Startseite » Rezepte » Backen » Vegane Kuchen » Saftiger veganer Zitronenkuchen

Saftiger veganer Zitronenkuchen

Super saftiger veganer Zitronenkuchen

Saftiger veganer Zitronenkuchen mit Guss
Super saftiger veganer Zitronenkuchen mit Zitronenglasur

Einfaches Rezept für einen perfekten Zitronenkuchen, der alle begeistert.

Ein saftiger, lockerer Teig mit einer frischen Zitronenglasur >>.

Dieser leckere Kuchen ist schnell gemacht und kommt immer sehr gut an.

Gut zum vorbereiten: Am nächsten Tag schmeckt der Kuchen sogar noch besser (gut durchgezogen).

Saftiger veganer Zitronenkuchen mit Glasur
Saftiger veganer Zitronenkuchen mit Glasur

Der Zitronenkuchen ist:

  • vegan
  • ohne Ei und ohne Butter
  • saftig und locker
  • mit Öl und Zitronensaft
  • einfach
  • gut vorzubereiten
BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG.


ZUTATEN:

Zutaten für saftigen veganen Zitronenkuchen
Zutaten für saftigen veganen Zitronenkuchen mit Öl und Zitronensaft

Für 1 Kuchen brauchst Du:

Eine 30 cm Kastenbackform

Für den Teig:

  • 300 g Mehl (Weizenmehl 405, Weizenmehl 550 oder Dinkelmehl 630)
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker (8 g)
  • 250 ml Vanille Sojamilch (oder Sojamilch natur)
  • 100 g neutrales Öl (= 115 ml Öl)
  • 2-3 Zitronen (50 ml Saft und die abgeriebene Schale für den Teig 25 ml Saft für die Glasur)

Für die Glasur:

  • 150 g Puderzucker
  • 2 Esslöffel Zitronensaft (25 ml)

Eventuell zusätzliches Zitronenaroma:

  • z.B. Backaroma Zitrone
  • z.B. 1 Tüte geriebene Zitronenschale
  • z.B. ätherisches, natürliches Zitronenöl
Für mehr Zitronenaroma >>

VERWENDETE PRODUKTE (100 % vegan):

Weizenmehl Type 405 und Zucker Weinsteinbackpulver und Vanillezucker

Vanille Sojadrink und Bratöl Sonnenblumenöl
Als Öl eignet sich neutrales Bratöl wie Sonnenblumenöl oder Rapsöl.

Eine Packung Puderzucker und zwei Zitronen  


Inhaltsverzeichnis:

Probier auch den besten veganen Käsekuchen >>.

Veganer Zitronenkuchen

Saftiger Veganer Zitronenkuchen

Gericht: Backen
Küche: Deutsch, Österreichisch
Art: Laktosefrei, Vegan, Vegetarisch
Schlagwort: einfach, mit öl, ohne butter, ohne ei, ohne milch, super saftig
Fertig in: 1 Stunde 15 Minuten
Portionen: 1 Kuchen
Kalorien: 292 kcal
▶ Super saftiger veganer Zitronenkuchen ▶ Einfaches, sehr leckeres Rezept ▶ Kommt immer gut an
▶ Für 30 cm Kastenbackform.
Drucken Pin Bewerten

Zutaten

Trockene Zutaten:

  • 300 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 1 Tüte Backpulver
  • 1 Tüte Vanillezucker

Feuchte Zutaten:

  • 250 ml Vanille-Sojamilch
  • 100 g neutrales Öl
  • 50 ml Zitronensaft

Zitronenaroma:

  • geriebene Zitronenschale
  • evtl. Backaroma Zitrone

Zitronenguss:

  • 150 g Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaft

Anleitungen

Vorbereiten:

  • Kastenbackform mit Backpapier auslegen oder einfetten.
  • 2 Zitronen abreiben und auspressen.
  • Backofen vorheizen auf 180 °C (Ober-Unter-Hitze).

Trockene Zutaten mischen:

  • In eine Schüssel geben:
    300 g Mehl
    200 g Zucker
    1 Tüte Backpulver
    1 Tüte Vanillezucker
    Abgeriebene Zitronenschale
    Gut mischen.

Feuchte Zutaten zufügen:

  • 250 ml Sojamilch Vanille
    100 g neutrales Öl
    50 ml Zitronensaft
  • Evtl. weiteres Zitronenaroma zufügen
    (Backaroma oder Zitronenöl)

Teig mixen und in Backform füllen:

  • Kurz gut durchmixen.
  • In die vorbereitete Kastenbackform füllen.

Backen:

  • Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C (Ober-Unter-Hitze) 60 Minuten backen.
    (Stäbchenprobe)
  • Kuchen in der Form abkühlen lassen.

Zitronenglasur:

  • 150 g Puderzucker sieben.
    Mit 2 EL Zitronensaft verrühren.
    Auf dem Kuchen verteilen.

Video

⬇ Sieh Dir an, wie ich den Kuchen backe:

Guten Appetit!

Schau Dir auch die Schritt-für-Schritt Fotos >> an.
Alles genau erklärt. 🙂

Probier auch diese fluffigen veganen Zitronenmuffins.
Nährwertangaben
Saftiger Veganer Zitronenkuchen
Portionsgröße
 
1 Stück (bei 12 Stücken)
Durchschnittliche Nährwerte pro Portion:
Brennwert
292
% RM*
Fett
 
8.4
g
13
%
gesättigte Fettsäuren
 
0.75
g
4
%
Kohlenhydrate
 
49
g
16
%
Zucker
 
31
g
34
%
Eiweiß
 
3.8
g
8
%
* RM = Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (2000kcal)
Merk Dir dieses Rezept auf Pinterest
Gefällt Dir dieses Rezept?Bitte bewerte das Rezept. Dankeschön! ❤

MEHR LECKERE REZEPTE:

 


SCHRITT FÜR SCHRITT FOTOS:

  1. Vorbereiten >>
  2. Trockene Zutaten mischen >>
  3. Zitronen abreiben und auspressen >>
  4. Feuchte Zutaten zufügen >>
  5. Teig mixen und in Backform füllen >>
  6. Kuchen backen >>
  7. Zitronenguss >>

 

VORBEREITEN:

Eine 30 cm Kastenbackform mit Backpapier auslegen. (oder die Form gut einfetten) Vorbereitete Kastenbackform mit Backpapier Den Backofen vorheizen auf 180 °C. Ober-Unterhitze  


TROCKENE ZUTATEN MISCHEN:

In eine Rührschüssel geben: 300 g Mehl (Weizenmehl 405, Weizenmehl 550 oder Dinkelmehl 630) 300 Gramm Mehl 200 g Zucker 200 g Zucker Eine Tüte Backpulver

Eine Tüte Weinsteinbackpulver
17 – 18 g

Eine Tüte Vanillezucker (8 g)

Eine Tüte Vanillezucker
8 g

Die trockenen Zutaten gut vermischen. Trockene Zutaten gut vermischen  

ZITRONEN ABREIBEN UND AUSPRESSEN:

Die Zitronen mit einer feinen Reibe abreiben. (Nur den gelben Teil der Schale abreiben.) Zitronenschale abreiben Ich reibe die Zitronenschale direkt in die Schüssel mit den anderen Zutaten. Zitronenschale reiben Nach dem Abreiben werden die Zitronen ausgepresst. Zitronen auspressen 50 ml Zitronensaft abmessen für den Teig. Frisch ausgepresster Zitronensaft (Den restlichen Zitronensaft aufheben für den Zitronenguss.)

👍 Auch gut: Veganer Rührkuchen [Grundrezept]

 

FEUCHTE ZUTATEN ZUFÜGEN:

Jetzt die feuchten Zutaten zufügen Feuchte Zutaten für Zitronenkuchen 250 ml Vanille-Sojamilch (250 g) (Es geht auch andere Pflanzenmilch oder einfach Wasser)

Vanille Sojamilch
Sojadrink Vanille

100 g neutrales Öl Du kannst das Öl abwiegen (100 g) oder mit einem Messbecher abmessen (115 ml).

100 g neutrales Öl zufügen
Du kannst abwiegen oder abmessen.
100 g Öl sind 115 ml Öl.

Wenn Du möchtest, kannst Du jetzt noch mehr Zitronenschale (fertig gekauft) oder natürliches Zitronenaroma (Zitronenöl) zufügen. Ich nehme immer beides. 🙂 Für ein super Zitronenaroma.

Eventuell noch mehr geriebene Zitronenschale
Eventuell noch fertig geriebene Zitronenschale zufügen. (z.B. von Alnatura)

Eine Tüte fertig geriebene Zitronenschale zufügen

Eventuell natürliches Zitronenaroma zufügen
Eventuell noch natürliches Zitronenaroma.

Ein Fläschchen Zitronenaroma zufügen Dann 50 ml Zitronensaft zufügen. Zitronensaft zufügen  

TEIG MIXEN UND IN BACKFORM FÜLLEN:

Den Teig kurz gut durchmixen. (Nicht lange mixen, sonst wird der Kuchen weniger locker. 1 Minute mixen reicht.) Teig kurz mixen (Es geht auch ohne Mixer, einfach mit einem Rührlöffel.) Fertig gemixter Teig für Zitronenkuchen Den Teig sofort in die vorbereitete Backform füllen. Teig in Backform füllen  

KUCHEN BACKEN:

Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Ober-Unterhitze) für 60 Minuten backen. Zitronenkuchen im Backofen Nach der Backzeit eine Stäbchenprobe machen: Ein Holzstäbchen oder Metallspieß in den Kuchen stecken. Wenn kein Teig kleben bleibt, ist der Kuchen fertig gebacken.

Stäbchenprobe machen
Wenn kein Teig am Stäbchen hängen bleibt, ist der Kuchen fertig gebacken.

(Falls Teig kleben bleibt: 5 Minuten länger backen. Normalerweise reichen aber 60 Minuten Backzeit aus.) Den Kuchen in der Backform vollständig abkühlen lassen. Kuchen in der Backform abkühlen lassen (Du kannst den Kuchen auch schon einen Tag vorher backen und über Nacht auskühlen lassen.) Den abgekühlten Kuchen aus der Form nehmen. Backpapier abziehen. Abgekühlten Zitronenkuchen aus der Form nehmen  

ZITRONENGUSS:

150 g Puderzucker in ein Sieb geben Mit einem Esslöffel durchsieben Puderzucker sieben 25 ml Zitronensaft unterrühren (ca. 2 Esslöffel) Zitronensaft zufügen zum Zuckerguss Fertig angerührte Zitronenglasur Zitronenglasur auf dem Kuchen verteilen. Zitronenglasur auftragen Zuckerguss auf dem Zitronenkuchen verteilen Fertiger veganer Zitronenkuchen mit Zitronenglasur Glasur fest werden lassen. ⓥ GUTEN APPETIT! ♥ Saftiger veganer Zitronenkuchen wird angeschnitten  

Rezept Video:

⬇ Sieh Dir an, wie ich den Kuchen backe:

PROBIER AUCH:

 

KANN ICH AUCH ANDERE PFLANZENMILCH ODER WASSER NEHMEN?

Ja, das ist kein Problem. Der Kuchen gelingt mit:

  • jeder Vanille-Pflanzenmilch (Vanille Sojamilch, Vanille Hafermilch …)
  • jeder normalen Pflanzenmilch (naturell, ohne Vanille) (Sojamilch, Hafermilch, Mandelmilch, Reismilch, Cashewmilch, Dinkelmilch …)
  • mit Wasser
Der Kuchen kann also ganz einfach sojafrei zubereitet werden.
Eventuell mehr Zucker nehmen:
  • Die Vanille-Sojamilch im Rezept enthält Zucker.
  • Wenn Du Pflanzenmilch ohne Zucker oder Wasser verwendest: Eventuell 25 g Zucker mehr nehmen. (Je nachdem, wie süß Du es magst.)
 

GERIEBENE ZITRONENSCHALE:

Abgeriebene Zitronenschale enthält Zitronenöl und bringt ein wundervoll frisches Aroma in Deinen Kuchen. Wichtig beim Abreiben von Zitronenschale:

  • Die Zitrone muss unbehandelt sein (ungewachst, bio).
  •  Nur das Gelbe der Schale  abreiben.
  • Das Zitronenöl ist im gelben Teil der Schale. Der weiße Teil schmeckt im Kuchen bitter.
  • Die Zitrone erst abreiben, danach auspressen. (geht viel einfacher)
  • Am besten geht es mit der feinen Seite einer Reibe
Die geriebene Zitronenschale kannst Du auch
  • fertig kaufen
  • oder ganz weglassen (dann mehr Zitronenaroma oder Zitronenöl verwenden)
 

MEHR ZITRONENAROMA:

Damit der Kuchen richtig schön zitronig schmeckt, ist sehr viel Zitronenaroma nötig.  Nicht einfach mehr Zitronensaft zufügen.  Davon wird der Kuchen zu feucht. Für mehr Aroma gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Mehr Zitronen abreiben
  • fertig geriebene Zitronenschale kaufen
  • Backaroma Zitrone (vegan z.B. von Dr. Oetker)
  • ätherisches, natürliches Zitronenöl
  • Zitronenzucker
Geriebene Zitronenschale Dr. Oetker Finesse und von Alnatura Natürliches Zitronenaroma Zitronenöl Zitronenaroma Zitronenöl

Zutaten Zitronenaroma Zitronenöl
Zitronenaroma zum Backen. ZUTAT: Natürliches ZITRONENÖL
Zitronenzucker von RUF
Zitronenzucker von Ruf. ZUTATEN: Zucker, natürliches Zitronenaroma

 

ZITRONENGLASUR:

Die Glasur ist sehr einfach zu machen. Es gibt 2 Möglichkeiten:

    • 150 g Puderzucker und 2 EL Zitronensaft

Puderzucker und Zitronensaft für Zitronenglasur

  • ODER
  • 150 g Puderzucker, 1 EL Zitronensaft und 1 EL vegane Sahne
Vegane Sahne für Zitronenglasur
Vegane Sahne für Zitronenglasur: Soja Cuisine oder Schlagfix Schlagcreme
  • Die Glasur mit Zitronensaft und veganer Sahne ist etwas cremiger.
  • (Du kannst auch noch 5 Tropfen natürliches Zitronenöl zu der Glasur zufügen.)
Wichtig:
  • Den Puderzucker sieben, damit die Glasur glatt und ohne Klümpchen wird.
  • Man braucht viel weniger Flüssigkeit, als man denkt. Die Zitronenglasur soll nicht zu dünnflüssig werden.
  • Der Zitronenguss kommt auf den kalten Kuchen.
  • Es dauert ca. 1-2 Stunden, bis die Glasur fest ist.
 

DEKORIEREN:

Der Zitronenkuchen ist wundervoll einfach nur mit Puderzucker bestreut oder mit Zitronenglasur. Er kann aber auch noch dekoriert werden. Dekoideen:

  • vegane bunte Zuckerstreusel (ein super Geburtstagskuchen, nicht nur für Kinder)
  • frische Zitronenscheiben
  • Zitronenzesten (Zitronenschale)
  • Pistazien
Veganer Zitronenkuchen mit bunten Zuckerstreuseln dekoriert
Veganer Zitronenkuchen mit bunten Zuckerstreuseln dekoriert als Geburtstagskuchen

MEHR LECKERE REZEPTE:

😃 Wie findest Du den veganen Zitronenkuchen?

Bitte schreib einen Kommentar.
Danke schön! ♥

Hier findest Du alle veganen Rezepte.

Liebe Grüße,
Deine Karen 🦄😃

Karen Wilkening

👍 Auch gut: Veganer Rührkuchen [Grundrezept]

 


KALORIEN

Nährwerte: Das Rezept ergibt 1 Kuchen (920 g) mit 12 Stücken. 100 g veganer Zitronenkuchen hat 381 Kalorien. 11 g Fett | 64 g Kohlenhydrate | 5 g Eiweiß Ein Stück (77 g) hat 292 Kalorien.  


32 Kommentare zu „Saftiger veganer Zitronenkuchen“

  1. 5 stars
    Ich bin total begeistert!! Ich hatte zuvor noch nie einen Zitronenkuchen selbst gebacken und mein Freund mag eigentlich nicht gerne Zitronenkuchen – dieser hier schmeckt einfach so genial, mein Freund liebt ihn auch und ich werde ihn definitiv noch viele weitere Male backen oder deinen Grundteig für andere Kuchen und Torten benutzen !! Vielen Dank! 🙂

    1. Herzlichen Dank, liebe Elena! ❤️❤️❤️
      Ich freue mich total, dass Du den Kuchen gebacken hast und er Dir und Deinem Freund gut geschmeckt hat. 😀 😀 😀
      Alles Liebe,
      Deine Karen 😀 ❤️

  2. 5 stars
    Hallo Karen,
    Papa und Gatte waren sich einig,zum Vatertag wäre ein Zitronenkuchen gut -mit viel Zuckerguss.Dem Wunsch bin ich gerne nachgekommen,da ich diesen Zitronenkuchen selbst sehr gerne mache und mag.
    Da wir es möglichst zitronig mögen,wurden in dieser Richtung alle Register gezogen (Backaroma, Saft,Schale und selbstgemachten Zitronenzucker.).Die Zuckermenge habe ich stark reduziert und einen Teil durch Zitronenzucker ersetzt.Außerdem steche ich den warmen Kuchen einige Male mit einem Holzstäbchen ein und gieße etwas dünne Zitronensaft-Puderzuckermischung darüber.
    Als ich die Glasur machen wollte,fiel mein Blick auf das Glas mit dem Zitronenzucker.Da ich die abgeriebene Zitronenschale immer gleich mit Zucker mische und dann trockne,klumpt diese und ich pulverisiere das Gemisch am Schluss in einer Mühle. Es ist dann wie Puderzucker.
    Also habe ich diesmal versucht,den Zuckerguss aus Zitronensaft,Puderzucker und Zitronenzucker herzustellen.Hat super geklappt und ist toll zitronig.

    Damit dich das Backen gleich richtig lohnt,habe ich noch ein Rezept Mamorkuchen mitgemacht und ihn für den Vorrat in Gläsern gebacken.Deckel heiß drauf und es hält -in der Theorie -einige Wochen.In der Praxis eher nicht… :-).

    Nochmals ein dickes DANKESCHÖN für Deine tollen Rezepte!

    Viele Grüße
    Martina

    1. Liebe Martina,

      vielen lieben Dank! ❤️❤️❤️

      Ich freue mich sehr, dass Du den Zitronenkuchen zum Vatertag gebacken hast. 😀

      Ich liebe es auch sehr zitronig, Dein Zitronenzucker klingt super lecker! 😀 😀 😀

      Den Marmorkuchen in Gläsern zu backen ist auch eine tolle Idee, danke für den Tipp.

      Danke vielmals – ich bin sehr froh, dass die Rezepte Dir gefallen.❤️

      Liebste Grüße,
      Deine Karen ❤️

  3. 5 stars
    Einer der leckersten Zitronenkuchen, die ich je gebacken habe. Da fällt es mir nicht schwer vegan zu leben. Ging super schnell. Auch mit Hafermilch hat es gut geschmeckt. Den werde ich wieder Backen!

    1. Dankeschön, liebe Hannah! ❤️❤️❤️
      Ich freue mich total, dass der Kuchen Dir gut geschmeckt hat und Du ihn wieder backen möchtest. 😀
      Liebe Grüße,
      Deine Karen 😀 😀 😀

  4. 5 stars
    Wow! Wer Zitronenkuchen mag wird den lieben!
    Mir persönlich war das Maß 150g Puderzucker und 2 EL Zitronensaft etwas zu zitronig aber: OMG, war der fluffig!!! Wow! Lag das am Weinstein- Backpulver?! Habe 20g genommen anstatt 18 weil das 1 Pkg.war. Werde direkt noch mehr von dieser Seite ausprobieren! LG Selina

    1. Liebe Selina,

      vielen Dank! ❤️❤️❤️
      Schön dass der Zitronenkuchen Dir gut geschmeckt hat. 😀

      Ja, bei Weinsteinbackpulver gibt es verschiedene Mengen pro Tüte.
      17 g bei DM
      18 g bei Alnatura
      20 g bei RUF

      Kommt aber alles gut hin mit einem Päckchen für einen Kuchen.

      Ich freue mich riesig, dass Du noch mehr Rezepte probieren möchtest. 😀 😀 😀

      Alles Liebe,
      Deine Karen ❤️ 😀

  5. 5 stars
    Der beste Veganer Zitronenkuchen!!! Kann man das selbe Rezept eventuell auch mit Orangen statt Zitronen machen? Hat das schon mal jemand ausprobiert?

  6. 5 stars
    Hallo Karen,
    ich habe vorgestern Deinen Zitronenkuchen mit kleinen Abwandlungen als Geburtstagskuchen für mein Töchterchen gebacken. Da es eine Katze werden sollte, habe ich eine Springform genommen und aufgrund der geringeren Teighöhe nur 30 Minuten gebacken. Danach mit Apfelgelee „aprikotiert“, mit Marzipan eingedeckt und als Katzengesicht dekoriert.

    Der Kuchen hat allen super geschmeckt!!!
    (Übrigens ausschließlich Nichtveganer)

    Fand ihn heute auch nochmals besser.

    Grad ist der Schokokuchen als Minimuffins und im Glas zum Einwecken im Ofen.
    Bin schon gespannt!

    Hab noch viele tolle Rezepte entdeckt, die ausprobiert werden wollen.

    Danke für die tollen Rezepte!

    Viele Grüße
    Martina

    1. Liebe Martina,
      vielen Dank! ❤️❤️❤️

      Der Zitronenkuchen als Katze mit Marzipan klingt fantastisch. Deine Tochter hat sich bestimmt gefreut. 🙂

      Ich hoffe der vegane Schokokuchen als Minimuffins und im Glas wird auch super.

      Danke für die schönen Ideen und ganz liebe Grüße,
      Deine Karen 🙂

      1. 5 stars
        Die Schokominimuffins sind auch super geworden.

        Die Gläser sind in den Keller gewandert als „Notration“.

  7. Vielen lieben Dank für deine Rezepte! Habe schon so viele ausprobiert und wurde kein einziges Mal enttäuscht!

    Eine Frage zu diesem Zitronenkuchen: meinst du, man kann diesen auch in einer Gugelhupfform backen? Hat das vielleicht schonmal jemand ausprobiert?
    Ganz liebe Grüße und danke im Voraus!

    1. Liebe Emma, herzlichen Dank! ❤️ Ich habe es noch nicht ausprobiert, aber ich denke, es müsste gehen. Ich würde einen eher mittleren oder kleineren Gugelhupf backen und die Backzeit etwas erhöhen. Auf jeden Fall eine Stäbchenprobe machen und falls er noch nicht durch ist, den Kuchen mit Alufolie oder Backpapier abdecken, damit er nicht zu dunkel wird außen. Eher etwas länger als zu kurz backen, damit der Kuchen auf jeden Fall innen gar wird. Danke schön und ganz liebe Grüße, Deine Karen 🙂

    1. Liebe Jane,
      herzlichen Dank! ❤️
      Ich freue mich total, dass der Zitronenkuchen Dir schmeckt und gut angekommen ist.
      Schön dass die anderen Rezepte Dir auch gefallen. 🙂
      Danke und ganz liebe Grüße,
      Deine Karen

  8. Der Kuchen schmeckt unglaublich lecker! Super zitronig und lecker fluffig. Danke für das Rezept, meine Schwester hat sich sehr über den Zitronenkuchen gefreut. Danke nochmal

  9. 5 stars
    Dieser Kuchen ist der absolute Traum!!!! Das Rezept ist perfekt (!!!) beschrieben und der Kuchen wurde im Ofen hervorragend. Ich fand dass insbesondere die SoyaVanillemilch dem Teig den Kick gab. Ich habe noch ätherisches Zitronenöl dazu. Er schmeckt einfach himmlisch danke Dir

    1. Liebe Heike, herzlichen Dank! ❤️
      Ich freue mich sehr, dass der Zitronenkuchen Dir gut geschmeckt hat. 🙂
      Danke vielmals für Deinen Kommentar, das motiviert mich total zum weitermachen.
      Ganz liebe Grüße,
      Deine Karen 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung