Startseite » Rezepte » Mit Kürbis » Veganer Kürbiseintopf mit Hackfleisch und weißen Bohnen

Veganer Kürbiseintopf mit Hackfleisch und weißen Bohnen

Deftiger veganer Kürbiseintopf

Veganer Kürbiseintopf
Kürbiseintopf mit veganem Hack

Kräftiger Kürbiseintopf mit veganem Hack, Kartoffeln und weißen Bohnen.

Der Eintopf ist schön deftig und schmeckt fantastisch.

Ein Teller veganer Kürbiseintopf

Du kannst das Hack aus Sojagranulat(= feine Sojaschnetzel) machen.
Oder fertiges veganes Hackfleisch kaufen.

Der Kürbiseintopf ist ein wunderbar wärmendes Herbstrezept.

BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG.

📋 Inhalts-
verzeichnis


👍 Der Kürbiseintopf ist:

  • vegetarisch und vegan
  • herzhaft und deftig
  • lecker und sehr beliebt

🌱 Zutaten

Zutaten für veganen Kürbiseintopf
Gewürze für den veganen Kürbis Eintopf

Für 8 Portionen brauchst Du:

  • 1 Hokkaido Kürbis
    (ca. 1000 g bis 1200 g Kürbiswürfel)
  • 150 g Sojagranulat
    (= feine Sojaschnetzel)
  • 1 große oder 2 kleine Dosen weiße Bohnen
    (oder Gläser)
    (480 g Abtropfgewicht)
  • 100 g veganer Frischkäse
    (Oder vegane Crème fraîche)
    (Kannst Du auch weglassen.)
  • 2 Dosen Tomatenstücke
    (2 x 400 g)
  • eine Stange Lauch
  • 3 bis 4 Zwiebeln
    (250 g bis 300 g)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 400 g Kartoffeln
    (geschält gewogen)
    (ca. 3 bis 6 Kartoffeln, je nach Größe)
  • 50 g Tomatenmark
  • insgesamt 6 Esslöffel Öl
    (4 EL zum Anbraten des Sojahacks und 2 EL für den Eintopf)

Gewürze:

  • 1 Esslöffel getrockneter Majoran
    (ersatzweise Oregano)
  • 2 Esslöffel Paprika edelsüß Pulver
  • 4 Esslöffel Gemüsebrühe Pulver
  • 4 Esslöffel gehackte Petersilie
    (tiefgekühlt oder frisch)
  • Pfeffer, Chiliflocken oder Cayennepfeffer
  • Salz, Sojasoße oder Maggi
Ein Teller Kürbiseintopf mit veganem Hack

Dieser Kürbiseintopf mit Hackfleisch ist eine vegane Version von diesem Rezept von Chefkoch.

🛒 Verwendete Produkte

Diese Produkte habe ich verwendet:

Öl, Hokkaido Kürbis, Tomatenmark
1. Öl | 2. Hokkaido Kürbis | 3. Tomatenmark
Veganer Frischkäse, Sojagranulat, Tomatenstücke aus der Dose, ein Glas weiße Bohnen
1. Veganer Frischkäse | 2. Feine Sojaschnetzel (= Sojagranulat) | 3. Tomatenstücke aus der Dose | 4. Großes Glas Weiße Bohnen (680 g Füllmenge und 480 g Abtropfgewicht)

👉 WEISSE BOHNEN:
1 großes Glas oder Dose (480 g Abtropfgewicht)
oder 2 kleine Gläser oder Dosen (2 x 250 g Abtropfgewicht)

👉 Den Frischkäse kannst Du auch einfach weglassen.

Zwiebeln, Knoblauch, Lauch, Kartoffeln
1. Zwiebeln | 2. Knoblauch | 3. Lauch | 4. Kartoffeln
Majoran, Paprika edelsüß Pulver, Cayennepfeffer
1. Majoran | 2. Paprika edelsüß | 3. Cayennepfeffer
Vegane Instant Brühe, Sojasoße, tiefgefrorene Petersilie
1. Veganes Brühepulver | 2. Sojasoße | 3, Tiefgekühlte Petersilie

👇 REZEPT 👇

So wird’s gemacht:

Für 8 Portionen

Gemüse vorbereiten

  • Einen Hokkaido Kürbis halbieren, dann vierteln.
  • Mit einem Esslöffel die Kerne und Fasern herausschaben.
  • In Würfel schneiden.
  • Du brauchst ca. 1000 g bis 1200 g Kürbiswürfel.
  • Zwiebeln schälen und würfeln.
  • Du brauchst ca. 250 g bis 300 g Zwiebelwürfel.
  • Knoblauchzehen schälen und pressen.
  • Ca. 3 bis 6 Kartoffeln (je nach Größe) schälen und würfeln.
  • Du brauchst 400 g Kartoffelwürfel.
  • Eine Stange Lauch in feine Streifen schneiden.
  • Ca. 200 g bis 300 g Lauch.

Sojagranulat quellen lassen

  • In einem Topf einen Liter Wasser zum Kochen bringen.
  • 1 bis 2 Esslöffel Gemüsebrühe Pulver darin auflösen.
  • 150 g Sojagranulat (= feine Sojaschnetzel) zufügen.
  • 12 bis 15 Minuten bei kleiner Hitze mit Deckel köcheln lassen.
  • Oder einfach bei ausgeschaltetem Herd quellen lassen.

👉 Du kannst auch das Sojagranulat in eine Schüssel geben und die heiße Brühe darüber gießen.
Dann 15 Minuten quellen lassen.

  • Das aufgequollene Sojagranulat abgießen.
  • In ein Sieb oder in einen feinen Durchschlag (Seiher).
  • Dann möglichst viel Flüssigkeit rauspressen.
  • Mit den Händen, mit Küchenpapier (Küchenrolle) oder mit einer Kartoffelpresse.

👉 Aus 150 g trockenem Sojagranulat erhält man ca. 370 g aufgequollenes, ausgepresstes Sojagranulat.
Dieses kann dann wie Hack weiter verarbeitet werden.


Sojagranulat und Zwiebeln anbraten

  • In einer beschichteten Pfanne 4 Esslöffel Öl erhitzen.
  • Das Sojagranulat darin 6 Minuten anbraten.
  • 250 g bis 300 g Zwiebelwürfel zufügen
  • 15 Minuten weiter anbraten.

👉 Das Sojagranulat soll schön bräunen.

  • Zufügen:
  • gepresste Knoblauchzehen
  • 50 g Tomatenmark
  • 1 Minute mit anbraten.
  • Dabei alles gut umrühren.

👉 Während Du das Sojagranulat und die Zwiebeln in der Pfanne brätst, kannst Du gleichzeitig in einem großen Topf die Zubereitung des restlichen Eintopfes starten.

👉 Du kannst auch das Sojagranulat schon vorbereiten:
Einen Tag vorher anbraten und dann im Kühlschrank aufbewahren, bis Du den Eintopf kochst.


Eintopf im Topf kochen

  • In einem großen Topf 2 Esslöffel Öl erhitzen.
  • Zufügen:
  • Die Kürbiswürfel
    (ca. 1000 g bis 1200 g)
  • Die Kartoffelwürfel
    (ca. 400 g)
  • Den fein geschnittenen Lauch
    (ca. 200 g bis 300 g)
  • 2 Minuten anbraten.
  • Dabei alles gut umrühren.
  • Zufügen:
  • 1100 g Wasser (1100 ml)
  • 4 Esslöffel Gemüsebrühe Pulver
  • 2 Dosen Tomatenstücke (2 x 400 g)
  • 1 große Dose (oder Glas) weiße Bohnen mit der Flüssigkeit

👉 2 kleine Dosen oder Gläser weiße Bohnen mit 2 x 250 g Abtropfgewicht.
ODER 1 große Dose oder Glas mit 480 g Abtropfgewicht

👉 Die Flüssigkeit aus der Dose oder dem Glas mit zufügen.

  • Zum Kochen bringen.
    (Mit Deckel)
  • Dann bei kleiner Hitze 25 Minuten köcheln lassen.

Gebratenes Sojagranulat und Frischkäse zufügen

  • Zufügen:
  • Die gebratene Hack-Zwiebel-Tomatenmark-Mischung aus der Pfanne
  • 100 g veganer Frischkäse 

👉 Du kannst auch vegane Crème fraîche statt Frischkäse nehmen.

👉 Oder den Frischkäse ganz weglassen.

Würzen

  • Würzen mit:
  • 1 Esslöffel getrockneter Majoran
    (ersatzweise Oregano)
  • 2 Esslöffel Paprika edelsüß Pulver
  • 4 Esslöffel gehackte Petersilie
    (tiefgekühlt oder frisch)
  • Pfeffer, Chiliflocken oder Cayennepfeffer
  • Salz, Sojasoße oder Maggi

❤️ Guten Appetit! ❤️

❤️ Lass es Dir schmecken. ❤️

Veganer Kürbiseintopf mit Kartoffeln, Hack und weißen Bohnen.

Der Kürbiseintopf ist ein wärmendes Soulfood im Herbst und im Winter.

Veganer Eintopf mit Hokkaido Kürbis und veganem Frischkäse

Der Kürbis Eintopf ist deftig und herzhaft.

Gefällt Dir das Rezept?
👇👇👇

👍 Diese Rezepte könnten Dir auch gefallen:

Hier findest Du
👉 alle veganen Eintöpfe

Hier findest Du
👉 alle veganen Rezepte mit Kürbis

Hier findest Du
👉 alle veganen Rezepte mit Sojagranulat


🌞Variationen des Rezeptes

  • Statt trockenes Sojagranulat einzuweichen, kannst Du auch fertig gekauftes veganes Hack nehmen.
    (2 Packungen = 2 x 180 g)
  • Statt einer Stange Lauch kannst Du auch ein Bund Frühlingszwiebeln nehmen.
  • Statt weißen Bohnen gehen auch Kidneybohnen oder Kichererbsen.
  • Du kannst auch noch eine kleine Dose Mais zufügen.
  • Statt veganem Frischkäse geht auch vegane Crème fraîche, vegane Kochsahne, Soja Cuisinie oder Hafer Cuisine (Hafersahne).
  • Oder den Frischkäse ganz weglassen. ⬇️

✔️Ohne Frischkäse

Veganer Kürbiseintopf ohne Frischkäse

👍 Weitere mögliche Gewürze

Maggi Würze, Sojasoße, geräuchertes Paprikapulver
  • Den Eintopf auf jeden Fall gut abschmecken.
  • Sehr gut passt zum Beispiel Maggi.
  • Etwas Sojasoße geht auch.
  • Geräuchertes Paprikapulver ist auch super lecker.
Ein Teller veganer Kürbiseintopf mit Kartoffeln

😃 Wie findest Du den Kürbiseintopf?

Bitte schreib einen Kommentar.
Danke schön! ♥

Hier findest Du alle veganen Rezepte.

Liebe Grüße,
Deine Karen 🦄😃

Karen Wilkening

👍 Weitere Rezepte – genauso gut!

📌 Benötigte Küchenhelfer

Für den Kürbiseintopf brauchst Du:

  • Schneidebrett und Messer zum Gemüse schneiden
  • Esslöffel zum Herausschaben der Kürbiskerne
  • Knoblauchpresse
  • Sparschäler oder Messer zum Kartoffeln schälen
  • Kleiner Topf mit Deckel zum Quellen lassen des Sojagranulates
  • Sehr empfehlenswert:
    Eine Kartoffelpresse zum Auspressen des gequollenen Sojagranulates
    (Es geht auch mit den Händen oder mit Küchenpapier.)
  • Beschichtete Pfanne zum Braten des Sojagranulates
  • Pfannenwender
  • Großer Topf mit Deckel zum Kochen des Eintopfes
  • Kochlöffel
  • Suppenkelle

✔️ Immer am Start:

  • Küchenwaage
  • Messlöffel
  • Küchentimer

👍 Mehr leckere Rezepte – alles vegan!

🖨️ Rezept zum Ausdrucken

Mit Portions-Umrechner.
(Anzahl bei „Portionen“ ändern.)

Veganer Kürbiseintopf

Veganer Kürbiseintopf mit Hack und weißen Bohnen

Gericht: Eintopf
Küche: Deutsch, Österreichisch
Art: Laktosefrei, Vegan, Vegetarisch
Schlagwort: deftig, mit hack, mit hackfleisch, mit kartoffeln, vegan, vegetarisch
Fertig in: 1 Stunde
Portionen: 8 Portionen
Kalorien: 433 kcal
Deftiger Kürbis Eintopf mit veganem Hackfleisch aus Sojagranulat. Herzhaft und sehr lecker!
Drucken Merken Bewerten

Zutaten

Sojagranulat

  • 150 g Sojagranulat
  • 1 bis 2 EL Gemüsebrühe Pulver
  • 4 EL Bratöl
  • 3 Zwiebeln ca. 250 g bis 300 g
  • 50 g Tomatenmark
  • 3 Zehen Knoblauch

Eintopf

  • 1 Hokkaido Kürbis ca. 1000 g bis 1200 g Kürbiswürfel
  • 400 g Kartoffeln geschält gewogen
  • 1 Stange Lauch ca. 200 g bis 300 g
  • 2 Dosen Tomatenstücke 2 x 400 g
  • 1 große Dose oder Glas weiße Bohnen Oder 2 kleine Dosen. (480 g bis 500 g Abtropfgewicht)
  • 2 EL Bratöl
  • 100 g veganer Frischkäse Kannst Du auch weglassen.

Gewürze

  • 1 EL Majoran getrocknet
  • 2 EL Paprika edelsüß Pulver
  • 4 EL Gemüsebrühe Pulver
  • 4 EL gehackte Petersilie tiefgekühlt oder frisch
  • Pfeffer, Chiliflocken oder Cayennepfeffer
  • Salz, Sojasoße oder Maggi

Anleitungen

Gemüse vorbereiten

  • 1 Hokkaido Kürbis halbieren, dann vierteln.
    Mit einem Esslöffel die Kerne und Fasern herausschaben.
    In Würfel schneiden.
    Du brauchst ca. 1000 g bis 1200 g Kürbiswürfel.
  • 3 Zwiebeln schälen und würfeln.
    Du brauchst ca. 250 g bis 300 g Zwiebelwürfel.
  • 3 Knoblauchzehen schälen und pressen.
  • Ca. 3 bis 6 Kartoffeln (je nach Größe) schälen und würfeln.
    Du brauchst 400 g Kartoffelwürfel.
  • 1 Stange Lauch in feine Streifen schneiden.
    Ca. 200 g bis 300 g Lauch.

Sojagranulat quellen lassen

  • In einem Topf 1 Liter Wasser zum Kochen bringen.
    1 bis 2 EL Gemüsebrühe Pulver darin auflösen.
  • 150 g Sojagranulat (= feine Sojaschnetzel) zufügen.
    12 bis 15 Minuten bei kleiner Hitze mit Deckel köcheln lassen.
  • (Oder einfach bei ausgeschaltetem Herd quellen lassen. Du kannst auch das Sojagranulat in eine Schüssel geben und die heiße Brühe darüber gießen.)
  • Das aufgequollene Sojagranulat abgießen.
    In ein Sieb oder in einen feinen Durchschlag (Seiher).
  • Dann möglichst viel Flüssigkeit rauspressen.
    Mit den Händen, mit Küchenpapier (Küchenrolle) oder mit einer Kartoffelpresse.
  • Aus 150 g trockenem Sojagranulat erhält man ca. 370 g aufgequollenes, ausgepresstes Sojagranulat.
    Dieses kann dann wie Hack weiter verarbeitet werden.

Sojagranulat und Zwiebeln anbraten

  • In einer beschichteten Pfanne 4 EL Öl erhitzen.
  • Das Sojagranulat darin 6 Minuten anbraten.
  • Zufügen:
    250 g bis 300 g Zwiebelwürfel
    15 Minuten weiter anbraten.
    Das Sojagranulat soll schön bräunen.
  • Zufügen:
    3 gepresste Knoblauchzehen
    50 g Tomatenmark
    1 Minute mit anbraten.
    Dabei alles gut umrühren.
  • Während Du das Sojagranulat und die Zwiebeln in der Pfanne brätst, kannst Du gleichzeitig in einem großen Topf die Zubereitung des restlichen Eintopfes starten.

Kochen

  • In einem großen Topf 2 EL Öl erhitzen.
  • Zufügen:
    Die Kürbiswürfel (ca. 1000 g bis 1200 g)
    Die Kartoffelwürfel (ca. 400 g)
    Den fein geschnittenen Lauch (ca. 200 g bis 300 g)
    2 Minuten anbraten.
    Dabei alles gut umrühren.
  • Zufügen:
    1100 g Wasser
    4 EL Gemüsebrühe Pulver
    2 Dose Tomatenstücke (2 x 400 g)
    1 große Dose (oder Glas) weiße Bohnen mit der Flüssigkeit
    (2 kleine Dosen oder Gläser weiße Bohnen mit 2 x 250 g Abtropfgewicht. ODER 1 große Dose oder Glas mit 480 g Abtropfgewicht)
  • Zum Kochen bringen.
    (Mit Deckel)
    Dann bei kleiner Hitze 25 Minuten köcheln lassen.
  • Dann zufügen:
    Die gebratene Hack-Zwiebel-Tomatenmark-Mischung aus der Pfanne
    100 g veganer Frischkäse oder vegane Crème fraîche (Kannst Du auch weglassen.)

Würzen

  • Würzen mit:
    1 EL getrockneter Majoran (ersatzweise Oregano)
    2 EL Paprika edelsüß Pulver
    4 EL gehackte Petersilie (tiefgekühlt oder frisch)
    Pfeffer, Chiliflocken oder Cayennepfeffer
    Salz, Sojasoße oder Maggi

Nährwertangaben
Veganer Kürbiseintopf mit Hack und weißen Bohnen
Portionsgröße
 
1 Portion (623 g)
Durchschnittliche Nährwerte pro Portion:
Brennwert
433
% RM*
Fett
 
16.5
g
25
%
gesättigte Fettsäuren
 
3.42
g
17
%
Kohlenhydrate
 
48.1
g
16
%
Zucker
 
14.9
g
17
%
Eiweiß
 
21.4
g
43
%
* RM = Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (2000kcal)
Merk Dir dieses Rezept auf Pinterest
Gefällt Dir dieses Rezept?Bitte bewerte das Rezept. Dankeschön! ❤

👍 Noch mehr gute Rezepte für Dich:


📊 Kalorien und Nährwerte

Das Rezept ist für 8 Portionen Kürbiseintopf.

1 Portion = 623 g.

Eine Portion hat 433 Kalorien.
100 g haben 69,5 Kalorien.

Nährwertangaben
Veganer Kürbiseintopf mit Hack und weißen Bohnen
Portionsgröße
 
1 Portion (623 g)
Durchschnittliche Nährwerte pro Portion:
Brennwert
433
% RM*
Fett
 
16.5
g
25
%
gesättigte Fettsäuren
 
3.42
g
17
%
Kohlenhydrate
 
48.1
g
16
%
Zucker
 
14.9
g
17
%
Eiweiß
 
21.4
g
43
%
* RM = Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (2000kcal)

Nährwerte pro 100 g und pro Portion: ⬇️

Nährwertepro 100 gpro Portion (623 g)
Kalorien:69,5 kcal433 kcal
Fett:2,6 g16,5 g
gesättigte Fettsäuren:0,55 g3,42 g
Kohlenhydrate:7,7 g48,1 g
Zucker:2,4 g14,9 g
Eiweiß:3,4 g21,4 g

Alle Angaben ohne Gewähr.

Hier sind die Nährwerte der einzelnen Zutaten: ⬇️

Kalorien von veganem Kürbiseintopf

(Das Gemüsebrühe Pulver für die Brühe zum Quellen des Sojagranulates habe ich für die Kalorienberechnung weggelassen. Das meiste davon wird ja abgegossen.)

Falls Du Kalorien sparen möchtest:

  • Weniger Öl nehmen.
  • Den Frischkäse weglassen.

👍 Rezept Empfehlungen:


2 Kommentare zu „Veganer Kürbiseintopf mit Hackfleisch und weißen Bohnen“

  1. 5 stars
    Boah war das LECKER! Ich liebe Kürbis, ich liebe Kartoffeln, ich liebe Bohnen,……ich liebe diesen Eintopf! Danke! Und das Sojahack solange anzubraten war der Tippitoppisuper Hinweis für mich. Ehemann und ich BEGEISTERT! Hatte kein Lauch da. Aber eine Petersilienwurzel die weg mußte. Ganz andere Sache, war aber wir gesagt fantasticoooooo.
    Alles alles Liebe, Alice

    1. Vielen herzlichen Dank, liebe Alice! ❤️❤️❤️

      Ich freue mich total, dass Du den Kürbiseintopf gekocht hast und er Dir und Deinem Mann geschmeckt hat. 😀 😀 😀

      Danke für den Tipp mit der Petersilienwurzel statt dem Lauch, das klingt auch super lecker.

      Danke schön ❤️ und alles Liebe,
      Deine Karen 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung