Startseite » Rezepte » Backen » Kuchen » Topfkuchen mit Rosinen

Veganer Topfkuchen mit Rosinen – einfach und saftig

Einfaches Rezept für saftigen Napfkuchen

Veganer Topfkuchen mit Rosinen auf einem Teller
Veganer Topfkuchen mit Rosinen

Einfaches Rezept für den leckeren Kuchenklassiker: Topfkuchen mit Rosinen.

Der schnelle Rührkuchen aus der Gugelhupfform ist super saftig und kommt immer gut an.

Ein sehr beliebter Kuchen ohne Schnickschnack.

(Der Napfkuchen mit Rosinen ist eine köstliche Variante von diesem veganen Grundrezept für Rührkuchen ohne Ei.)

👍 Der Napfkuchen mit Rosinen ist:

  • vegan
  • ohne Ei, ohne Butter und ohne Milch
  • super saftig
  • einfach und sehr lecker

BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG.


📋 Inhalts-
verzeichnis

🌱 Zutaten

Zutaten für veganen Topfkuchen mit Rosinen

Für 1 Kuchen brauchst Du:

Eine Gugelhupfform

  • 200 g Rosinen
    (Sultaninen)
  • eventuell 3 Esslöffel Rum
    (oder Apfelsaft)
    (oder Wasser)
  • 375 g Mehl
    (Weizenmehl 405, Weizenmehl 550 oder Dinkelmehl 630)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • ein Viertel Teelöffel Salz
    (2 g)
  • 315 g Sojamilch
    (oder andere Pflanzenmilch)
  • 150 g neutrales Öl
    (oder Rapsöl mit Buttergeschmack)

Für die Backform:

  • 25 g vegane Margarine
    (zum Einfetten)
  • 3 Esslöffel Paniermehl
    (zum Ausstreuen der Form)

🛒 Verwendete Produkte

Diese Produkte habe ich verwendet:

Eine Packung Weizenmehl Type 405 und eine Packung Zucker
1. Weizenmehl 405 | 2. Zucker
Eine geöffnete Packung Bio Sultaninen
Rosinen (Sultaninen)
Eine Flasche Rum, eine Flasche neutrales Rapsöl und ein Tetrapack Sojamilch
1. Rum | 2. Neutrales Öl | 3. Sojamilch

Den Rum kannst Du weglassen und Apfelsaft oder Wasser zum Einweichen der Rosinen nehmen.

Eine Packung Weinsteinbackpulver, zwei Päckchen Vanillezucker und ein Keramiktopf mit Salz
1. Backpulver | 2. Vanillezucker | 3. Salz
Ein Stück vegane Butter und eine Packung Paniermehl
Vegane Margarine zum Einfetten und Paniermehl zum Ausstreuen der Gugelhupfform

Auch lecker:
👉 Veganer Marmorkuchen


✔️ So wird’s gemacht

Für eine Gugelhupfform

Rosinen einweichen

  • 200 g Rosinen in ein Sieb geben und mit heißem Wasser abspülen.
  • Dann in heißem Wasser einweichen.
  • Oder mit 3 EL Rum (oder Apfelsaft) einweichen.
  • Ca. 30 Minuten oder auch länger.
  • (Du kannst die Rosinen auch über Nacht einweichen.)
  • Die eingeweichten Rosinen in ein Sieb abgießen.
  • Abtropfen lassen.

👉 Du kannst das Einweichen der Rosinen auch einfach ganz lassen.
(Aber eingeweicht werden sie saftiger.
)

Vorbereiten

  • Gugelhupfform mit Margarine gut einfetten.
  • Auch das mittlere Rohr der Backform sehr gut einfetten, damit sich der Napfkuchen gut aus der Form löst.

👉 Die gut gefettete Form mit Paniermehl ausstreuen.
Vor allem ganz unten (also oben auf dem Kuchen).

  • Backofen vorheizen auf 180 °C 
  • (Ober-Unterhitze)

Trockene Zutaten mischen

  • In einer Rührschüssel mischen:
  • 375 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • ¼ TL Salz (2 g)
  • Die trockenen Zutaten gut vermischen.

👉 3 Esslöffel der Mehlmischung zu den gut abgetropften Rosinen geben.
Die Rosinen mit Mehl bedecken.
Dadurch verteilen sie sich gleichmäßiger im Kuchen und sinken nicht alle nach unten.

Feuchte Zutaten zufügen

  • In die Schüssel hinzufügen:
  • 150 g neutrales Öl (oder Rapsöl mit Buttergeschmack)
  • 315 g Sojamilch (oder andere Pflanzenmilch)
  • Den Teig kurz mit einem Rührlöffel gut umrühren.
  • (Nicht lange rühren.)

👉 Der Teig soll nicht zu zäh sein.
Er soll leicht reißend vom Löffel fließen.

  • Jetzt kommen die Rosinen:
  • Die mit Mehl bestäubten Rosinen unter den Teig rühren.

Backen

  • Den Rührteig sofort in die eingefettete Backform füllen.
  • Sofort in den vorgeheizten Ofen stellen.
  • Auf einen Gitterrost in der zweiten Schiene von unten.
  • Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C (Ober-Unterhitze) 60 Minuten backen.
  • (Stäbchenprobe machen)
  • Den Kuchen in der Form auf ein Abkühlgitter stellen.
  • Kuchen ganz abkühlen lassen.
Napfkuchen mit Rosinen in der Gugelhupfform auf dem Abkühlgitter
Topfkuchen mit Rosinen in der Gugelhupfform auf dem Abkühlgitter

👉 Diese Gugelhupfform bei Amazon bestellen.

  • Den vollständig abgekühlten Kuchen aus der Form stürzen.
Fertiger Topfkuchen mit Rosinen auf einer Kuchenplatte
Lecker und saftig
  • Den Kuchen am besten erst am nächsten Tag anschneiden.
  • Dann kann er schön durchziehen.
  • Er schmeckt dann noch besser und lässt sich besser schneiden.
  • Du kannst den Kuchen auch noch mit Puderzucker bestreuen.

👉 Den Kuchen am besten ein bis zwei Tage vor dem Verzehr backen.
👉
Er wird immer saftiger und leckerer, wenn er schön durchzieht.

💚 Guten Appetit! 💚

Für Dein Pinterest 👇

Auf Deiner Rezepte Pinnwand merken 👇

Rodonkuchen mit Rosinen
⬆️ Merk Dir den Kuchen auf Pinterest ⬆️

🎂 So wird der Napfkuchen schön saftig

  • Durch das Öl wird dieser Napfkuchen besonders saftig.
  • Der Rührteig soll nicht zäh sein.
    Er soll leicht reißend vom Löffel fließen.
  • Den Teig nicht zu lange rühren.
    (Durch zu langes Rühren wird der Kuchen weniger fluffig und eher speckig.)
    Die trockenen Zutaten nur ganz kurz unterrühren.
  • Den Kuchen nicht zu lange backen und die Stäbchenprobe machen.
  • Damit der fertige Kuchen nicht austrocknet und saftig bleibt:
    Mit einer Kuchenhaube bedecken und angeschnittene Stücke in Folie einwickeln.

🧸 Wie bekomme ich den Kuchen am besten aus der Gugelhupfform?

  • Die Gugelhupfform sehr gut einfetten.
  • Auch den Mittelteil der Backform (das Rohr in der Mitte) sehr gut einfetten.
  • Am besten die gefettete Form noch mit Paniermehl (Semmelbrösel) ausstreuen.
  • Vor allem den untersten Teil der Form (oberer Teil des Kuchens) sehr gut fetten und mit Paniermehl ausstreuen.
  • Der Kuchen soll komplett abkühlen, bevor er gestürzt wird.

💡 Lagerung

  • Diesen Kuchen am besten ein bis zwei Tage vorher backen.
  • Dann ist er schön durchgezogen und saftig.
  • Den Napfkuchen bei Zimmertemperatur lagern, nicht im Kühlschrank.
  • Den Kuchen mit einer Abdeckhaube bedecken.
  • Dadurch bleibt er saftig.
Ein Topfkuchen mit Rosinen unter einer Gugelhupf Kuchenhaube
Unter der Abdeckhaube bleibt der Kuchen lange frisch.

👉 Diese Kuchenhaube bei Amazon bestellen.

  • Angeschnittene Stücke mit Alufolie oder Frischhaltefolie einwickeln, damit der Kuchen saftig bleibt.

🗓️ Wie lange ist er haltbar?

  • Der Napfkuchen mit Rosinen hält sich sehr gut.
  • Er ist bis zu einer Woche haltbar.

❄️ Der Kuchen lässt sich auch sehr gut einfrieren.

❤️ Variante mit Cranberries

Du kannst auch Cranberries statt Rosinen nehmen.

Oder Rosinen und Cranberries mischen.

Eine Packung getrocknete Cranberries und eine Packung Rosinen
Du kannst auch Cranberries und Rosinen (Sultaninen) mischen.

Bei diesem Kuchen habe ich 125 g Cranberries und 75 g Rosinen (Sultaninen) gemischt: ⬇️

Napfkuchen mit Cranberries und Rosinen
Mit 125 g Cranberries und 75 g Rosinen (Sultaninen)

Die Cranberries und Rosinen habe ich 30 Minuten in heißem Wasser eingeweicht.
(Ohne Rum)

Ein Stück Topfkuchen mit Cranberries und Rosinen auf einem Teller
Der Kuchen ist schön saftig.

Es ist eine super leckere Variante.

Cranberries und Rosinen in einem Stück Topfkuchen

📌 Benötigte Küchenhelfer

  • Sieb zum Abspülen und Abtropfen der Rosinen
  • Kleine Schüssel zum Einweichen der Rosinen
  • Gugelhupf-Backform
  • Backpinsel zum Einfetten der Form
  • Rührschüssel für den Kuchenteig
  • Rührlöffel
  • Abkühlgitter
  • Gugelhupf-Kuchenhaube zur Aufbewahrung und zum Transport

✔️ Immer am Start:

Kuchenhaube für Gugelhupf

🖨️ Rezept zum Ausdrucken

Veganer Napfkuchen mit Rosinen

Veganer Topfkuchen mit Rosinen

Gericht: Kuchen
Küche: Deutsch, Österreichisch
Art: Laktosefrei, Vegan, Vegetarisch
Schlagwort: einfach, mit öl, ohne ei, rührteig, saftig, vegan
Fertig in: 1 Stunde 30 Minuten
Portionen: 1 Kuchen
Kalorien: 408.9 kcal
Einfacher Napfkuchen mit Rosinen. Der schnelle Kuchen aus Rührteig ist herrlich saftig und super beliebt.
Drucken Pin Bewerten

Equipment

Zutaten

Rosinen einweichen

  • 200 g Rosinen
  • 3 EL Rum oder Apfelsaft

Trockene Zutaten

  • 375 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • ¼ TL Salz

Feuchte Zutaten

  • 315 g Sojamilch oder andere Pflanzenmilch
  • 150 g neutrales Öl

Außerdem

  • 25 g Margarine zum Einfetten der Form
  • 3 EL Paniermehl zum Ausstreuen der Form

Anleitungen

Rosinen einweichen

  • 200 g Rosinen mit heißem Wasser abspülen.
    Dann in heißem Wasser oder mit 3 EL Rum einweichen.
    (Oder mit Apfelsaft oder nur mit Wasser einweichen.)
    Ca. 30 Minuten.
    (Oder über Nacht einweichen.)
  • Die eingeweichten Rosinen in ein Sieb abgießen.
    Abtropfen lassen.

Vorbereiten

  • Gugelhupfform mit Margarine einfetten.
  • Die gefettete Form mit Paniermehl ausstreuen.
  • Backofen vorheizen auf 180 °C (Ober-Unterhitze).

Trockene Zutaten mischen

  • In einer Rührschüssel mischen:
    375 g Mehl
    1 Päckchen Backpulver
    250 g Zucker
    2 Päckchen Vanillezucker
    ¼ TL Salz (2 g)
  • Die trockenen Zutaten gut vermischen.
  • In einer Schüssel die eingeweichten und abgetropften Rosinen mit 3 EL der Mehlmischung vermischen.
    (Die Rosinen sollen überall mit Mehl bedeckt sein. Dadurch verteilen sie sich gleichmäßiger im Kuchen.)

Feuchte Zutaten zufügen

  • In die Schüssel hinzufügen:
    150 g neutrales Öl
    315 g Sojamilch (oder andere Pflanzenmilch)
  • Den Teig kurz gut umrühren.
    (Nicht zu lange rühren.)
  • Die mit Mehl bedeckten Rosinen untermischen.
  • Teig sofort in die eingefettete Backform füllen.
    Sofort in den vorgeheizten Ofen stellen.

Backen

  • Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C (Ober-Unterhitze) 60 Minuten backen.
    (Stäbchenprobe machen)
  • Den Kuchen in der Form auf ein Abkühlgitter stellen.
    Kuchen ganz abkühlen lassen.
  • Den abgekühlten Kuchen aus der Form stürzen.

Guten Appetit!

Dieser Kuchen ist nach diesem Grundrezept gebacken: Veganer Rührkuchen ohne Ei.
Nährwertangaben
Veganer Topfkuchen mit Rosinen
Portionsgröße
 
1 Stück (104 g)
Durchschnittliche Nährwerte pro Portion:
Brennwert
408.9
% RM*
Fett
 
15
g
23
%
gesättigte Fettsäuren
 
2.13
g
11
%
Kohlenhydrate
 
47.6
g
16
%
Zucker
 
22.7
g
25
%
Eiweiß
 
4.5
g
9
%
* RM = Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (2000kcal)
Merk Dir dieses Rezept auf Pinterest
Gefällt Dir dieses Rezept?Bitte bewerte das Rezept. Dankeschön! ❤

😃 Wie findest Du den Topfkuchen mit Rosinen?

Bitte schreib einen Kommentar.
Danke schön! ♥

Hier findest Du alle veganen Rezepte.

Liebe Grüße,
Deine Karen 🦄😃

Karen Wilkening

📊 Kalorien und Nährwerte

Der Kuchen wiegt 1248 g.

Bei 12 Stücken wiegt ein Stück 104 g.

1 Stück hat 408,9 Kalorien.
100 g haben 393,1 Kalorien.

Nährwertangaben
Veganer Topfkuchen mit Rosinen
Portionsgröße
 
1 Stück (104 g)
Durchschnittliche Nährwerte pro Portion:
Brennwert
408.9
% RM*
Fett
 
15
g
23
%
gesättigte Fettsäuren
 
2.13
g
11
%
Kohlenhydrate
 
47.6
g
16
%
Zucker
 
22.7
g
25
%
Eiweiß
 
4.5
g
9
%
* RM = Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (2000kcal)
Nährwertepro 100 gpro Stück (104 g)
Kalorien:393,1 kcal408,9 kcal
Fett:14,4 g15 g
gesättigte Fettsäuren:2,04 g2,13 g
Kohlenhydrate:45,8 g47,6 g
Zucker:21,8 g22,7 g
Eiweiß:4,3 g4,5 g

Alle Angaben ohne Gewähr.

Hier sind die Nährwerte der einzelnen Zutaten:

Probier auch:
👉 Veganes Rosinenbrot


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung