rechte Strang in die Mitte gelegt
Wieder den linken Strang in die Mitte legen
Das Flechten wird wiederholt
Hefezopf weiter flechten

Vorgang wiederholen, bis der ganze Zopf fertig ist.

Der Hefezopf ist geflochten

Das untere Ende leicht zusammendrücken.

Das Ende nach unten unter den Zopf leicht umschlagen für einen schönen Abschluss.

Das untere Ende des Zopfs umschlagen und zusammendrücken

Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Hefezopf diagonal auf das Backblech setzen.

(Wenn man den Zopf schräg auf das Blech legt, hat er mehr Platz zum Aufgehen beim Backen.)

Geflochtener Hefezopf auf Backblech mit Backpapier

Jetzt den Zopf nochmals 30 Minuten ruhen lassen.

Dabei mit einem Geschirrtuch zudecken.

Ich feuchte das Geschirrtuch immer leicht an.

Hefezopf auf dem Backblech mit einem Geschirrtuch bedeckt

Den Backofen rechtzeitig vorheizen.

Nach ca. 20 Minuten der Ruhezeit den Ofen auf 180 °C (Ober-Unterhitze) vorheizen.

Backofen vorheizen

Es ist sehr wichtig, dass der Backofen gut vorgeheizt ist, bevor der Zopf reinkommt.

Sonst zerläuft der Hefeteig beim Backen leicht, da die Temperatur am Anfang zu niedrig ist.

⭐ Bestreichen und backen

Nach der Ruhezeit den Hefezopf mit Pflanzensahne oder Pflanzenmilch bestreichen.

Dazu einen Backpinsel verwenden.

Hefezopf auf dem Backblech mit Pflanzenmilch und Hagelzucker

Den bestrichenen Zopf mit Hagelzucker (oder Mandelblättchen) bestreuen.

Dann auf der mittleren Schiene im Backofen bei 180 °C (Ober-Unterhitze) backen.

Backzeit: 30 Minuten.

Hefezopf mit Hagelzucker backen

Der Zopf soll außen schön goldbraun sein.

Ob er innen durchgebacken ist, kannst Du mit der Stäbchenprobe prüfen:

Ein Holzstäbchen oder Metallspieß tief in den Hefezopf stecken.

Wenn beim Herausziehen kein Teig daran kleben bleibt, ist der Zopf gar.

Ansonsten noch 5 Minuten weiter backen.

(Jeder Ofen ist anders.)

Falls der Hefezopf dann außen zu dunkel werden sollte:
Backpapier (oder Alufolie) darauflegen.

Insgesamt aber nicht zu lange backen, damit der Zopf nicht trocken wird.

Lieber etwas kürzer backen als zu lang.

Hefezopf auf dem Backblech mit Pflanzenmilch und Mandelblättchen

So sieht der Zopf mit Mandelblättchen (gehobelten Mandeln) aus.

Die Mandeln werden nach dem Bestreichen und vor dem Backen aufgestreut.

Hefezopf mit Mandelblättchen fertig gebacken

Nach dem Backen auf dem Backblech etwas abkühlen lassen.

Dann zum weiteren Auskühlen auf ein Kuchengitter legen.

Du kannst den Hefezopf auch noch ganz leicht lauwarm servieren – schmeckt herrlich!

🌻 Womit kann ich den Zopf bestreichen?

Du kannst den Hefezopf vor dem Backen mit Planzenmilch oder Pflanzensahne (Cuisine) bestreichen.

Eine Packung Hafersahne und eine Packung Sojasahne
Du kannst den Hefezopf vor dem Backen mit Hafer Cuisine, Soja Cuisine oder einer anderen Pflanzensahne bestreichen.
(Pflanzenmilch geht auch.)

👍 Tipps

  • Es ist wichtig, den Teig lange genug zu kneten.
  • Dadurch bildet das Gluten (Klebereiweiß) eine gute Struktur und der Teig wird schön elastisch.
  • Die Hefe darf nicht zu alt sein.
    (Trockenhefe oder frische Hefe darf nicht abgelaufen sein.)
  • Die geschmolzene Margarine darf nicht zu heiß sein.
  • Lauwarm reicht (ca. 30° C).
  • Gerade warm genug, dass die Margarine schmilzt und sich gut im Teig verteilen lässt.
  • Nicht zu viel Flüssigkeit nehmen.
    Tipp: Die Pflanzenmilch abwiegen, statt im Messbecher zu messen.
    (275 ml = 275 g)
  • Wenn Du nach der Gehzeit mit dem Finger in den Teig drückst, und sich die Delle nur langsam wieder zurück bildet, ist der Hefeteig backfertig.
  • Wenn Du möchtest, kannst Du auch einfach weniger Zucker für den Teig nehmen.
  • (z.B. den Zuckeranteil reduzieren von 100 g auf 75g oder 50 g)

🌞 Lagerung

  • Der Hefezopf schmeckt frisch am besten.
  • Er kann in einer luftdichten Plastikbox oder Plastikbeutel 3-5 Tage gelagert werden.
  • (Du kannst ihn auch in Alufolie einwickeln.)
  • Einfrieren:
  • Den Hefezopf in Scheiben schneiden.
  • In einer Gefrierbox oder Gefrierbeuteln einfrieren.
  • Praktisch: Einzelne Scheiben nach Bedarf entnehmen.
  • Bei Zimmertemperatur auftauen lassen.
Veganer Hefezopf mit Blumen und einem Einhorn
Veganer Hefezopf ohne Ei

📊 Kalorien und Nährwerte:

Das Rezept ergibt 1 Hefezopf mit circa 950 g.

100 g Hefezopf haben 310 Kalorien.
Eine durchschnittliche Scheibe mit 60 g hat 186 Kalorien.

Nährwerte pro 100 g pro Scheibe (60 g)
Kalorien:310 kcal186 kcal
Fett:7,5 g4,5 g
gesättigte Fettsäuren:1,9 g1,1 g
Kohlenhydrate:52 g31,1 g
Zucker:15,7 g9,4 g
Eiweiß:7,5 g4,5 g

🌷 Wie findest Du den veganen Hefezopf?

Hast Du Fragen oder Ideen zum Rezept? 🙂
Bitte schreib einen Kommentar.

Bitte teile das Rezept auf Facebook.
Danke schön! ♥

Liebe Grüße,
🙂 Deine Karen


6 Kommentare zu „Veganer Hefezopf ohne Ei“

  1. 5 stars
    Mein Mann liebt Hefezopf!
    Er bat mich, mal wieder einen Hefezopf zu backen.
    Da ich keine Lust dazu hatte, hab ich ihm meinen Laptop mit deinem Rezept hingestellt und gesagt, er solle doch versuchen, mal selber einen Hefezopf zu backen.
    Da wir einen Thermomix haben, ist das GANZE ja ein Kinderspiel.
    Er hat frische Hefe bzw. eingefrorenen 1/2 Hefewürfel verwendet.
    Alle Zutaten, bis auf Mehl + Salz in den Mixtopf …. 10 Min./37°/Stufe 2.
    Dann Mehl + Salz dazu und 10 Min. Knetstufe.
    Teig in eine Schüssel umfüllen und gehen lassen.
    Dann wie oben beschrieben weiterverfahren.
    Mein Mann hat das super gemacht und der Zopf war ein Gedicht.
    Den wird er sich jetzt wahrscheinlich öfters mal backen … 😉
    Vielen Dank für das geniale Rezept!

    1. Liebe Doris,
      danke schön! ❤️
      Ich freue mich sehr, dass euer Hefezopf gut geworden ist und euch gut geschmeckt hat. 🙂
      Herzlichen Dank für die genaue Anleitung für den Thermomix. Das ist sehr hilfreich.
      Liebe Grüße auch an Deinen Mann,
      Karen

  2. 1/2 Würfel frische Hefe wäre doch nur für 250g Mehl und 1 Päckchen Trockenhefe doch für 500g? Habe frische Hefe da und bin jetzt leicht unsicher.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.