Startseite » Rezepte » Backen » Veganer Rührkuchen

Veganer Rührkuchen [Grundrezept]

Saftiger Kuchen aus Rührteig
ohne Ei mit Öl

Ein veganer Rührkuchen mit Öl aus der Kastenform
Saftiger veganer Rührkuchen ohne Ei (Grundrezept)

Hier ist das perfekte Grundrezept für veganen Rührkuchen.

Der Kuchen aus veganem Rührteig ohne Ei ist super saftig und locker.

Das Rezept ist schnell und einfach.

Ein veganer Rührkuchen auf einer Kuchenplatte
Der Rührkuchen ist einfach und saftig.

Du kannst den Sandkuchen auch noch mit Schokostückchen, Obst, Nüssen, Rum usw. verfeinern.

Der Rührkuchen ist:

  • vegan
  • ohne Ei
  • mit Öl
  • einfach und schnell
  • schön saftig und super lecker

BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG.

📋 INHALTSVERZEICHNIS


🌱 ZUTATEN

Zutaten für den veganen Rührkuchen ohne Ei
Zutaten für den Rührkuchen ohne Ei mit Öl

💡 Als Flüssigkeit kannst Du z.B. Wasser, Sojamilch, Apfelsaft oder Brause nehmen.

  • 375 g Mehl
    (Weizenmehl 405, Weizenmehl 550, Dinkelmehl 630)
  • 1 Packung Backpulver
  • 250 g Zucker
  • 2 Packungen Vanillezucker
    (2 x 8 g)
  • ein Viertel Teelöffel Salz
  • 315 g Flüssigkeit
    (z.B Wasser, Sojamilch oder Saft)
  • 150 g geschmacksneutrales Ö
    (Rapsöl, Sonnenblumenöl, Bratöl)

🛒 Verwendete Produkte

Verwendete Produkte für veganen Rührkuchen
1. Vanillezucker | 2. Salz | 3. Backpulver | 4. Mehl | 5. Zucker
Bratöl zum Backen und Sojamilch für veganen Rührteig
1. Neutrales Öl (Bratöl, Sonnenblumenöl oder Rapsöl) | 2. Flüssigkeit (z.B. Sojamilch, Wasser oder Apfelsaft)

👍 Auch gut:
Veganer Zitronenkuchen

🎂 REZEPT

Ein angeschnittener Rührkuchen und zwei Scheiben Kuchen

Veganer Rührkuchen

Gericht: Kuchen
Küche: Deutsch
Art: Vegan
Schlagwort: einfach, grundrezept, mit öl, ohne ei, rührteig, saftig, schnell
Fertig in: 1 Stunde 10 Minuten
Portionen: 1 Kuchen
Kalorien: 436 kcal
Einfacher Rührteig für einen saftigen Kuchen. Du kannst dieses Grundrezept verfeinern mit Schokolade, Nüssen, Obst, Aroma oder einer Glasur.
Drucken Pin Bewerten

Zutaten

Trockene Zutaten

  • 375 g Mehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 250 g Zucker
  • 2 Packungen Vanillezucker
  • ¼ TL Salz

Feuchte Zutaten

  • 315 g Flüssigkeit
  • 150 g Öl

Anleitungen

Vorbereiten:

  • Backform einfetten oder mit Backpapier auslegen.
  • Ofen vorheizen auf 180 °C (Ober-Unterhitze).

Trockene Zutaten mischen:

  • In einer Rührschüssel mischen:
    375 g Mehl
    1 Packung Backpulver
    250 g Zucker
    2 Packungen Vanillezucker
    ¼ TL Salz (2 g)
  • Gut vermischen.

Flüssige Zutaten zufügen:

  • Zufügen:
    315 g Flüssigkeit
    150 g Öl
  • Teig kurz gut verrühren.
  • In die Backform füllen.

Backen:

  • Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C (Ober-Unterhitze) 60 Minuten backen.
    (Stäbchenprobe machen)
  • Kuchen in der Form mindestens eine Stunde abkühlen lassen.
  • Aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter ganz auskühlen lassen.

Guten Appetit!

 
Dies ist ein Grundrezept für veganen Sandkuchen. So kannst Du den Teig verfeinern.

Kalorien pro 100g:
Nährwertangaben
Veganer Rührkuchen
Durchschnittliche Nährwerte pro Portion:
Brennwert
436
% RM*
Fett
 
22
g
34
%
gesättigte Fettsäuren
 
1.5
g
8
%
Kohlenhydrate
 
53
g
18
%
Zucker
 
27
g
30
%
Eiweiß
 
5.7
g
11
%
* RM = Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (2000kcal)
Merk Dir dieses Rezept auf Pinterest
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Bitte bewerte das Rezept. Dankeschön! ❤

👍 Probier auch:
Veganer Marmorkuchen

Für Dein Pinterest 👇

Auf Deiner Rezepte Pinnwand merken

Veganer Sandkuchen Grundrezept
⬆️ Merk Dir den Kuchen auf Pinterest. ⬆️

👍 Auch lecker:
Veganer Schokokuchen


💐 Welches Mehl kann ich nehmen?

Es eignen sich folgende Mehlsorten:

  • Weizenmehl 405
  • Weizenmehl 550
  • Dinkelmehl 630

🥛 Welche Flüssigkeit kann ich nehmen?

Als Flüssigkeit für den Rührteig nehme ich meistens einfach Sojamilch.

Der Kuchen gelingt mit jeder Flüssigkeit:

  • jede Sorte von Pflanzenmilch
  • Brause (Limonade)
  • Wasser
    (Leitungswasser ohne Kohlensäure oder Sprudelwasser mit Kohlensäure – es geht beides)
  • Saft (z.B. Apfelsaft, Orangensaft)

👍 Gutes Rezept:
Vegane Zimtschnecken


🌻 Welches Öl kann ich nehmen?

Du kannst jedes geschmacksneutrale Pflanzenöl verwenden.

  • Rapsöl
  • Sonnenblumenöl
  • Bratöl

Besonders lecker ist auch Rapsöl mit Buttergeschmack (vegan).

👍 Womit kann ich den Teig verfeinern?

Zu diesem Grundrezept kannst Du noch zufügen:

  • Schokolade, Nougat oder Kakao
  • Obst
  • Backaroma
    (z.B. Butter-Vanille, Rum, Bittermandel oder Zitrone)
  • Rum oder Amaretto
  • Nüsse oder Mandeln
  • Gewürze (z.B. Zimt)
  • eine Glasur
  • uvm.

🎂 Welche Backformen eignen sich?

Du kannst den Topfkuchen backen in:

  • Gugelhupfform (22 cm – 25 cm)
  • Kastenform (30 cm)
  • Springform mit Rohrboden (26 cm)
Drei verschiedene Backformen
1. Springform mit Rohrboden (26 cm) | 2. Gugelhupfform (22 – 25 cm) | 3. Kastenform (30 cm)
Drei Stücke Rührkuchen mit Öl auf einem Teller
Saftiger Rührkuchen mit Öl (ohne Ei)

👍 Weitere Rezepte – genauso gut!

  1. Veganer Apfelkuchen
  2. Bananenkuchen
  3. Veganer Käsekuchen

😃 Wie findest Du den veganen Rührkuchen?

Bitte schreib einen Kommentar.
Danke schön! ♥

Hier findest Du alle veganen Backrezepte.

Liebe Grüße,
Deine Karen 🦄😃

Karen Wilkening

📊 Kalorien und Nährwerte

Das Rezept ergibt einen Kuchen mit circa 1000 g.

12 Stücke (83 g pro Stück)

100 g haben 436 Kalorien.
Ein Stück mit 83 g hat 363 Kalorien.

(mit Sojamilch als Flüssigkeit berechnet)

Nährwerte pro 100 g pro Stück (83 g)
Kalorien:436 kcal363 kcal
Fett:22 g18 g
gesättigte Fettsäuren:1,5 g1,3 g
Kohlenhydrate:53 g44 g
Zucker:27 g22 g
Eiweiß:5,7 g4,8 g

👍 Auch sehr gut:
Vegane Blaubeermuffins


16 Kommentare zu „Veganer Rührkuchen [Grundrezept]“

  1. 5 stars
    Liebe Karen,
    ich habe dein Grundrezept nun schon in sämtlichen Varianten gemacht . Ohne Obst , mit Kirschen , Mirabellen , Mandarinen und Nüsse… alle haben sie top geschmeckt ! Tolles Grundrezept. Kleiner Tipp für alle die Obst einkochen. Das klappt super und den Saft kann man dann gleich noch als Flüssigkeit nehmen .
    Lg, Rita

    1. Liebe Rita,
      dankeschön! ❤️❤️❤️ Ich freue mich sehr, dass Du schon so viele schöne Varianten gebacken hast. 😀
      Das klingt alles super lecker.
      Vielen Dank für den Tipp mit der Flüssigkeit vom Obst einkochen! 😀
      Alles Liebe,
      Deine Karen 😀

  2. Anja Breuer-Wirth

    5 stars
    Hallo liebe Karen,

    da hab ich den Rührkuchen einmal ausprobiert, schon muss ich ihn für meine Family immer wieder backen 🙂

    Einfach super – und vor allem so vielseitig…

    Meine Kids lieben ihn mit einer Zitronennote und Zitronenglasur!

    Vielen Dank für das super Rezept und herzliche Grüße!

    Anja

  3. Hey 🙂

    Deine Rezepte sind toll. Die gelingen bei mir sehr gut.
    Hab eine Frage zu diesem Rezept. Soll man wasser mit Kohlenäure nehmen oder ohne?

    Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung