Startseite » Rezepte » Kochen » Mit Reis » Gemüse Biryani

Gemüse Biryani (Indische Reispfanne mit Gemüse)

Schnell und lecker

Indisches Biryani mit Gemüse
Gemüse Biryani

Biryani ist ein klassisches indisches Reisgericht.

Dieses Gemüse Biryani ist einfach, schnell und sehr lecker gewürzt.

Vegetarisches Biryani in einer Pfanne
Indisches Biryani mit Reis

Du kannst Tiefkühlgemüse oder frisches Gemüse verwenden.

Jedes Gemüse ist geeignet.
Ich nehme am liebsten eine Gemüsemischung, die Blumenkohl und Brokkoli enthält.

BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG.

📋 Inhalts-
verzeichnis


👍 Das Gemüse Biryani ist:

  • einfach und schnell
  • sehr lecker
  • mit viel Gemüse

🌱 Zutaten

Zutaten für vegetarisches Gemüse Biryani mit Reis

Für 4 Portionen brauchst Du:

  • 200 g Basmati Reis
  • 300 g bis 400 g Gemüse
    (tiefgefroren oder frisch)
  • 50 g Rosinen
    (Sultaninen)
    (oder Cranberries)
  • 60 g Cashews
    (geröstet und gesalzen)
  • 100 g Zwiebel
    (1 Zwiebel)
  • 1 Knoblauchzehe
  • ein kleines Stück frischer Ingwer
    (ca. 2 cm)
  • 4 Esslöffel Öl

Gewürze:

  • 1 Esslöffel Curry Pulver
  • 1 Teelöffel Kumin
    (gemahlener Kreuzkümmel)
  • ein halber Teelöffel Kurkuma
    (kannst Du auch weglassen)
  • 2,5 Esslöffel Gemüsebrühe Pulver
  • 2 Esslöffel gehackte Petersilie
    (tiefgekühlt oder frisch)
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • Pfeffer und Salz

🛒 Verwendete Produkte

Diese Produkte habe ich verwendet:

Öl, Rosinen, Basmati Reis, geröstete und gesalzene Cashews
1. Öl | 2. Rosinen (Sultaninen) | 3. Basmati Reis | 4. Geröstete und gesalzene Cashews
Tiefgekühlte gehackte Petersilie und eine tiefgefrorene Gemüsemischung
1. Tiefgekühlte Petersilie | 2. Tiefgekühlter Gemüsemix
Gemüsebrühe Pulver, Curry, gemahlener Kreuzkümmel, Kurkuma
1. Gemüsebrühe Pulver | 2. Currypulver | 3. Kreuzkümmel (Kumin) | 4. Kurkuma
Knoblauch, Zitrone, Zwiebel, Ingwer
1. Knoblauch | 2. Zitrone | 3. Zwiebel | 4. Frischer Ingwer

👇 REZEPT 👇

👇 REZEPT 👇

So wird’s gemacht:

Für 4 Portionen

Vorbereiten

  • 200 g Basmati Reis in ein Sieb geben und unter fließendem Wasser abspülen.
  • Abtropfen lassen.
  • Zwiebeln schälen und fein würfeln.
  • Du brauchst ca. 100 g Zwiebelwürfel.
  • Knoblauchzehe schälen und pressen.
  • (Oder ganz fein würfeln.)
  • 2 cm frischen Ingwer schälen und mit einer feinen Reibe reiben.
  • (Oder ganz fein würfeln.)
  • Eine halbe Zitrone auspressen.
  • Du brauchst 1 Esslöffel Zitronensaft.
  • Du brauchst 300 g bis 400 g Gemüse.
  • Tiefgekühlt oder frisch (oder gemischt).
  • Es eignen sich z.B.:
    Möhren, Blumenkohl, Brokkoli, Erbsen.
  • Ich nehme am liebsten eine Tiefkühl-Gemüsemischung.
  • Falls Du frisches Gemüse nimmst:
    Klein schneiden.

Braten

  • 4 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen.
  • Die Zwiebelwürfel 5 Minuten anbraten.
  • Zufügen:
  • Knoblauch
  • Ingwer
  • 1 Esslöffel Currypulver
  • 1 Teelöffel Kumin
    (Kreuzkümmel)
  • ein halber Teelöffel Kurkuma
    (kannst Du auch weglassen)
  • Die Gewürze 30 Sekunden mit anbraten.
  • Dabei immer umrühren.
  • Zufügen:
  • Den abgetropften Basmati Reis
  • 50 g Rosinen (Sultaninen)
  • Den Reis und die Rosinen 3 Minuten mit anbraten.
  • Dabei immer umrühren.

Kochen

  • Zufügen:
  • 400 g Wasser (400 ml)
  • 2,5 EL Gemüsebrühe Pulver
  • Zum Kochen bringen.
  • (Mit Deckel)
  • Dann bei kleiner bis mittlerer Hitze 5 Minuten kochen.
  • Die 300 bis 400 g Gemüse zufügen.
  • (Tiefgekühlt oder frisch)
  • Weitere 8 Minuten kochen.
  • (Mit Deckel)
  • Das Wasser soll ganz in den Reis eingezogen sein.
  • Falls es noch zu viel Wasser ist:
    Den Deckel abnehmen und Wasser verdampfen lassen.
  • Abschmecken mit:
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 2 Esslöffel gehackte Petersilie (tiefgekühlt oder frisch)
  • Salz und Pfeffer
  • (Nach Geschmack eventuell: Cayennepfeffer oder Chiliflocken)
  • Auf dem Teller mit den gerösteten Cashews bestreuen.
  • 15 g pro Portion.
  • (Oder 60 g Cashews in der Pfanne untermischen.)

💚 Guten Appetit! 💚

💚 Lass es Dir schmecken. 💚

Probier auch:
👉 Curry Reis Pfanne

Hier findest Du
👉 alle veganen Reisgerichte

Für Dein Pinterest 👇

Auf Deiner Rezepte Pinnwand merken 👇

Indisches Biryani mit Reis und Gemüse

Ein einfaches, schnelles und gesundes Gericht.
Sehr lecker!

✨ Welche Gewürze kann ich noch nehmen?

Du kannst auch eine Biryani Gewürzmischung verwenden.
(Biryani masala) ⬇️

Eine Packung Bombay Biryani Masala Gewürz
Gewürzmischung für Biryani

Wenn Du eine Biryani Gewürzmischung nimmst, die anderen Gewürze (Curry, Kumin, Kurkuma) weglassen.

Ein Teelöffel reicht schon aus.

Eine weitere Möglichkeit ist die Gewürzmischung Garam Masala. ⬇️

Drei Gewürzdosen mit Garam Masala
Garam Masala von verschiedenen Marken

Wenn Du Garam Masala nimmst, die anderen Gewürze (Curry, Kumin, Kurkuma) weglassen.

Ein Teelöffel Garam Masala reicht.
Nicht zu viel nehmen.


😃 Wie findest Du das Gemüse Biryani?

Bitte schreib einen Kommentar.
Danke schön! ♥

Hier findest Du alle veganen Rezepte.

Liebe Grüße,
Deine Karen 🦄😃

Karen Wilkening

❤️ Bitte abonniere meinen Newsletter.
❤️ Bitte empfehle Veggie Einhorn weiter.
❤️ Danke schön! ❤️


🖨️ Rezept zum Ausdrucken

Mit Portions-Umrechner.
(Anzahl bei „Portionen“ ändern.)

Gemüse Biryani

Gemüse Biryani

Gericht: Hauptgericht
Küche: Arabisch, Indisch
Art: Glutenfrei, Laktosefrei, Vegan, Vegetarisch
Schlagwort: indisch, vegetarisch
Fertig in: 30 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 517.1 kcal
Einfaches Rezept für ein schnelles Gemüse Biryani. Mit einem Tiefkühl-Gemüsemix steht dieses leckere indische Reisgericht im Handumdrehen fertig auf dem Tisch.
Drucken Pin Bewerten

Zutaten

  • 200 g Basmati Reis
  • 100 g Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 cm frischer Ingwer
  • 4 EL Öl
  • 50 g Rosinen oder Cranberries
  • 400 g Wasser 400 ml
  • 300 bis 400 g Gemüse Tiefgekühlt oder frisch. (z.B. Erbsen, Möhren, Blumenkohl oder Brokkoli)
  • 60 g Cashewkerne geröstet und gesalzen

Gewürze

  • 1 EL Currypulver
  • 1 TL Kumin (Kreuzkümmel)
  • ½ TL Kurkuma kannst Du auch weglassen
  • 2,5 EL Gemüsebrühe Pulver
  • 2 EL Petersilie Tiefgekühlt oder frisch.
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen

Vorbereiten

  • 200 g Basmati Reis in ein Sieb geben und unter fließendem Wasser abspülen.
    Abtropfen lassen.
  • Zwiebeln schälen und fein würfeln.
    Du brauchst ca. 100 g Zwiebelwürfel.
  • 1 Knoblauchzehe schälen und pressen.
    (Oder ganz fein würfeln.)
  • 2 cm frischen Ingwer schälen und mit einer feinen Reibe reiben.
    (Oder ganz fein würfeln.)
  • ½ Zitrone auspressen.
    Du brauchst 1 EL Zitronensaft.
  • Du brauchst 300 g bis 400 g Gemüse.
    Tiefgekühlt oder frisch (oder gemischt).
    Es eignen sich z.B.: Grüne Erbsen, Möhren, Blumenkohl, Brokkoli.
    (Ich nehme am liebsten eine Tiefkühl-Gemüsemischung.)
  • (Falls Du frisches Gemüse nimmst: Klein schneiden.)

Braten

  • 4 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen.
  • Die Zwiebelwürfel 5 Minuten anbraten.
  • Zufügen:
    Knoblauch
    Ingwer
    1 EL Currypulver
    1 TL Kumin (Kreuzkümmel)
    ½ TL Kurkuma (kannst Du auch weglassen)
  • Die Gewürze 30 Sekunden mit anbraten.
    Dabei immer umrühren.
  • Zufügen:
    Den abgetropften Basmati Reis
    50 g Rosinen (Sultaninen)
  • Den Reis und die Rosinen 3 Minuten mit anbraten.
    Dabei immer umrühren.

Kochen

  • Zufügen:
    400 g Wasser
    2,5 EL Gemüsebrühe Pulver
  • Zum Kochen bringen.
    (Mit Deckel)
  • Dann bei kleiner bis mittlerer Hitze 5 Minuten kochen.
  • Die 300 bis 400 g Gemüse zufügen.
    (Tiefgekühlt oder frisch)
  • Weitere 8 Minuten kochen.
    (Mit Deckel)
    Das Wasser soll ganz in den Reis eingezogen sein.
    (Falls es noch zu viel Wasser ist: Den Deckel abnehmen und Wasser verdampfen lassen.)
  • Abschmecken mit:
    1 EL Zitronensaft
    2 EL gehackte Petersilie (tiefgekühlt oder frisch)
    Salz und Pfeffer
    (Nach Geschmack eventuell: Cayennepfeffer oder Chiliflocken)
  • Auf dem Teller mit den gerösteten Cashews bestreuen.
    15 g pro Portion.
    (Oder 60 g Cashews in der Pfanne untermischen.)

Guten Appetit!

Hier findest Du alle veganen Reisgerichte.
Nährwertangaben
Gemüse Biryani
Portionsgröße
 
1 Portion (327 g)
Durchschnittliche Nährwerte pro Portion:
Brennwert
517.1
% RM*
Fett
 
23.4
g
36
%
gesättigte Fettsäuren
 
3
g
15
%
Kohlenhydrate
 
63.7
g
21
%
Zucker
 
15.2
g
17
%
Eiweiß
 
11.3
g
23
%
* RM = Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (2000kcal)
Merk Dir dieses Rezept auf Pinterest
Gefällt Dir dieses Rezept?Bitte bewerte das Rezept. Dankeschön! ❤

📌 Benötigte Küchenhelfer

  • Feines Sieb zum Reis waschen
  • Messer und Schneidebrett zum Gemüse schneiden
  • Knoblauchpresse
  • Feine Reibe zum Ingwer reiben
  • Zitruspresse zum Zitrone auspressen
  • Große Pfanne mit Deckel
  • Pfannenwender

✔️ Immer am Start:

  • Küchenwaage
  • Messlöffel
  • Küchentimer

📊 Kalorien und Nährwerte

Das Rezept ist für 4 Portionen.

1 Portion = 327 g

1 Portion hat 517,1 Kalorien.
100 g haben 158,1 Kalorien.

Nährwertangaben
Gemüse Biryani
Portionsgröße
 
1 Portion (327 g)
Durchschnittliche Nährwerte pro Portion:
Brennwert
517.1
% RM*
Fett
 
23.4
g
36
%
gesättigte Fettsäuren
 
3
g
15
%
Kohlenhydrate
 
63.7
g
21
%
Zucker
 
15.2
g
17
%
Eiweiß
 
11.3
g
23
%
* RM = Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (2000kcal)

Nährwerte pro 100 g und pro Portion: ⬇️

Nährwertepro 100 gpro Portion (327 g)
Kalorien:158,1 kcal517,1 kcal
Fett:7,2 g23,4 g
gesättigte Fettsäuren:0,9 g3 g
Kohlenhydrate:19,5 g63,7 g
Zucker:4,6 g15,2 g
Eiweiß:3,5 g11,3 g

Alle Angaben ohne Gewähr.

Hier sind die Nährwerte der einzelnen Zutaten: ⬇️

Kalorien von Gemüse Biryani

Rezept Tipp:
👉 Spinat Reis

❤️ Bitte abonniere meinen Newsletter.
❤️ Bitte empfehle Veggie Einhorn weiter.
❤️ Danke schön! ❤️


6 Kommentare zu „Gemüse Biryani (Indische Reispfanne mit Gemüse)“

  1. 5 stars
    Hallo!
    Das war ja mal lecker! Erst habe ich mich gescheut, Rosinen zu verwenden, habe es aber dann doch gemacht. Es schmeckte nicht „rosinig“ sondern fruchtig und passte optimal.
    Ging auch prima mit rotem Reis.
    Nur zu empfehlen, gibt es bestimmt wieder!!
    Dankeschön für das super Rezept.
    Britta

    1. Vielen Dank, liebe Britta! ❤️❤️❤️
      Ich freue mich sehr, dass Du das Rezept probiert hast und es Dir geschmeckt hat. 😀
      Danke für den Tipp mit dem roten Reis.
      Alles Liebe,
      Deine Karen 😀 ❤️

  2. 5 stars
    Habe mich genau an das Rezept gehalten und es ist alles gut gelungen. Richtig richtig lecker! Das kommt auf jeden Fall bald noch mal auf den Tisch!

    1. Liebe Birgül,
      herzlichen Dank! ❤️❤️❤️
      Ich freue mich riesig, dass das Biryani Dir geschmeckt hat und Du es wieder kochen möchtest. 😀 😀 😀
      Alles Liebe,
      Deine Karen 😀 ❤️

  3. Stefan Achterberg

    5 stars
    Ein schönes Sommergericht, sehr lecker, die Zutaten harmonieren im Geschmack perfekt zusammen. Es hat Spaß gemacht, dieses Rezept zu kochen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung