Startseite » Rezepte » Griechischer Spinatreis

Griechischer Spinatreis (Spanakorizo)

Zitroniger griechischer Spinatreis

Ein Teller mit Spinatreis und drei Zitronenscheiben
Griechischer Spinatreis ist unglaublich lecker.

Spinatreis heißt auf griechisch „Spanakorizo“.

Es ist ein sehr einfaches, aber raffiniertes und super leckeres Reisgericht.

Du brauchst Reis, Zitrone und Kräuter (z.B. Dill oder Petersilie).

Der Blattspinat kann ruhig tiefgekühlt sein (frischer Spinat geht natürlich auch).

Spanakorizo ist eine beliebte Beilage und auch solo eine schöne Hauptmahlzeit.

Es schmeckt heiß, lauwarm oder kalt (z.B. zum Mitnehmen am nächsten Tag).


Der Spinatreis ist:

  • schnell und einfach
  • vegetarisch und vegan
  • sehr lecker
Probier auch dieses Reisgericht:
Djuvec Reis >>>

BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG.


INHALTSVERZEICHNIS


ZUTATEN:

Zutaten für Spinatreis
Zutaten für Spinatreis.
(Du kannst auch eine normale Zwiebel statt Frühlingszwiebeln nehmen.)

Für 4 Portionen brauchst Du:

  • 200 g Reis
    (Langkornreis oder Basmatireis)
  • 500 g tiefgekühlter Blattspinat
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln (ca. 130 g)
    (oder eine normale Zwiebel)
  • 1 – 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Zitrone
    (für Zitronensaft und evtl. abgeriebene Zitronenschale)
  • 4 Esslöffel Olivenöl

GEWÜRZE:

  • 1 Esslöffel Gemüsebrühe Pulver
  • 1 Esslöffel Dill (frisch oder tiefgekühlt)
    (Petersilie geht auch)
  • Salz & Pfeffer
  • nach Geschmack abgeriebene Zitronenschale
    (kann man auch weglassen)

VERWENDETE PRODUKTE

Diese Produkte habe ich für den Spinatreis verwendet:

Die Zutaten für Spanakorizo liegen auf dem Tisch.
1. Knoblauch | 2. Zitrone | 3. Dill (tiefgekühlt) | 4. Olivenöl | 5. Pfeffer & Salz | 6. Langkornreis | 7. Frühlingszwiebeln | 8. Blattspinat (tiefgekühlt) | 9. Gemüsebrühe Pulver
 
Probier auch:
Tomatenreis >>>
Spinatreis auf einem Teller serviert mit Zitronenscheiben

Griechischer Spinatreis (Spanakorizo)

Gericht: Beilage, Hauptgericht
Küche: Griechisch
Art: Vegan
Schlagwort: einfach, vegan, vegetarisch
Fertig in: 30 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 343 kcal
Einfach und lecker ✓ Eine köstliche Beilage oder ein leichtes Hauptgericht ✓
Drucken Pin Bewerten

Zutaten

  • 500 g Blattspinat tiefgekühlt
  • 130 g Frühlingszwiebeln oder 1 Zwiebel
  • 1-2 Zehe Knoblauch
  • 200 g Reis Langkornreis
  • 4 EL Olivenöl
  • 4 EL Zitronensaft
  • 500 ml Wasser

Gewürze:

  • 1 EL Gemüsebrühe Pulver
  • 1 EL Dill oder Petersilie
  • Salz & Pfeffer
  • evtl. abgeriebene Zitronenschale

Anleitungen

VORBEREITEN:

  • 1 Bund Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
    (Du brauchst ca. 130 g.)
  • 1 bis 2 Zehen Knoblauch pressen oder ganz fein schneiden.
  • Zitronenschale fein abreiben. (kannst Du auch weglassen)
    Zitrone auspressen.
    (Du brauchst 4 EL Zitronensaft.)

ANDÜNSTEN:

  • 4 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen.
  • Frühlingszwiebeln 3 Minuten andünsten.
  • Knoblauch zufügen.
    1 Minute mit andünsten.
  • 200 g Reis zufügen.
    1 Minute mit andünsten.

KOCHEN:

  • Zufügen:
    500 g Blattspinat (gefroren zufügen)
    500 ml Wasser
    1 EL Gemüsebrühe Pulver
  • Zum Kochen bringen.
    Dann Hitze reduzieren und 25 Minuten köcheln lassen.
    Ab und zu umrühren.
  • Würzen mit:
    Pfeffer & Salz
    4 EL Zitronensaft
    evtl. abgeriebene Zitronenschale
    1 EL Dill (oder 2 EL Petersilie)
  • Auf dem Teller evtl. noch einen Schuss Olivenöl darüber geben.
    Evtl. mit Zitronenspalten garniert servieren.

Guten Appetit!

Probier auch die wahnsinnig leckere Variante mit Tomaten >>>
Nutrition Facts
Griechischer Spinatreis (Spanakorizo)
Amount Per Serving
Calories 343 Calories from Fat 135
% Daily Value*
Fett 15g23%
gesättigte Fettsäuren 2g10%
Kohlenhydrate 42g14%
Zucker 2g2%
Eiweiß 7g14%
* Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ/2000 kcal).
Merk Dir dieses Rezept auf Pinterest
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Markiere @veggie_einhorn in Deinem Bild auf Instagram!
Das könnte Dir auch schmecken:
Bulgursalat >>>
 

👇 Für Dein Pinterest 👇

Auf Deiner Rezepte Pinnwand merken

⬆️ Merk Dir den Spinatreis auf Pinterest ⬆️

REIS FÜR SPINATREIS

Die Sorte ist eigentlich egal. Ich verwende immer Langkornreis oder Basmati Reis.

Für Spanakorizo ist am besten:

  • Langkornreis
  • oder Basmati Reis

Damit wird der Spinatreis schön locker.

Eine Packung Langkornreis und eine Packung Basmati Reis
Langkornreis oder Basmati Reis eignen sich perfekt für Spanakorizo.

Langkornreis oder Basmati Reis eignen sich für einen lockeren Reis am besten. Diese Sorten brauchen nicht unbedingt gewaschen zu werden (ich wasche sie nicht).

Rundkornreis (Risottoreis oder sogar Milchreis) geht auch.
Damit der Spinatreis trotzdem schön locker wird und nicht wie ein sämiges Risotto:
Den Risotto-Reis in ein Sieb geben und gründlich unter fließendem Wasser abspülen.

Vollkornreis (brauner Reis) geht nicht so gut.
Er braucht zu lange zum Kochen.


ZWIEBELN

  • Du kannst Frühlingszwiebeln oder eine normale Zwiebel nehmen.
  • Du brauchst ca. 130 g.
  • (Das ist circa eine mittelgroße Zwiebel oder ein Bund Frühlingszwiebeln.)
Zwiebelwürfel und Frühlingszwiebelringe
Du kannst normale Zwiebeln oder Frühlingszwiebeln nehmen.

KANN ICH DEN DILL WEGLASSEN?

  • Ja, den Dill kannst Du auch einfach weglassen.
  • Du kannst stattdessen gehackte Petersilie nehmen.
Eine Packung TK Dill und eine Packung TK Petersilie
Du kannst Dill oder Petersilie nehmen (frisch oder tiefgefroren).

Frische Minze geht auch.

Dill, Petersilie und Minze
Passende Kräuter für Spanakorizo: Dill, Petersilie oder Minze.

WAS SCHMECKT ZU SPINATREIS?

Der Spinatreis schmeckt auch ohne alles super.
Es ist eine leichte Hauptmahlzeit und eine schöne Beilage.

Wenn Du magst, kannst Du noch etwas veganen Feta >> darüber streuen.

Ein Teller griechischer Spinatreis mit veganem Feta darauf
Griechischer Spinatreis mit veganem Feta
(Marke: bedda Hirte in Salzlake)
  • oder einige Oliven darüber streuen
  • oder mit Sojajoghurt-Knoblauch-Soße
Auch lecker:
Djuvec Reis >>>

SPANAKORIZO MIT TOMATEN

  • Eine leckere Variante ist Spinatreis mit Tomaten.
  • Du kannst ganze geschälte Tomaten, gehackte Tomaten oder auch passierte Tomaten nehmen.
  • Tomatenmark ist auch lecker.
Dosentomaten, eine Dose Tomatenmark und ein Tetrapack mit Passata
1. Tomatenstücke (gehackte Tomaten) | 2. Tomatenmark | 3. Geschälte Tomaten (ganze Tomaten) | 4. Passierte Tomaten (Tomatenpassata)

Sehr lecker!

Tomatenstücke, Tomatenmark, geschälte Tomaten und passierte Tomaten
1. Tomatenstücke (gehackte Tomaten) | 2. Tomatenmark | 3. Geschälte Tomaten (ganze Tomaten) | 4. Passierte Tomaten (Tomatenpassata)
MIT DOSENTOMATEN (gehackt oder ganz):

  • Zusammen mit dem Spinat eine 400 g Dose Tomaten zufügen.
  • Dafür etwas weniger Wasser zufügen. (Nur ca. 300 ml statt 500 ml)
  • Sonst alles wie im Rezept >>>
MIT PASSIERTEN TOMATEN:

  • Zusammen mit dem Spinat 500 ml passierte Tomaten zufügen.
  • Dafür weniger Wasser zufügen. (Nur ca. 200 ml statt 500 ml)
  • Sonst alles wie im Rezept >>>
MIT TOMATENMARK:

  • Eine weitere Variante ist Spinatreis mit Tomatenmark.
  • 2 -3 Esslöffel Tomatenmark werden zusammen mit dem Knoblauch zugefügt.
  • Ein bis zwei Minuten mit anbraten.
  • Sonst alles wie im Rezept >>>
  • 🍅 Für echte Tomatenfreunde:
  • Du kannst auch Tomatenmark mit anbraten und dann noch Dosentomaten oder passierte Tomaten zufügen.
  • Ich liebe diese Version (siehe Foto⬇️).
Spanakorizo mit Tomaten auf einem Teller
Spinatreis mit Tomaten
(mit Tomatenmark und ganzen, geschälten Dosentomaten)

Hier habe ich 2 Esslöffel Tomatenmark mit angebraten und dann eine 400 g Dose ganze, geschälte Tomaten zugefügt.

(Die Tomaten zerfallen beim Kochen und Umrühren.)

MIT FRISCHEM SPINAT

  • Mit tiefgekühltem Blattspinat geht es am einfachsten und schnellsten.
  • Mit frischem Spinat geht es natürlich auch.
  • Am besten eignet sich frischer Babyspinat. Die Blätter sind schön klein und zart.
  • Babyspinat erst ein paar Minuten vor dem Ende der Garzeit zufügen, damit er nicht zu stark verkocht.
Frischer Babyspinat in einer Holzschüssel
(Foto: Sunny Forest / shutterstock)
Frischer Babyspinat
  • Beim normalen Blattspinat die dicken Stängel abschneiden und evtl. die Blättern etwas kleiner schneiden.
Frische Spinatblätter in einer Holzschale
(Foto: Dionisvera / shutterstock)
Frischer Blattspinat
  • Du brauchst 500 g frischen Spinat (geputzt ca. 400 g).
  • Nach dem Andünsten zufügen.
  • Einfach alles in den Topf geben, den Deckel schließen und kurz warten, bis der Spinat zusammenfällt.
  • Dann Wasser und zufügen und weiter wie im Rezept >>.

ZITRONE ABREIBEN

  • Der Spinatreis schmeckt besonders lecker mit etwas geriebener Zitronenschale untergemischt.
  • Du kannst die Zitronenschale aber auch einfach weglassen.
    (Nicht den Zitronensaft weglassen.)
Eine Reibe und abgeriebene Zitronenschale auf einem Teller
(Foto: ffolas / shutterstock)
Nur den gelben Teil der Schale abreiben.
  • Die Zitronenschale mit einer feinen Reibe abreiben.
  • (Möglichst fein, nicht so grobe Stücke.)
  • Die unbehandelte Bio-Zitrone vorher heiß abwaschen.
  • Nur den gelben Teil abreiben.
  • Das leckere Zitronenöl ist im gelben Teil der Schale.
  • Der weiße Teil wird leicht bitter.
 

KALORIEN:

Eine Portion hat 343 Kalorien.

15 g Fett | 42 g Kohlenhydrate | 7 g Eiweiß

Wie findest Du den Spinatreis?

Hast Du Fragen oder Ideen zum Rezept? 🙂
Bitte schreib einen Kommentar.

Bitte empfehle das Rezept weiter auf Facebook oder mit WhatsApp.
Danke schön! ♥

Liebe Grüße,
🙂 Deine Karen


4 Kommentare zu „Griechischer Spinatreis (Spanakorizo)“

  1. der spinatreis ist super lecker und man kann ihn am nächsten tag auch sehr gut kalt essen. das ist vor allem an heißen sommertagen ein sehr erfrischendes gericht! vielen dank für das tolle rezept! ich habe es auch schon mit gutem heinrich statt spinat gemacht, der ist noch würziger und wächst in meinem garten allerdings wird er durch zu langes garen bitter, also erst kurz vor schluss zugeben und nur wenige minuten mitkochen

    1. Liebe Pia, danke schön! ❤️ Ich freue mich sehr, dass es Dir geschmeckt hat. Ich esse auch gerne kalten Spinatreis am nächsten Tag zum Mittag oder als Snack. 🙂 Liebe Grüße, Deine Karen

  2. 5 stars
    Sehr sehr lecker! Ich habe jetzt einige Rezepte von dir probiert und die sind bis jetzt alle super lecker!! Vielen Dank!

    Claudia

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung