Startseite » Rezepte » Bananenkuchen

Bananenkuchen

Saftiger Bananenkuchen ohne Ei

Veganer Bananenkuchen und Bananen auf einem Teller
Der Kuchen ist sehr saftig und köstlich.

Das vegane Bananenbrot und die Bananenpfannkuchen sind zwei der beliebtesten Rezepte auf Veggie-Einhorn.

Dieser herrliche Bananenkuchen ist ebenfalls sehr lecker.

Der Kuchen ist schön saftig und ganz einfach zu backen.

Veganer Bananenkuchen mit Puderzucker
Mit Puderzucker bestreut

Der einfache Rührkuchen ist super, um überreife Bananen zu verbrauchen.

Die Bananen sollten wirklich schön reif sein.

Der Kuchen ist auch sehr gut zum vorbereiten.

Er schmeckt auch ein oder zwei Tage später noch schön saftig und richtig lecker.

Der Bananenkuchen ist:

  • vegan
  • ohne Ei
  • ohne Butter
  • ohne Milch (laktosefrei)
  • super saftig
  • sehr beliebt

BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG.


Zutaten

Zutaten für den veganen Bananenkuchen
Zutaten für den veganen Bananenkuchen

Für 1 Bananenkuchen brauchst Du:

Gugelhupfform (22 cm Durchmesser)

  • 200 g sehr reife Bananen
    geschält gewogen
    (ca. 2-3 Bananen, je nach Größe)
  • 400 g Mehl
    (Weizenmehl 405, Weizenmehl 550 oder Dinkelmehl 630)
  • 50 g Erdnussbutter
  • 350 ml Vanille-Sojamilch
    (oder Sojamilch natur, Hafermilch oder Mandelmilch)
  • 135 g neutral schmeckendes Öl
    (z.B. Rapsöl, Sonnenblumenöl, Bratöl)
  • 200 g vegane Raspelschokolade
    (2 Packungen, z.B. von RUF)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 2 Päckchen Vanillezucker
    (2 x 8 g)
  • ein halber Teelöffel Salz

Nach Geschmack:

  • 3 – 4 Esslöffel Amaretto oder Rum
  • ODER
  • ein halbes bis ein Fläschchen Backaroma
    (Rum oder Bittermandel Geschmack)

Verwendete Produkte

Backpulver, Vanillezucker, Raspelschokolade, Salz, Zucker, Mehl
Trockene Zutaten: 1. Backpulver | 2. Vanillezucker | 3. Raspelschokolade | 4. Salz | 5. Zucker | 6. Mehl
Erdnussbutter, neutrales Öl, Vanille Sojamilch, reife Bananen
Feuchte Zutaten: 1. Erdnussbutter | 2. neutrales Öl | 3. Vanille-Sojamilch | 4. reife Bananen
Eine Flasche Rum, eine Flasche Amaretto, zwei Packungen Backaroma Rum und Bittermandel
Du kannst Rum oder Amaretto an Deinen Kuchen geben.
ODER OHNE ALKOHOL: Rumaroma oder Bittermandelaroma
Das könnte auch etwas für Dich sein:
Veganer Schokokuchen >>>

Rezept

Ein angeschnittener Bananenkuchen

Veganer Bananenkuchen

Gericht: Kuchen
Küche: Deutsch
Art: Vegan
Schlagwort: ohne butter, ohne ei, saftig, vegan
Fertig in: 1 Stunde 15 Minuten
Portionen: 1 Kuchen
Kalorien: 365 kcal
Saftiger Bananenkuchen ohne Ei und ohne Butter ▶ Super lecker 🍌
Drucken Pin Bewerten

Zutaten

Trockene Zutaten:

  • 400 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • ½ TL Salz 5 g
  • 250 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 200 g vegane Raspelschokolade

Feuchte Zutaten:

  • 200 g Banane (reif)
  • 50 g Erdnussbutter
  • 135 g neutrales Öl
  • 350 ml Vanille-Sojamilch

Evtl. Aroma (nach Geschmack):

  • 3-4 EL Amaretto oder Rum
  • ODER
  • ½-1 Fläschchen Bittermandelaroma oder Rumaroma

Anleitungen

Vorbereiten:

  • Eine Gugelhupfform (22 cm Durchmesser) einfetten.
    (Mit Margarine oder Öl)
  • Backofen vorheizen auf 175 °C (Ober-Unterhitze)

Trockene Zutaten mischen:

  • In einer Rührschüssel mischen:
    400 g Mehl
    1 Päckchen Backpulver
    ½ TL Salz (5 g)
    250 g Zucker
    2 Päckchen Vanillezucker
    200 g Schokoraspel

Feuchte Zutaten mischen:

  • In einem Standmixer mixen:
    (oder mit einem Pürierstab mixen)
    200 g reife Banane
    50 g Erdnussbutter
    135 g neutrales Öl
    350 ml Vanille-Sojamilch
    3 EL Amaretto oder Rum
    (oder ½ Fläschchen Backaroma)

Teig anrühren und Kuchen backen:

  • Die gemixten feuchten Zutaten zu den trockenen Zutaten geben.
  • Alles kurz verrühren.
    Mit einem Schneebesen oder Rührlöffel.
    Nicht zu lange rühren.
  • Den Teig in die eingefettete Gugelhupfform geben.
    Etwas glatt streichen.
  • Bei 175 °C (Ober-Unterhitze) im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 70 Minuten backen.
  • Den fertigen Kuchen in der Backform etwas abkühlen lassen.
    Dann auf ein Kuchengitter stürzen und ganz auskühlen lassen.

Guten Appetit!

  • 200 g Banane (geschält gewogen) sind ca. 2 bis 3 Bananen (je nach Größe).
  • 135 g Öl sind 150 ml.
Kalorien pro 100 g:
 
Nutrition Facts
Veganer Bananenkuchen
Amount Per Serving (100 g)
Calories 365 Calories from Fat 145
% Daily Value*
Fett 16.1g25%
gesättigte Fettsäuren 4.2g21%
Kohlenhydrate 47g16%
Zucker 26.7g30%
Eiweiß 10g20%
* Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ/2000 kcal).
Merk Dir dieses Rezept auf Pinterest
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Markiere @veggie_einhorn in Deinem Bild auf Instagram!
DU BRAUCHST:

  • Gugelhupf Backform (22 cm Durchmesser)
  • Küchenwaage
  • Rührschüssel
  • Standmixer oder Pürierstab
  • Rührlöffel oder Schneebesen zum Teig rühren
  • Kuchengitter zum Abkühlen

Für Dein Pinterest 👇

Auf Deiner Rezepte Pinnwand merken

⬆️ Merk Dir den Bananenkuchen auf Pinterest. ⬆️
Ähnliches Rezept:
Schoko Bananen Kuchen >>>

Welche Pflanzenmilch kann ich nehmen?

Du kannst jede pflanzliche Milch nehmen:

  • Sojamilch
  • Hafermilch
  • Mandelmilch
  • Cashewmilch

Ich nehme am liebsten Sojamilch mit Vanillegeschmack.


Welches Mehl kann ich nehmen?

Weizenmehl 405, Weizenmehl 550 und Dinkelmehl 630 eignen sich
Diese Mehlsorten eignen sich alle gut für den Kuchen.

Der Bananenkuchen gelingt mit:

  • Weizenmehl Type 405
  • Weizenmehl Type 550
  • Dinkelmehl Type 630
Bananenkuchen ohne Ei auf einem Teller

Deko

  • Der Kuchen schmeckt auch ohne alles super.
  • Du kannst ihn auch mit Puderzucker bestreuen.
  • Oder mit einer Schokoglasur überziehen.
Veganer Bananenkuchen überzogen mit Schokoglasur
Mit veganer Schokoglasur

Zucker reduzieren

  • Wenn Du möchtest, kannst Du den Zucker auf 150 g bis 200 g reduzieren

Kalorien und Nährwerte

Das Rezept ergibt 1 Bananenkuchen mit ca. 1500 g.

12 Stücke (125 g pro Stück)

100 g Bananenkuchen haben 365 Kalorien.
Ein Stück mit 125 g hat 456 Kalorien.

(Ohne Glasur, ohne Puderzucker und ohne Amaretto oder Rum berechnet)

Nährwerte pro 100 g pro Stück (125 g)
Kalorien:365 kcal456 kcal
Fett:16,1 g20,2 g
gesättigte Fettsäuren:4,2 g5,3 g
Kohlenhydrate:47 g59 g
Zucker:26,7 g33,4 g
Eiweiß:10 g12,6 g

Wie findest Du den veganen Bananenkuchen?

Hast Du Fragen oder Ideen zum Rezept? 🙂
Bitte schreib einen Kommentar.

Bitte teile das Rezept auf Facebook.
Danke schön! ♥

Liebe Grüße,
🙂 Deine Karen


10 Kommentare zu „Bananenkuchen“

  1. 5 stars
    Super Rezept! 🙂 Falls man den Kuchen noch saftiger und „kuchiger“ haben möchte dann kann man von den 400g Mehl, 200g davon mit gemahlenen Haselnüssen austauschen.

    1. Liebe Nina,
      danke schön! ❤️ Ich freue mich sehr, dass der Bananenkuchen Dir schmeckt. Herzlichen Dank für den Tipp mit den gemahlenen Haselnüssen. Das werde ich auf jeden Fall probieren, es klingt super lecker. 🙂
      Liebe Grüße, Deine Karen

  2. Annette Thuma

    Liebe Karen,

    Ich bin jetzt seit 8 Jahren vegan, habe mich aber noch nie wirklich ans Backen getraut. Mittlerweile habe ich nun schon 3 Deiner leckeren Kuchen gebacken, Bananenkuchen, Apfelkuchen und Erdbeerkuchen und wir sind alle begeistert!

    Herzlichen Dank für Deine tollen Rezepte und die schöne Seite!

    Liebe Grüße
    Annette

    1. Liebe Annette,
      ganz herzlichen Dank! ❤️
      Ich freue mich sehr, dass die Kuchen bei Euch gut angekommen sind und die Rezepte Dir gefallen. 🙂
      Viele liebe Grüße,
      Deine Karen 🙂

  3. 5 stars
    Danke für das Rezept! Der Kuchen ist sehr sehr lecker! Ich habe Dinkelvollkornmehl benutzt.
    Liebe Grüße, Claudia

    1. Liebe Claudia,
      herzlichen Dank! ❤️
      Ich freue mich total, dass der Kuchen Dir gut geschmeckt hat.
      Danke für den Tipp mit dem Dinkelvollkornmehl, das ist gut zu wissen. 🙂
      Liebe Grüße,
      Deine Karen

  4. 5 stars
    Schön saftig ,lecker,mein Mann wollte nächstes mal
    selbst lernen diesen Kuchen backen,weil ihm so gut geschmeckt hat.
    .Danke für das tolle Rezept
    Liebe grüße Magdalena

  5. 5 stars
    Dieser Bananenkuchen ist wahrscheinlich der Beste den ich je gegessen habe. Unglaublich lecker, schön saftig und hält auch mehrere Tage ohne auszutrocknen. Dankeschön für das tolle Rezept!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung