Startseite » Rezepte » Kochen » Mit Linsen » Linsenbällchen

Linsenbällchen

Leckere vegane Linsenbällchen aus dem Backofen

Vegane Linsenbällchen
Rote Linsen Bällchen

Die Linsenbällchen sind aus roten Linsen und werden im Backofen gebacken.

Sie sind eine tolle Beilage zu Currys, Salaten, in Wraps oder auch zu Nudeln mit Tomatensoße.

Indische Linsenbällchen auf einem Backblech
Vegane Linsenbällchen aus dem Backofen

Die Linsenbällchen schmecken warm oder kalt super lecker.
Sie lassen sich gut aufwärmen.

Ich habe immer gerne eine Frischhaltebox mit Linsenbällchen im Kühlschrank.
Denn sie sind ein idealer Snack und auch perfekt zum Mitnehmen.

BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG.

📋 Inhalts-
verzeichnis


👍 Die Linsenbällchen sind:

🌱 Zutaten

Zutaten für rote Linsen Bällchen

Für 20 Linsenbällchen brauchst Du:

  • 200 g rote Linsen
  • 100 g Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 bis 4 Esslöffel Öl
  • 50 g Tomatenmark
  • 60 g Kichererbsenmehl

Gewürze:

  • 1 Esslöffel Gemüsebrühe Pulver
  • 3 Esslöffel gehackte Petersilie
    (tiefgekühlt oder frisch)
  • 1 Teelöffel Paprikapulver
    (edelsüß, geräuchert oder rosenscharf)
  • ein halber Teelöffel Kumin
    (Kreuzkümmel)
  • Schwarzer Pfeffer
  • Eventuell nach Geschmack: Chiliflocken oder Cayennepfeffer
    (wenn Du es schärfer magst)

🛒 Verwendete Produkte

Diese Produkte habe ich verwendet:

Eine Packung rote Linsen und eine Packung Kichererbsenmehl
1. Rote Linsen | 2. Kichererbsenmehl
Eine Flasche Bratöl und eine Tube Tomatenmark
1. Öl | 2. Tomatenmark
Zwiebel, Knoblauch, Gemüsebrühe Pulver, Pfeffer, Cayennepfeffer
1. Zwiebel | 2. Knoblauch | 3. Gemüsebrühe Pulver | 4. Pfeffer | 5. Eventuell Cayennepfeffer (Kannst Du weglassen)
Eine Dose gemahlener Kreuzkümmel, eine Dose geräuchertes Paprikapulver und eine Packung tiefgefrorene Petersilie
1. Kumin (Kreuzkümmel) | 2. Paprikapulver | 3. Gehackte Petersilie

👇 REZEPT 👇

👇 REZEPT 👇

So wird’s gemacht:

Für 20 Linsenbällchen

Linsen kochen

  • In einem Topf ca. 1 Liter Wasser zum Kochen bringen.
  • (Kein Salz zufügen.)
  • 200 g rote Linsen in ein Sieb geben.
  • Unter fließendem Wasser abspülen.
  • Die Linsen in das kochende Wasser geben.
  • 11 Minuten bei kleiner Hitze kochen.

👉 Die roten Linsen sollen sehr weich kochen und leicht zerfallen.

  • Die gekochten Linsen in das Sieb abgießen.
  • Das Sieb auf eine Schüssel legen.
  • Stehen lassen zum Abtropfen und Abkühlen.

(200 g ungekochte, trockene rote Linsen ergeben 500 g gekochte, abgetropfte rote Linsen.)


Zwiebeln braten

  • Zwiebel schälen und fein würfeln.
  • Du brauchst ca. 100 g feine Zwiebelwürfel.
  • Knoblauchzehe schälen und pressen.
  • In einer Pfanne 4 Esslöffel Öl erhitzen.
  • Die Zwiebelwürfel 8 Minuten anbraten.
  • Sie sollen leicht bräunen.
  • Den gepressten Knoblauch und 50 g Tomatenmark in die Pfanne zufügen.
  • 1 Minute mit braten.
  • Dabei immer umrühren und alles gut vermischen.
  • Abkühlen lassen.

Teig mischen

  • Nach dem Abkühlen den Teig mischen.
  • In der Rührschüssel mischen:
  • Die Zwiebel-Öl-Tomatenmark-Mischung
  • Die abgekühlten, abgetropften Linsen
  • 60 g Kichererbsenmehl
  • 1 Esslöffel Gemüsebrühe Pulver
  • 1 Teelöffel Paprikapulver
  • ein halber Teelöffel Kumin (Kreuzkümmel)
  • 3 Esslöffel fein gehackte Petersilie (tiefgekühlt oder frisch)
  • Pfeffer
  • Nach Geschmack: Cayennepfeffer oder Chiliflocken 
  • (Wenn Du es schärfer magst.)
  • Alles gut verkneten.

👉 Die Zutaten und Gewürze müssen gleichmäßig vermischt sein.


Bällchen backen

  • Den Backofen vorheizen auf 180 °C Umluft.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Aus dem Teig mit feuchten Händen Linsenbällchen formen und auf das Backblech setzen.
  • Es werden 20 Bällchen.
  • Jeweils ca. 35 g Teig.
  • Im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft 25 Minuten backen.

💚 Guten Appetit! 💚

💚 Lass es Dir schmecken. 💚

Die Bällchen sind schön stabil und halten sehr gut zusammen.
Das Kichererbsenmehl bindet die Linsenbällchen.
Sie fallen NICHT auseinander.

👉 Du kannst die Linsenbällchen warm oder kalt essen.

Hier findest Du
👉 alle veganen Rezepte mit Linsen

Für Dein Pinterest 👇

Auf Deiner Rezepte Pinnwand merken 👇

Rote Linsenbällchen auf einem Teller

🍽️ Was passt zu den Linsenbällchen?

Die Linsenbällchen schmecken warm oder kalt.

Du kannst die Linsenbällchen in einer Frischhaltebox im Kühlschrank aufbewahren.
Dann hast Du immer einen schnellen, gesunden Snack. ⬇️

Eine Frischhaltedose mit Linsenbällchen im Kühlschrank

Du kannst auch jederzeit ein paar aufwärmen und hast immer eine schöne Beilage.

Die Linsenbällchen passen zu vielen Gerichten. ⬇️

1. Mit Curry

Warme Linsenbällchen sind eine ideale Beilage zu allen Currys.

Du kannst sie direkt warm aus dem Ofen servieren.
Oder wenn Du kalte Linsenbällchen vorrätig hast, im Curry kurz mit aufwärmen.

Hier sind die Linsenbällchen mit Paprika Curry. ⬇️

Ein Teller mit Paprika Curry und Linsenbällchen

👉 Zum Paprika Curry


Hier sind die Linsenbällchen mit Curry mit Kokosmilch. ⬇️

Curry mit Kokosmilch und Linsenbällchen auf einem Teller

👉 Zum Curry mit Kokosmilch

2. Mit Soße

Hier sind die Linsenbällchen mit indischer Currysauce. ⬇️

Linsenbällchen mit indischer Currysauce

👉 Zur Indischen Currysauce

(Dazu passt Reis oder Kartoffeln.)


Hier sind die Linsenbällchen mit fertig gekaufter veganer Tomatensoße und Nudeln. ⬇️

Ein Teller mit Nudeln, Tomatensoße und Linsenbällchen

3. Mit Dips

Linsenbällchen sind ein tolles Fingerfood zum Dippen.

Hier sind die Linsenbällchen mit veganem Tzatziki. ⬇️

Linsenbällchen und ein Schälchen mit veganem Tzatziki

👉 Zum veganen Tzatziki

4. Als Snack zum Mitnehmen

Die kalten Linsenbällchen sind ein gesunder Snack für zu Hause oder zum Mitnehmen.

Sie sind lecker und sättigend.

Hier sind die Linsenbällchen mit Gurkensticks, Paprikastreifen und Cherry Tomaten. ⬇️

Eine Lunchbox mit Linsenbällchen und rohem Gemüse

⚡ Weitere mögliche Gewürze

Die Linsenbällchen werden mit Kumin (Kreuzkümmel) und Paprikapulver gewürzt.

Du kannst aber auch orientalische Gewürzmischungen probieren (Kumin dann weglassen).

Du kannst folgende Gewürze probieren: ⬇️
(statt Kumin)

  1. Ras El Hanout
  2. Baharat
  3. Harissa
  4. Garam Masala
Ras El Hanout, Baharat, Harissa, Garam Masala

👉 Meine Empfehlung ist ein halber Teelöffel.
Dafür den halben Teelöffel Kumin (Kreuzkümmel) weglassen.
Am besten nur eine Mischung auf einmal testen (nicht mischen).

Das ist drin:

Zutaten der Gewürzmischungen ⬇️

  1. Ras El Hanout: Koriander, Kreuzkümmel, Kurkuma, Kümmel, Senf, Zimt, Ingwer, Muskat, Kardamom.
  2. Baharat: Paprika, Koriander, Kreuzkümmel, Muskatnuss, Chili, Pfeffer, Nelken, Kardamom, Zimt
  3. Harissa: Paprika, Chili, Koriander, Kreuzkümmel, Knoblauch, Pfefferminze
  4. Garam Masala: Zimt, Kardamom, Pfeffer, Anis, Ingwer, Kreuzkümmel, Nelken

Beim Paprikapulver kannst Du die Sorten variieren.

Du kannst folgende Sorten Paprikapulver nehmen: ⬇️

  1. Rosenscharf (etwas schärfer)
  2. Geräuchert (mein Favorit)
  3. Edelsüß
Paprika rosenscharf, Paprika geräuchert, Paprika edelsüß
Mein Favorit für Linsenbällchen ist geräuchertes Paprikapulver (Smoked Paprika).

👉 Wenn Du es schärfer magst:
Du kannst auch noch etwas Chiliflocken, Cayennepfeffer oder Pul Biber zufügen.

📌 Benötigte Küchenhelfer

  • Küchensieb zum Linsen waschen und abgießen
  • Kleiner Topf mit Deckel zum Linsen kochen
  • Messer und Schneidebrett zum Zwiebel würfeln
  • Knoblauchpresse
  • Pfanne zum Zwiebeln anbraten
  • Pfannenwender
  • Schüssel zum Teig mischen
  • Backblech
  • Backpapier

✔️ Immer am Start:


😃 Wie findest Du die Linsenbällchen?

Bitte schreib einen Kommentar.
Danke schön! ♥

Hier findest Du alle veganen Rezepte.

Liebe Grüße,
Deine Karen 🦄😃

Karen Wilkening

❤️ Bitte abonniere meinen Newsletter.
❤️ Bitte empfehle Veggie Einhorn weiter.
❤️ Danke schön! ❤️

👍 Auch lecker:

  1. Linsenbolognese


🖨️ Rezept zum Ausdrucken

Mit Portions-Umrechner.
(Anzahl bei „Portionen“ ändern.)

Linsenbällchen

Linsenbällchen

Gericht: Beilage, Snack
Küche: Indisch, Orientalisch, Türkisch
Art: Glutenfrei, Laktosefrei, Vegan, Vegetarisch
Schlagwort: backofen, indisch, türkisch, vegan, vegetarisch
Fertig in: 45 Minuten
Portionen: 20 Linsenbällchen
Kalorien: 71.8 kcal
Super leckere vegane Linsenbällchen aus dem Backofen. Die indischen roten Linsen Bällchen schmecken warm oder kalt.
Drucken Pin Bewerten

Zutaten

  • 200 g rote Linsen
  • 100 g Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 3 bis 4 EL Öl
  • 50 g Tomatenmark
  • 60 g Kichererbsenmehl

Gewürze

  • 1 EL Gemüsebrühe Pulver
  • 3 EL fein gehackte Petersilie tiefgekühlt oder frisch
  • 1 TL Paprikapulver geräuchert, edelsüß oder rosenscharf
  • ½ TL Kumin (Kreuzkümmel)
  • Pfeffer
  • evtl. Chiliflocken oder Cayennepfeffer wenn Du es schärfer magst

Anleitungen

Linsen kochen

  • In einem Topf ca. 1 Liter Wasser zum Kochen bringen.
    (Kein Salz zufügen.)
  • 200 g rote Linsen in ein Sieb geben.
    Unter fließendem Wasser abspülen.
  • Die Linsen in das kochende Wasser geben.
    11 Minuten bei kleiner Hitze kochen.
  • Die gekochten Linsen in das Sieb abgießen.
    Das Sieb auf eine Schüssel legen.
    Stehen lassen zum Abtropfen und Abkühlen.

Zwiebeln braten

  • 1 Zwiebel schälen und fein würfeln.
    (Du brauchst ca. 100 g feine Zwiebelwürfel.)
  • 1 Knoblauchzehe schälen und pressen.
  • In einer Pfanne 3 bis 4 EL Öl erhitzen.
  • Die Zwiebelwürfel 8 Minuten anbraten.
    Sie sollen leicht bräunen.
  • Den gepressten Knoblauch und 50 g Tomatenmark in die Pfanne zufügen.
    1 Minute mit braten.
    Dabei immer umrühren und alles gut vermischen.
  • Dann abkühlen lassen.

Teig mischen

  • Nach dem Abkühlen den Teig mischen.
  • In der Rührschüssel mischen:
    Die Zwiebel-Öl-Tomatenmark-Mischung aus der Pfanne
    Die abgekühlten, abgetropften Linsen
    60 g Kichererbsenmehl
    1 bis 1,5 EL Gemüsebrühe Pulver
    1 TL Paprikapulver
    ½ TL Kumin (Kreuzkümmel)
    3 EL fein gehackte Petersilie (tiefgekühlt oder frisch)
    Pfeffer
    Nach Geschmack: Cayennepfeffer oder Chiliflocken (Wenn Du es schärfer magst.)
  • Alles gut verkneten.
    Die Zutaten und Gewürze müssen gleichmäßig vermischt sein.

Bällchen backen

  • Den Backofen vorheizen auf 180 °C Umluft.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Aus dem Teig mit feuchten Händen Linsenbällchen formen und auf das Backblech setzen.
    Es werden 20 Bällchen.
    Jeweils ca. 35 g Teig.
  • Im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft 25 Minuten backen.

Guten Appetit!

Nährwertangaben
Linsenbällchen
Portionsgröße
 
1 Stück (28 g)
Durchschnittliche Nährwerte pro Portion:
Brennwert
71.8
% RM*
Fett
 
2.7
g
4
%
gesättigte Fettsäuren
 
0.28
g
1
%
Kohlenhydrate
 
7.9
g
3
%
Zucker
 
1
g
1
%
Eiweiß
 
3.7
g
7
%
* RM = Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (2000kcal)
Merk Dir dieses Rezept auf Pinterest
Gefällt Dir dieses Rezept?Bitte bewerte das Rezept. Dankeschön! ❤

👍 Weitere gute Rezepte:

  1. Rote Linsensuppe

📊 Kalorien und Nährwerte

Das Rezept ist für 20 Linsenbällchen.

1 fertig gebackenes Bällchen = 28 g

1 Bällchen hat 71,8 Kalorien.
100 g haben 256,4 Kalorien.

Nährwertangaben
Linsenbällchen
Portionsgröße
 
1 Stück (28 g)
Durchschnittliche Nährwerte pro Portion:
Brennwert
71.8
% RM*
Fett
 
2.7
g
4
%
gesättigte Fettsäuren
 
0.28
g
1
%
Kohlenhydrate
 
7.9
g
3
%
Zucker
 
1
g
1
%
Eiweiß
 
3.7
g
7
%
* RM = Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (2000kcal)

Nährwerte pro 100 g und pro Stück: ⬇️

Nährwertepro 100 gpro Bällchen (28 g)
Kalorien:256,4 kcal71,8 kcal
Fett:9,5 g2,7 g
gesättigte Fettsäuren:1 g0,28 g
Kohlenhydrate:28,1 g7,9 g
Zucker:3,7 g1 g
Eiweiß:13 g3,7 g

Alle Angaben ohne Gewähr.

Hier sind die Nährwerte der einzelnen Zutaten: ⬇️

Nährwerte Tabelle von Linsenbällchen

Rezept Tipp:
👉 Türkische Linsensuppe

❤️ Bitte abonniere meinen Newsletter.
❤️ Bitte empfehle Veggie Einhorn weiter.
❤️ Danke schön! ❤️


4 Kommentare zu „Linsenbällchen“

  1. Liebe Karen,
    Deine Rezepte sprechen mich sehr an. Zumal ich zur Zeit meinem Sohn lactose- und glutenfreie Kost zubereite. Daher auch der Hinweis in deinem Rezept „Linsenbällchen“ … diese sind glutenfrei (mit dem entsprechenden Mehl natürlich).

    Dieser Hinweis ist für viele Menschen wichtiger als man denkt 😉

    Liebe Grüße
    Ulli

    1. Hallo Ulli,
      dankeschön! ❤️
      Ich freue mich sehr, dass die Rezepte Dir gefallen und hilfreich für Dich und Deinen Sohn sind. 😀
      Alles Gute für Euch und liebe Grüße,
      Deine Karen ❤️

    1. Liebe Julia,

      mit Sojamehl habe ich es noch nicht ausprobiert.
      Ich denke, es würde funktionieren.

      Aber Sojamehl schmeckt anders als Kichererbsenmehl.
      Das ist Geschmackssache. 😀

      Dankeschön und liebe Grüße,
      Deine Karen 😀 ❤️

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung