Startseite » Rezepte » Backen » Weihnachtsgebäck » Vegane Vanillekipferl

Vegane Vanillekipferl

Einfaches Rezept für vegane Vanillekipferl

Mit Puderzucker bestreute Vanillekipferl und goldene Tannenzapfen auf einem Tisch
Vegane Vanillekipferl

Leckere vegane Plätzchen zu Weihnachten backen.

Schneller Mürbeteig ohne Ei aus wenigen Zutaten.

Du kannst die Kipferl von Hand formen oder eine Kipferlform verwenden.

Vanillekipferl  ohne Ei mit weihnachtlicher Deko
Die Vanillekipferl ohne Ei sind sehr beliebt.

Sie sind herrlich mürbe und himmlisch zart.

👍 Die Vanillekipferl sind:

  • vegan
  • ohne Ei
  • ohne Butter
  • sehr einfach und lecker

BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG.


📋 Inhaltsverzeichnis

🌱 Zutaten

Zutaten für vegane Vanillekipferl
Zutaten für Vanillekipferl ohne Ei

Für 40 Vanillekipferl (2 Bleche) brauchst Du:

  • 170 g Mehl
    (Weizenmehl 405, Weizenmehl 550 oder Dinkelmehl 630)
  • 70 g gemahlene Mandeln
    (hell, blanchiert)
  • 55 g Puderzucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 0,5 g Salz
  • 140 g vegane Butter
    (Alsan Margarine)

Zum Bestäuben:

  • 100 g Puderzucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker

🛒 Verwendete Produkte

Gemahlene Mandeln, Mehl, Vanillezucker, Puderzucker, Alsan Margarine
1. Gemahlene Mandeln | 2. Vanillezucker | 3. Mehl | 4. Puderzucker | 5, Vegane Butter (Alsan Margarine)

Probier auch:
👉 Vegane Plätzchen


🎄 So wird’s gemacht

Für 40 Vanillekipferl

(2 Bleche mit je 20 Stück)

Mürbeteig

  • In einer Schüssel mischen:
  • 170 g Weizenmehl 405
  • 70 g gemahlene Mandeln
  • 55 g Puderzucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker (2 x 8 g)
  • 0,5 g Salz (kleine Prise)
  • Gut vermischen.
  • 140 g kalte vegane Butter (Alsan Margarine) in kleine Stücke schneiden und zufügen.
  • Alles zu einem Mürbeteig verkneten.
  • Nicht zu lange kneten. Der Teig soll nicht zu warm werden.
  • (Mit den Händen kneten, mit den Knethaken eines Handmixers oder mit einer Küchenmaschine)
  • Der Teig wiegt insgesamt 450 g.
  • Den Teig in 4 gleichgroße Teile teilen. (4 x 112 g)
  • Zu 4 Rollen formen.
  • (Eine Rolle ist ca. 15 cm lang.)
  • Die Rollen einzeln in Frischhaltefolie einwickeln und in den Kühlschrank legen.
  • Mindestens 1 – 2 Stunden kühlen.
  • (Der Teig kann auch über Nacht im Kühlschrank bleiben. So kannst Du die Kipferl super vorbereiten. Wenn der Teig dann zu hart ist, einfach die Kugeln etwas länger zwischen den Händen rollen, bis der Teig geschmeidig wird.)
  • (Die Frischhaltefolie kann mehrfach zum Teig einwickeln wieder verwendet werden.)

Du kannst auch eine große Teigkugel formen und in einer luftdicht verschließbaren Frischhaltebox in den Kühlschrank stellen.

Kipferl formen

  • Immer nur eine Teigrolle aus dem Kühlschrank nehmen und die anderen noch im Kühlschrank lassen.
  • Der Teig soll möglichst kalt bleiben.
  • (Je kälter der Teig, desto weniger laufen die Kipferl beim Backen auseinander.)
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Das Backblech soll auch möglichst kalt sein.
  • (Die Kipferl nicht auf ein warmes Backblech legen.)
  • (Idealerweise das Blech vorher kühlen – in der Tiefkühltruhe oder auf der Terrasse.)
  • Backofen vorheizen auf 180 °C (Ober-Unterhitze).
  • Eine Teigrolle in 10 Scheiben schneiden.
  • (1,5 cm dicke Scheiben)
  • Aus den Scheiben kleine Kugeln formen.
  • Ca. so groß wie eine Marzipankartoffel.
  • 1 Kugel = 11 g Teig
  • (Wenn sie zu warm geworden sind, kannst Du die Kugeln auch nochmal im Kühlschrank oder ganz kurz im Tiefkühlfach abkühlen.)
  • Die Kugeln zu kleinen Würstchen rollen.
  • 5 cm lang
  • Die Würstchen halbmondförmig zu kleinen Kipferln formen.
  • Die Kipferl auf das kalte Backblech mit Backpapier legen.
  • Die Kipferl immer nur auf ein kaltes Backblech legen.
  • (Ideal: Das Backblech mit den geformten Kipferln drauf vor dem Backen nochmal kühlen. Dann zerlaufen sie garantiert nicht beim Backen.)
  • Mit ausreichend Abstand dazwischen.
  • Nicht zu eng nebeneinander legen.
  • 20 Kipferl pro Blech
Vanillekipferl vor dem Backen auf dem Backblech
Vor dem Backen

Backen

  • Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C (Ober-Unterhitze) 9 bis 12 Minuten backen.
  • Zweite Schiene von unten
  • (Die Plätzchen im Blick behalten. Die Kipferl sollen hell bleiben. Das Blech rausnehmen, wenn sie gerade anfangen, ganz leicht zu bräunen.)
  • Jedes Blech einzeln backen.
Gebackene Vanillekipferl auf einem Backblech mit Backpapier
Nach dem Backen

Kipferl mit Puderzucker bestreuen

  • 100 g Puderzucker mit 2 Päckchen Vanillezucker vermischen.
  • In ein Sieb geben.
  • Die Puderzucker-Vanillezucker-Mischung auf die fertigen, noch heißen Vanillekipferl sieben.
  • Direkt auf dem Backblech über die heißen Kipferl sieben.
  • Das geht am schnellsten, und die Kipferl können dabei nicht zerbrechen.
  • Die Vanillekipferl müssen noch heiß sein, dann haftet der Zucker am besten.
Heiße Vanillekipferl auf dem Backblech werden mit Puderzucker aus einem Sieb bestreut
Heiße Vanillekipferl sofort mit Puderzucker bestreuen
  • Dann auf dem Blech abkühlen lassen.
  • So lange sie warm sind, sind die Kipferl noch zerbrechlich.
  • Nach dem Abkühlen sind sie stabiler.
Die veganen Vanillekipferl kühlen auf dem Backblech ab.
Auf dem Blech abkühlen lassen.

(Den übrigen Puderzucker vom Backpapier in eine Dose schütten und aufheben für die nächsten Kipferl.)

🎄 Guten Appetit! 🎄

🌟 Vanille

Du kannst für den Teig auch gemahlene Bourbon-Vanille oder das Mark von einer Vanilleschote nehmen (statt Vanillezucker).

(Die ausgekratzten Schoten kannst Du dann in ein Schraubglas mit Zucker legen, um so Vanillezucker daraus zu machen.)

Du kannst die fertigen Kipferl auch mit einer Mischung aus 100 g Zucker und 2 Päckchen Vanillezucker bestreuen.
(Also kein Puderzucker, sondern normaler Zucker – am besten feiner Zucker).

Für echte Vanillefreunde:
Die Kipferl nur mit reinem Vanillezucker bestreuen.

👉 Du kannst auch geriebene Tonkabohne in den Teig geben.
(Statt der Vanille oder zusätzlich zur Vanille).

👉 Es gibt auch leckeren Tonka Zucker.
(Statt Vanillezucker)


🌟 Nüsse

Du kannst die Vanillekipferl mit gemahlenen Mandeln oder mit gemahlenen Nüssen machen.

Es eignen sich:

  • Gemahlene Mandeln
  • Gemahlene Haselnüsse
  • Gemahlene Walnüsse

Auch interessant:
👉 Vegane Weihnachtssüßigkeiten aus dem Supermarkt

🌟 Vegane Butter / Margarine

Für diesen Teig eignet sich Alsan-Margarine am besten.

Alsan verhält sich beim Backen genau wie Butter (vegane Butter).

Es gibt zwei Sorten: Alsan-S und Alsan-Bio.

Beide sind gleich gut geeignet.

Alsan Bio Margarine und Alsan-S im Supermarkt Regal
Vegane Butter: Alsan-Bio und Alsan-S

Nicht mehr Margarine zufügen als im Rezept angegeben, sonst laufen die Kipferl beim Backen auseinander.
Auch keine Flüssigkeit zufügen.


🌟 Vanillekipferl formen

Der Teig muss zum Formen gut gekühlt sein.

Zum Formen der Vanillekipferl gibt es mehrere Möglichkeiten:

Von Hand formen

Aus dem gut gekühlten Teig kleine Kugeln formen.
(11 g Teig pro Kugel. So groß wie eine Marzipankartoffel).

Die Kugeln zu kleinen Würstchen rollen (5 cm lang).

Die Würstchen halbmondförmig zu Kipferln formen.

Ausstechen

Den gut gekühlten Teig zwischen zwei Schichten Backpapier 8 – 10 mm dick ausrollen.

Dann mit einer Vanillekipferl-Ausstechform Halbmonde ausstechen.

Die Kanten glätten sich beim Backen.
Die Kanten werden schön rund.

Es gibt auch Vanillekipferl-Schablonen, mit denen Du 28 Kipferl auf einmal ausstechen kannst.

Du kannst die Halbmonde auch mit einem Glas oder einer Kreis-Ausstechform ausstechen.

Dazu den Teig als Streifen ausrollen.
Ca. 5,5 cm breit und 8 – 10 mm dick.

Dann mit einem Glas oder kreisförmigen Ausstecher einen Halbmond nach dem anderen von dem Streifen ausstechen.

🌟 Vanillekipferl Backform

Du kannst auch ein Vanillekipferl-Backblech oder eine Vanillekipferl-Backform aus Silikon verwenden.

Den Mürbeteig mit einer flexiblen Teigkarte in die Form streichen.

Der Teigschaber (Teigkarte) muss flexibel sein (aus Plastik, nicht aus Metall.)

Teig hineinstreichen, überschüssigen Teig mit der Teigkarte abstreifen.

Die Kipferl nach dem Backen in der Form etwas auskühlen lassen.

Dann zerbrechen sie nicht.

Dann mit Puderzucker-Vanillezucker-Mischung bestreuen.

🌟 Tipps damit die Vanillekipferl beim Backen nicht zerlaufen

  • Die Margarine kalt verarbeiten (in kleine Stücke schneiden).
  • Die Margarine nicht vorher erwärmen.
  • Der Teig sieht vielleicht erst etwas trocken aus.
  • Einfach weiter kneten.
  • Nicht mehr Margarine zufügen.
  • Keine Flüssigkeit zufügen.
  • Den Teig nicht zu lange kneten.
  • Es soll sich alles schön verbinden, aber der Teig darf nicht zu warm werden, sonst wird der Teig „brandig“.
  • Brandiger Teig entsteht, wenn die Margarine zu warm wird.
  • Der Teig wird brüchig und bröckelt beim Formen. Die fertigen Kipferl werden zu hart.
  • Der Teig muss nach dem Kneten im Kühlschrank gut gekühlt werden.
  • Als Teigkugel oder in Form von mehreren Teigrollen.
  • Auf jeden Fall den Teig in Frischhaltefolie wickeln.
  • Wenn der Teig gut gekühlt ist, lassen sich die Vanillekipferl auch besser formen.
  • Der Teig kann auch vorbereitet werden und ein oder zwei Tage im Kühlschrank lagern.
  • Wenn der Teig durch das Kühlen zu hart wird, einfach beim Kipferl formen etwas länger rollen, bis der Teig wieder geschmeidig wird.
  • Immer nur kleine Portionen Teig aus dem Kühlschrank nehmen und verarbeiten.
  • Den Rest im Kühlschrank lassen.
  • Kleine Kipferl formen.
  • Die Kipferl nicht zu groß und nicht zu dick machen.
  • Die geformten Kipferl auf ein kaltes Backblech legen.
  • Niemals Kipferl auf ein warmes Backblech legen.
  • Am besten das Blech mit den geformten Vanillekipferln vor dem Backen nochmal kühlen.
  • Kurz in der Tiefkühltruhe
  • Oder auf dem Balkon oder der Terrasse.
  • Wenn Du ein kleines Blech hast, passt es vielleicht sogar in den Kühlschrank.
  • Der Ofen muss fertig vorgeheizt sein, wenn das gekühlte Blech in den Ofen kommt.
  • Mit Ober-Unterhitze backen (nicht mit Umluft).
  • Lieber heiß und kurz backen.
  • 180 Grad, 9 bis 12 Minuten
  • Nicht zu lange backen.
  • Die Vanillekipferl sollen hell bleiben.

🌟 Tipps damit die Vanillekipferl nicht zerbrechen

  • Die Vanillekipferl nach dem Backen direkt auf dem Backblech mit Zucker bestreuen.
  • Das geht schneller als die Kipferl in Zucker zu wälzen.
  • Und sie können dabei nicht zerbrechen.
  • Auf dem Blech abkühlen lassen.
  • Wenn sie abgekühlt sind, werden sie fester und stabiler.

🌟 Vanillekipferl lagern

  • Die Vanillekipferl am besten in einer Keksdose einige Tage durchziehen lassen.
  • Nach 2 bis 3 Tagen werden sie noch mürber und noch besser.
  • Du kannst sie also super vorbereiten.
  • Die Kipferl in einer Keksdose aus Blech lagern.
  • Am besten Backpapier zwischen die Schichten in der Dose legen.
  • Sie halten sich bis zu 4 Wochen.

Tipp damit der Puderzucker sich nicht durch die Margarine gelb verfärbt:
1 TL Speisestärke mit dem Puderzucker vermischen
(vor dem Bestreuen)

Für Dein Pinterest 👇

Auf Deiner Rezepte Pinnwand merken 👇

Vanillekipferl ohne Ei
⬆️ Merk Dir die Vanillekipferl auf Pinterest ⬆️

📌 Benötigte Küchenhelfer

  • Rührschüssel
  • Messer oder Teigkarte zum Schneiden der veganen Butter und des Teiges
  • Frischhaltefolie (kann wiederverwendet werden) oder eine luftdicht verschließbare Box
  • Backpapier
  • Sieb zum Puderzucker sieben

Eventuell (nicht nötig):

Immer am Start:

  • Küchenwaage
  • Messlöffel
  • Küchentimer

🖨️ Rezept zum Ausdrucken

Mit Portions Umrechner. (Anzahl der Kipferl bei „Portionen“ eintragen.)

Vegane Vanillekipferl

Vegane Vanillekipferl

Gericht: Backen
Küche: Deutsch, Österreichisch
Art: Laktosefrei, Vegan, Vegetarisch
Schlagwort: einfach, ohne ei, vegane vanillekipferl
Fertig in: 2 Stunden 30 Minuten
Portionen: 40 Vanillekipferl
Kalorien: 61.1 kcal
Die Vanillekipferl ohne Ei sind wunderbar zart und mürbe. Mit feinem Vanillegeschmack.
Das Rezept ergibt 40 Stück (2 Bleche mit je 20 Stück).
Drucken Pin Bewerten

Zutaten

  • 170 g Weizenmehl 405 oder Weizenmehl 550, Dinkelmehl 630
  • 70 g gemahlene Mandeln hell
  • 55 g Puderzucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker 16 g
  • ½ g Salz kleine Prise
  • 140 g vegane Butter Alsan Margarine

Zum Bestäuben

  • 100 g Puderzucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker 16 g

Anleitungen

Teig

  • In einer Schüssel mischen:
    170 g Weizenmehl 405
    70 g gemahlene Mandeln
    55 g Puderzucker
    2 Päckchen Vanillezucker (16 g)
    ½ g Salz (kleine Prise)
  • Gut vermischen.
  • 140 g kalte vegane Butter (Alsan Margarine) in kleine Stücke schneiden und zufügen.
    Alles zu einem Mürbeteig verkneten.
    Nicht zu lange kneten. Der Teig soll nicht zu warm werden.
    (Mit den Händen kneten, mit den Knethaken eines Handmixers oder mit einer Küchenmaschine)
  • Den Teig in 4 gleichgroße Teile teilen.
  • Zu 4 Rollen formen.
    (15 cm lang)
  • Die Rollen einzeln in Frischhaltefolie einwickeln und in den Kühlschrank legen.
    Mindestens 1 – 2 Stunden kühlen.

Kipferl formen

  • Immer nur eine Teigrolle aus dem Kühlschrank nehmen und die anderen noch im Kühlschrank lassen.
    Der Teig soll möglichst kalt bleiben.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
    Das Backblech soll auch möglichst kalt sein.
    (Die Kipferl nicht auf ein warmes Backblech legen.)
  • Backofen vorheizen auf 180 °C (Ober-Unterhitze).
  • Eine Teigrolle in 10 Scheiben schneiden.
  • Aus den Scheiben kleine Kugeln formen.
    Ca. so groß wie eine Marzipankartoffel.
    (1 Kugel = 11 g Teig)
  • Die Kugeln zu kleinen Würstchen rollen.
    5 cm lang.
  • Die Würstchen halbmondförmig zu kleinen Kipferln formen.
  • Die Kipferl auf das kalte Backblech mit Backpapier legen.
    (20 Kipferl pro Blech)

Backen

  • Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C (Ober-Unterhitze) 9 bis 12 Minuten backen.
    (Die Kipferl sollen hell bleiben.)

Kipferl mit Puderzucker bestreuen

  • 100 g Puderzucker mit 2 Päckchen Vanillezucker vermischen.
  • Die Puderzucker-Vanillezucker-Mischung auf die fertigen, noch heißen Vanillekipferl sieben.
    Direkt auf dem Backblech über die heißen Kipferl sieben.
    (Die Vanillekipferl müssen noch heiß sein, dann haftet der Zucker am besten.)
  • Dann auf dem Blech abkühlen lassen.

Guten Appetit!

Nährwertangaben
Vegane Vanillekipferl
Portionsgröße
 
1 Stück 11g
Durchschnittliche Nährwerte pro Portion:
Brennwert
61.1
% RM*
Fett
 
3.8
g
6
%
gesättigte Fettsäuren
 
1.5
g
8
%
Kohlenhydrate
 
5.7
g
2
%
Zucker
 
2.8
g
3
%
Eiweiß
 
0.96
g
2
%
* RM = Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (2000kcal)
Merk Dir dieses Rezept auf Pinterest
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Bitte bewerte das Rezept. Dankeschön! ❤

👍 Weitere vegane Rezepte – genauso gut!

  1. Vegane Nussecken
  2. Vegane Schokotorte
  3. Nussplätzchen

🙂 Wie findest Du die veganen Vanillekipferl?

Bitte schreib einen Kommentar.
Danke schön! ♥

Hier findest Du alle veganen Backrezepte.

Liebe Grüße,
Deine Karen 🦄🙂

Karen Wilkening

📊 Kalorien und Nährwerte

Das Rezept ist für 40 Vanillekipferl.

(2 Bleche, 20 Kipferl pro Blech)

1 Stück (11 g) hat 61,1 Kalorien.
100 g haben 555,8 Kalorien.

Nährwerte pro 100 g pro Stück (11 g)
Kalorien:555,8 kcal61,1 kcal
Fett:34,1 g3,8 g
gesättigte Fettsäuren:13,6 g1,5 g
Kohlenhydrate:52 g5,7 g
Zucker:25,3 g 2,8 g
Eiweiß:8,74 g0,96 g
Alle Angaben ohne Gewähr.

Hier sind die Nährwerte der einzelnen Zutaten:

Kalorien und Nährwerte Tabelle von veganen Vanillekipferln

1 Kipferl vor dem Backen: 11 g
1 Kipferl nach dem Backen ohne Puderzucker: 10 g
1 Kipferl nach dem Backen mit Puderzucker bestreut: 11 g

.

Beliebt in der Weihnachtszeit:
👉 Apfelbrot


6 Kommentare zu „Vegane Vanillekipferl“

  1. 5 stars
    Also … diese Vanillekipferl sind der Oberhammer !!!!
    Einfach in der Zubereitung und der Geschmack ist sensationell und die sind total locker und mürbe.
    Die zergehen regelrecht auf der Zunge.
    Die waren so schnell weg …. jetzt muss ich nochmal ran …. 🙂
    Werd dann gleich mal die doppelte Menge machen.

    1. Hallo liebe Doris Elisa,
      vielen herzlichen Dank! ❤️
      Ich freue mich total, dass die Vanillekipferl Dir schmecken und Du sie nochmal backen wirst. 🙂
      Lasst sie Euch schmecken.
      Alles Liebe,
      Deine Karen 🙂

  2. 5 stars
    Alles super, angefangen beim Rezept über die wahnsinnig guten Erklärungen bis hin zum Geschmack.
    Bin sehr froh, dass es Veggie Einhorn gibt.
    Ein großes Dankeschön.

  3. Margit Tomczak

    Mein Gott machst du das Klasse hier.
    Erstmal ein Lob für diese Mühe für Dich.
    Werde ich bestimmt Backen.
    Danke L.g Margit

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung