Startseite » Rezepte » Backen » Neujahrsbrezel

Neujahrsbrezel

Neujahrsbrezel aus Hefeteig backen

Neujahrsbrezel
Neujahrsbrezel

Einfaches Rezept für die traditionelle Neujahrsbrezel aus Hefeteig.

Die Neujahrsbrezel wird an Silvester, am letzten Tag des Jahres, gebacken.

Angeschnittene Neujahsrbrezel und eine Scheibe davon
Das Neujahrsgebäck ist flaumig und lecker.

Der essbare Glücksbringer ist perfekt für den Neujahrsbrunch.

Oder zum Verschenken an Neujahr.

Für viel Glück im neuen Jahr.
Die Beschenkten werden begeistert sein.

👍 Die Neujahrsbrezel ist:

  • aus süßem Hefeteig
  • mit Trockenhefe oder frischer Hefe
  • vegan und ohne Ei
  • luftig und locker

BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG.


📋 Inhaltsverzeichnis

🌱 Zutaten

Zutaten für Neujahrsbrezel
Du kannst Trockenhefe oder frische Hefe nehmen.

Für eine Neujahrsbrezel brauchst Du:

  • 500 g Mehl
    (Weizenmehl 550, Weizenmehl 405 oder Dinkelmehl 630)
  • 275 g Sojamilch
    (oder Hafermilch)
  • 100 g vegane Butter
    (Alsan Margarine)
  • 1 Päckchen Trockenhefe
    (oder ein halber Würfel frische Hefe)
  • 100 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
    (2 x 8 g)
  • ein halber Teelöffel Salz

Zum Bestreichen

  • 3 bis 4 Esslöffel Sojasahne
    (oder Hafersahne)

🛒 Verwendete Produkte

Diese Produkte habe ich verwendet:

Rewe Bio Vanillezucker, Alpro Cooking Soja Cuisine, Trockenhefe, Alsan-S, Sojamilch, Mehl, Zucker
1. Vanillezucker | 2. Alpro Cooking (Soja Cuisine) | 3. Trockenhefe | 4. Vegane Butter (Alsan Margarine) | 5. Sojamilch | 6. Mehl | 7. Zucker

Auch lecker:
👉 Zimtschnecken


🥨 So wird’s gemacht

Für 1 Neujahrsbrezel

Hefeteig

  • 100 g vegane Butter (Alsan Margarine) ganz leicht erwärmen.
  • In einem kleinen Topf oder ganz kurz in der Mikrowelle.
  • Die Butter soll nur warm genug sein, dass sie sich gut im Teig verteilt.
  • Flüssig, aber nicht heiß.
  • In einer Rührschüssel die trockenen Zutaten vermischen:
  • 500 g Mehl
    (Weizenmehl 550, Weizenmehl 405 oder Dinkelmehl 630)
  • 100 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • ein halber Teelöffel Salz (4 g)

(Wenn Du Trockenhefe verwendest:
Jetzt 1 Päckchen Trockenhefe mit untermischen.
)

  • Alles gut vermischen.
  • Dann zufügen:
  • 275 g Sojamilch (275 ml) oder Hafermilch
  • 100 g ganz leicht erwärmte vegane Butter (Alsan Margarine)
  • ein halber Würfel frische Hefe (21 g)
    (Außer wenn Du Trockenhefe verwendest…)
  • Den Teig 10 Minuten gut kneten.
  • Mit den Knethaken eines Handmixers, mit einer Küchenmaschine oder mit den Händen.
  • Kein weiteres Mehl zufügen, sonst wird die Neujahrsbrezel zu trocken.
  • Einfach weiter kneten, bis der Teig schön glatt und elastisch wird.
  • Die Teigschüssel mit einem feuchten Baumwoll-Geschirrtuch bedecken.
  • Oder mit Frischhaltefolie.
  • Der Teig darf nicht trocken werden.
  • Den Hefeteig 1 – 2 Stunden gehen lassen.
  • Länger geht auch (3 bis 4 Stunden)
  • Die Schüssel einfach bei Zimmertemperatur stehen lassen.
  • Wenn sich der Teig verdoppelt hat, ist er fertig.

Neujahrsbrezel formen

  • Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Arbeitsfläche mit ein wenig Mehl bestreuen.
  • Du brauchst eine möglichst große Arbeitsfläche.
    Die Teigrolle für eine Neujahrsbrezel ist sehr lang.
  • Den Teig teilen:
  • Vom Teig 240 g abwiegen und erstmal beiseite stellen.
    (Mit einem feuchten Tuch bedecken. Der Teig soll nicht austrocknen.)
  • Aus dem restlichen Teig eine sehr lange Rolle formen.
  • 120 cm lang
  • Die Teigrolle soll in der Mitte dicker sein.
  • Zu den Enden hin soll die Rolle dünner auslaufen.
  • Die lange Rolle in Brezelform auf das Backblech legen:
  • 1. Den dicken Mittelteil quer hinlegen.
  • 2. Dann die beiden Enden als Bögen formen.
  • 3. Einmal umeinander schlingen und die Enden leicht am Mittelteil festdrücken.
Neujahrsbrezel formen auf dem Backblech
  • Die Brezel auf dem Blech mit einem feuchten Geschirrtuch bedecken.
  • Den beiseite gestellten Teig dritteln:
    In 3 Stücke von je 80 g teilen.
  • Daraus 3 Rollen formen.
  • 45 cm lang
3 Rollen aus Hefeteig für die Neujahrsbrezel
  • Aus den 3 kleinen Teigrollen einen Zopf flechten.
Der kleine Zopf für die Neujahrsbrezel wird geflochten
  • Die Brezel am unteren Teil (dicke Seite) mit etwas Wasser bepinseln oder besprühen.
  • (Nicht viel Wasser. Nur so viel, dass der Zopf besser haftet.)
  • Den geflochtenen Zopf auf die dicke Seite der Brezel legen.
  • Vorsichtig ganz leicht andrücken.
Der Zopf aus Hefeteig liegt auf der Neujahrsbrezel
  • Die fertig geformte Neujahrsbrezel leicht mit wenig Wasser besprühen.
  • (Damit der Hefeteig nicht austrocknet.)
Die Neujahrsbrezel aus Hefeteig wird mit Wasser besprüht

👉 Sprühflasche aus Glas (für die Küche)

  • Mit einem feuchten Geschirrtuch bedecken.
  • Auf dem Blech nochmal 30 Minuten ruhen lassen.
Neujahrsbrezel auf dem Backblech bedeckt mit einem feuchten Tuch
  • Nach ca. 15 Minuten den Backofen zum Vorheizen anstellen.
  • 180 °C
  • Ober-Unterhitze

Backen

  • Mit Sojasahne bestreichen.
  • Die Neujahrsbrezel direkt vor dem Backen mit 3 bis 4 Esslöffel Sojasahne (Soja Cuisine) bepinseln.
  • Hafersahne (Hafer Cuisine) geht auch.
  • Das sorgt für eine wunderschöne goldbraune Farbe und Glanz nach dem Backen.
Die Neujahrsbrezel wird mit Soja Cuisine bestrichen
Bestreichen der Neujahrsbrezel mit Sojasahne

👉 Du kannst auch noch etwas Hagelzucker oder Mandelblättchen auf die bestrichene Neujahrsbrezel streuen.

  • 30 Minuten backen.
  • Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C Ober-Unterhitze auf mittlerer Schiene 30 Minuten backen.
Backen der Neujahrsbrezel
  • Dann testen, ob der Teig innen auch durchgebacken ist.
  • Stäbchenprobe: Einen Grillspieß aus Holz oder Metall tief in die Neujahrsbrezel stecken.
  • Wenn kein Teig am Spieß kleben bleibt, ist die Brezel fertig.
  • Sonst noch 5 Minuten länger backen.
  • Nicht zu lange, sonst wird das Gebäck zu trocken.
  • Nach dem Backen kannst Du die heiße Neujahrsbrezel mit etwas flüssiger veganer Butter bestreichen.
  • Kannst Du auch einfach weglassen.
  • (Bei der Neujahrsbrezel auf den Fotos habe ich es NICHT gemacht.)
  • Auf dem Backblech etwas abkühlen lassen.
  • Dann auf ein Abkühlgitter legen und ganz abkühlen lassen.

💚 Guten Appetit! 💚

🍀 Die Neujahrsbrezel ist ein Neujahrsgebäck mit Tradition

Neujahrsbrezel zum Jahreswechsel zu backen ist eine alte Tradition.

Sie wird traditionell am Silvestervormittag zubereitet, am letzten Tag des Jahres.

🥨 Die Brezelform hat keinen Anfang und kein Ende.
🥨
Ein Symbol für die Unendlichkeit des Lebens.

Deswegen wird die Neujahrsbrezel gern als essbarer Glücksbringer verschenkt.

Für viel Glück im neuen Jahr! 🍀✨

Neujahrsbrezel auf einem weißen Tisch

😍 Bei dieser Neujahrsbrezel ist der Zopf auf der linken Seite nach innen gerutscht.
😍 Ein Symbol dafür, dass das Leben nicht perfekt sein muss, um schön zu sein.

💰 Nach einem alten Brauch wurden Geldstücke mit in die Neujahrsbrezel eingebacken.
💰 Wer die Münze fand, wurde im neuen Jahr mit Geldsegen belohnt.

Für Dein Pinterest 👇

Auf Deiner Rezepte Pinnwand merken 👇

Vegane Neujahrsbrezel
⬆️ Merk Dir die Neujahrsbrezel auf Pinterest ⬆️

👍 Weitere Rezepte für Dein Neujahrs Frühstück:

  1. Brötchen backen in der Muffinform
  2. Bananen Pancakes

📌 Benötigte Küchenhelfer

  • Kleiner Topf zum Schmelzen der veganen Butter (oder kleines Gefäß für die Mikrowelle)
  • Rührschüssel
  • Handmixer mit Knethaken oder Küchenmaschine (oder mit den Händen kneten)
  • Geschirrtuch aus Baumwolle zum Bedecken der Schüssel und der Brezel, damit der Teig nicht austrocknet
  • Nützlich: Sprühflasche aus Glas zum Besprühen mit Wasser, damit der Teig nicht austrocknet
  • Backblech und Backpapier
  • Backpinsel zum Bestreichen der Brezel
  • Grillspieß aus Holz oder Metall für die Stäbchenprobe

✔️ Immer am Start:

Sprühflasche aus Glas für die Küche
  • Sprühflasche aus Glas
  • Ideal für die Küche zum Besprühen mit Wasser
  • Für Hefeteig und beim Brot backen
  • Bei Amazon bestellen >>

🖨️ Rezept zum Ausdrucken

Neujahrsbrezel

Neujahrsbrezel backen

Gericht: Backen
Küche: Deutsch
Art: Laktosefrei, Vegan, Vegetarisch
Schlagwort: hefeteig, ohne ei, trockenhefe, vegan
Fertig in: 3 Stunden
Portionen: 1 Hefezopf
Kalorien: 310 kcal
Neujahrsbrezel Rezept – Neujahrsbrezel aus Hefeteig einfach selber backen mit Trockenhefe oder frischer Hefe
Drucken Pin Bewerten

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 275 g Pflanzenmilch = 275 ml
  • 100 g Vegane Butter Alsan Margarine
  • ½ Würfel Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe
  • 100 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • ½ TL Salz

Zum Bestreichen:

  • 3-4 EL Pflanzensahne

Anleitungen

Hefeteig

  • 100 g Margarine schmelzen.
    In einem kleinen Topf ganz leicht erwärmen oder ganz kurz in die Mikrowelle stellen.
    (Die Margarine soll flüssig sein, aber nicht heiß.
    Nur warm genug, dass sie sich gut im Teig verteilt.)
  • Trockene Zutaten in einer Rührschüssel mischen:
    500 g Mehl
    100 g Zucker
    2 Päckchen Vanillezucker
    ½ TL Salz (4 g)
    Alles gut vermischen.
    (Wenn Du Trockenhefe verwendest:
    Jetzt 1 Päckchen Trockenhefe mit untermischen)
  • Zu den gut vermischten trockenen Zutaten zufügen:
    275 g Pflanzenmilch (275 g)
    100 g leicht erwärmte Margarine
    ½ Würfel Hefe
  • Jetzt den Teig 10 Minuten gut kneten.
    Am besten mit den Knethaken eines Handmixers oder mit einer Küchenmaschine.
    Dann wird der Teig schön glatt und elastisch und klebt nicht mehr.
    Kein zusätzliches Mehl zufügen, sonst wird die Neujahrsbrezel zu trocken. Einfach schön lange weiterkneten.
    (Mit der Hand dauert das Kneten länger, geht aber auch.)
  • Jetzt die Schüssel mit einem feuchten Geschirrtuch bedecken.
    (oder mit Frischhaltefolie)
  • Den Teig mindestens 1 – 2 Stunden gehen lassen.
    Länger geht auch.
  • Die Schüssel kann einfach bei Zimmertemperatur stehen oder an einem warmen Ort.
    Z.B. im ganz leicht vorgeheizten und dann ausgeschalteten Backofen (ca. 30 °C).
    Hauptsache keine Zugluft.
  • Wenn sich der Teig verdoppelt hat, ist er fertig.

Neujahrsbrezel formen:

  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen.
    (Du brauchst eine große Arbeitsfläche, denn die Teigrollen für eine Neujahrsbrezel sind sehr lang.)
  • Den Teig teilen:
    Vom Teig 240 g abwiegen und erstmal beiseite stellen (mit dem feuchten Tuch bedeckt.)
  • Aus dem restlichen Teig eine sehr lange Rolle formen.
    Ca. 120 cm lang.
    Die Rolle soll in der Mitte dicker sein und zu den Enden hin dünner auslaufen.
  • Die lange Rolle in Form einer Brezel auf das Backblech mit Backpapier legen.
    Mit ein wenig Wasser besprühen und mit einem feuchten Tuch bedecken.
  • Aus dem beiseite gestellten Teig flechten wir einen kleinen Zopf, der dann auf die Brezel drauf gelegt wird.
    Den beiseite gestellten Teig dritteln:
    In 3 Stücke von je 80 g teilen.
    Daraus 3 Rollen formen.
    Jeweils 45 cm lang.
  • Aus den drei Rollen einen dünnen Zopf flechten.
  • Die Brezel am unteren Teil (dicke Seite) mit etwas Wasser bepinseln oder besprühen.
    (Nicht viel Wasser. Nur so viel, dass der Zopf besser haftet.)
    Den geflochtenen Zopf darauf legen.
    Vorsichtig ganz leicht andrücken.
  • Die gesamte Brezel ganz leicht mit Wasser besprühen.
    (Damit der Teig nicht austrocknet.)
    Mit einem feuchten Geschirrtuch zudecken.
    Nochmals 30 Minuten gehen lassen.
    (bei Zimmertemperatur)
  • Backofen vorheizen auf 180 °C (Ober-Unterhitze).

Backen

  • Direkt vor dem Backen die Neujahrsbrezel mit 34 EL Pflanzensahne bestreichen.
    (mit einem Backpinsel)
    (Du kannst auch noch etwas Hagelzucker oder Mandelblättchen drauf streuen.)
  • Auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Ofen 30 Minuten backen.
    (180 °C Ober-Unterhitze)
  • Der Zopf soll nach 30 Minuten außen schön goldbraun sein.
  • Dann testen, ob der Teig innen auch durchgebacken ist.
    Stäbchenprobe: Einen Holz- oder Metallspieß tief in die Neujahrsbrezel stechen.
    Wenn kein Teig am Stäbchen kleben bleibt, ist die Brezel fertig.
    Sonst noch 5 Minuten länger backen.
    (Nicht zu lange, sonst wird die Neujahrsbrezel schnell zu trocken.)
  • Nach dem Backen kannst Du das heiße Gebäck mit etwas flüssiger veganer Butter bestreichen.
    (Kann man auch einfach weglassen.)
  • Auf dem Backblech etwas abkühlen lassen.
    Dann auf ein Kuchengitter legen und ganz auskühlen lassen.

Guten Appetit!

Die Neujahrsbrezel wiegt ca. 950 g.
Probier auch diesen leckeren Hefezopf ohne Ei.
Kalorien pro 100 g:
Nährwertangaben
Neujahrsbrezel backen
Portionsgröße
 
100 g
Durchschnittliche Nährwerte pro Portion:
Brennwert
310
% RM*
Fett
 
7.5
g
12
%
gesättigte Fettsäuren
 
1.9
g
10
%
Kohlenhydrate
 
52
g
17
%
Zucker
 
15.7
g
17
%
Eiweiß
 
7.5
g
15
%
* RM = Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (2000kcal)
Merk Dir dieses Rezept auf Pinterest
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Bitte bewerte das Rezept. Dankeschön! ❤

😃 Wie findest Du die süße Neujahrsbrezel?

Bitte schreib einen Kommentar.
Danke schön! ♥

Hier findest Du alle Backrezepte.

Liebe Grüße,
Deine Karen 🦄😃

Karen Wilkening


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung