Startseite » Rezepte » Einfache vegane Brownies

Einfache vegane Brownies

Einfaches Rezept für leckere vegane Schoko-Brownies

Einfache vegane Brownies
Einfache vegane Brownies

Schnelle vegane Brownies einfach selber backen.


Die Brownies sind:

vegan
✔ ohne Ei
✔ einfach und schnell
✔ sehr lecker und saftig
✔ extra schokoladig
✔ mit » VIDEO
✔ mit » Schritt-für-Schritt FOTOS

BEITRAG ENTHÄLT WERBELINKS


Zutaten für die veganen Brownies:

(statt Kaffee geht auch einfach Wasser)

Zutaten für einfache vegane Brownies
Zutaten für einfache vegane Brownies

Die Brownies sind sehr lecker mit Vanilleeis.
Ein toller veganer Nachtisch. 🙂

(Schau Dir hier Veganes Eis aus dem Supermarkt >> im großen Test an.)

Vegane Brownies mit Vanilleeis zum Nachtisch

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 


Probier auch:

Einfache vegane Brownies

Einfache vegane Brownies

Gericht: Backen
Küche: vegan
Art: Vegan
Schlagwort: vegane brownies einfach
Fertig in: 45 Minuten
Portionen: 9
Kalorien: 293 kcal
Sehr leckere vegane Brownies. Einfaches Rezept mit »VIDEO und »Schritt-für-Schritt FOTOS.
Drucken Pin Bewerten

Zutaten

Schüssel 1:

  • 150 g Weizenmehl 550
  • 50 g Kakaopulver
  • ½ TL Backpulver
  • ¼ TL Salz

Schüssel 2:

  • 60 g vegane Margarine
  • 125 g Apfelmus
  • 250 g Zucker
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • 125 ml Kaffee (oder Wasser)

Zufügen:

  • 100 g vegane Schokotröpfchen oder Chocolate Chunks zum Backen

Anleitungen

  • BACKOFEN VORHEIZEN:
    175 °C (Umluft)
  • IN EINER SCHÜSSEL MISCHEN:
    150 g Weizenmehl 550
    50 g Kakaopulver
    0,5 TL Backpulver
    0,25 TL Salz
  • ZWEITE SCHÜSSEL:
    60 g Margarine
    125 g Apfelmus
    250 g Zucker
    1 Tütchen Vanillezucker
    125 ml Kaffee (oder Wasser)
    Gut mixen.
  • ALLE ZUTATEN MISCHEN:
    Trockene Zutaten zu den feuchten Zutaten geben.
    Gut mixen.
    100 g Schokotröpfchen unter den Teig rühren.
  • TEIG IN BACKFORM FÜLLEN:
    Brownieform mit Margarine einfetten (ca. 15 g).
    Teig einfüllen.
  • BACKEN:
    Bei 175 °C (Umluft) ca. 35 Minuten backen.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Guten Appetit!

Vor dem Anschneiden abkühlen lassen.
Lauwarm oder kalt anschneiden.
Zum Nachtisch:
Die Brownies schmecken super mit einer Kugel veganem Vanilleeis.
Einfach mitbacken:
Schau Dir die »Schritt-für-Schritt FOTOS an.
Nährwerte:
Ein Brownie hat 293 Kalorien.
8 g Fett | 48 g Kohlenhydrate | 3 g Eiweiß
Nutrition Facts
Einfache vegane Brownies
Amount Per Serving
Calories 293 Calories from Fat 72
% Daily Value*
Fett 8g12%
gesättigte Fettsäuren 3g15%
Kohlenhydrate 48g16%
Zucker 35g39%
Eiweiß 3g6%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.
Merk Dir dieses Rezept auf Pinterest
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @veggie_einhorn oder benutze den Hashtag #veggieeinhorn!

 


AUCH LECKER:

 

Alle veganen Rezepte >>


EINFACHE VEGANE BROWNIES:

Mehl, Zucker und Apfelmus

Schokotröpfchen oder Chocolate Chunks und Kakaopulver zum Backen

Weinsteinbackpulver, Zucker, Salz

vegane Margarine und Kaffee


SCHRITT FÜR SCHRITT FOTOS:

Für 9 Brownies
Brownieform (ca. 26 x 27 cm)

Als erstes den Ofen auf 175 °C (Umluft) vorheizen.

In einer Schüssel mischen:
150 g Mehl
(Weizenmehl 550, Weizenmehl 405 oder Dinkelmehl 630)
Mehl (Weizenmehl Type 550)

50 g Kakao
(Backkakao Pulver)
Kakaopulver

½ TL Weinstein-Backpulver
(2 g)
Weinsteinbackpulver zufügen

¼ TL Salz
(1 g)
Salz

Die trockenen Zutaten gut vermischen.
Trockene Zuaten gut mischen

In einer zweiten Schüssel mischen:
60 g vegane Margarine
(zimmerwarm, weich)
Vegane Margarine

125 g Apfelmus
Apfelmus zufügen

250 g Zucker
Zucker zufügen

1 Tüte Vanillezucker
(8 g)
Vanillezucker zufügen

125 ml Kaffee
(kalt oder warm, ist egal)
(Du kannst auch 125 ml Wasser nehmen.)
Kaffee zufügen

Mit dem Handmixer (Rührhaken) durchmixen.
Zutaten mixen für einfache vegane Brownies

Die trockenen Zutaten nach und nach zufügen.
Trockene Zutaten nach und nach zufügen

Trockene Zutaten nach und nach untermixen.
Teig mixen für einfache vegane Brownies

Jetzt noch Schokolade:
100 g vegane Chocolate Chunks
(oder Schokotröpfchen | Chocolate Chips zum Backen)
Schokolade für Brownies - Chocolate Chunks oder Schokotröpfchen

Schokolade zufügen
Schokolade zum Teig zufügen

Schokolade unter den Brownieteig rühren
Brownie Teig mit Schokolade umrühren

Eine Brownie-Backform (ca. 26 x 27 cm) mit veganer Margarine einfetten.
(ca. 15 g)
Brownieform einfetten mit veganer Margarine

Teig in die eingefettete Brownieform füllen
Teig in Brownieform füllen

Brownie-Teig gleichmäßig verteilen
Teig in Brownie-Backform verteilen

Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C (Umluft) 35 Minuten backen.
Einfache vegane Brownies im Backofen

Nach dem Backen die Brownies abkühlen lassen.

Lauwarm oder kalt anschneiden.

Brownies anschneiden in der Brownieform

Schau Dir auch das »Rezeptvideo an.

Die Brownies sind ein toller veganer Nachtisch.

Z.B. mit veganem Vanilleeis, Schokosoße und Sprühsahne servieren:
Veganes Vanilleeis, Schokosoße und Sprühsahne

Vegane Brownies mit Eis und Schokosoße zum Nachtisch

Veganer Nachtisch - Brownie mit Eis, Sahne und Schokosoße

ⓥ GUTEN APPETIT! ♥

» Zu allen Rezepten

AUCH LECKER:

Bestell Dir den Newsletter mit veganen Rezeptideen:


2 Kommentare zu „Einfache vegane Brownies“

  1. 5 stars
    Hallo, die Brownies waren wirklich sehr gut. Mein Kinder und sogar mein Mann ( nicht Veganer) waren begeistert!
    Eine Frage hätte ich allerdings, könnte man auch glutenfreies Mehl nehmen, wenn ja welches?

    1. Liebe Claudia,

      herzlichen Dank! ❤️
      Ich freue mich total, dass die Brownies Euch geschmeckt haben. 🙂

      Ich habe die Brownies noch nicht mit glutenfreiem Mehl gebacken.
      Das Ergebnis ist dann anders als mit Weizenmehl.

      Ich würde es mit einem glutenfreien Mehl-Mix extra für Kuchen probieren.
      (Werbung)

      Die Mischung ist speziell für Rührteige, Biskuit- und Mürbeteige.

      Das Mehl von Bauckhof gibt es auch in großen Supermärkten, z.B. Edeka.
      Oder eine Mehlmischung von Schär oder Seitz.

      Danke schön und ganz liebe Grüße,
      Deine Karen 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.