Startseite » Rezepte » Vegan Kochen » Hauptgerichte » Eintöpfe » Cremige Linsensuppe mit roten und braunen Linsen

Cremige Linsensuppe mit roten und braunen Linsen

Leckerer Linseneintopf mit veganer Crème fraîche

Cremige Linsensuppe mit roten und braunen Linsen
Cremige Linsensuppe mit roten und braunen Linsen

Die cremige Linsensuppe enthält zwei Sorten von Linsen:
Rote und braune.

Als Gemüse habe ich ein Bund Suppengrün genommen (Möhren, Knollensellerie und Lauch).

Linseneintopf mit veganer Crème fraîche, roten Linsen und braunen Linsen

Der aromatische Linseneintopf ist schön cremig mit veganer Crème fraîche.

👉 Alle veganen Rezepte

BEITRAG ENTHÄLT WERBUNG.

📋 Inhalt

Das Rezept ist inspiriert von dem Zweierlei Linsen Eintopf auf Chefkoch.


👍 Die Linsensuppe ist:

  • vegetarisch und vegan
  • ohne Fleisch
  • ideal zum Vorbereiten
  • cremig, aromatisch und sehr lecker

🌱 Zutaten

Zutaten für cremige vegane Linsensuppe mit roten und braunen Linsen

Für 4 Portionen brauchst Du:

  • 200 g braune Linsen
    (Tellerlinsen, Berglinsen oder Pardina Linsen)
  • 150 g rote Linsen
  • Ein Bund Suppengrün
    = Möhren, Knollensellerie und Lauch

    (ca. 500 g)
  • 500 g Kartoffeln
    (ungeschält gewogen)
    (400 g geschält)
  • 2 bis 3 Zwiebeln
  • 100 bis 150 g Vegane Crème fraîche
    (1 Becher = 150 g)
  • 3 Esslöffel Öl
Gewürze für den veganen Linseneintopf

Gewürze:

  • ein Teelöffel Thymian
    (getrocknet)
  • ein Lorbeerblatt
  • 3 Esslöffel Gemüsebrühe Pulver
  • ein Esslöffel Essig
  • ein halber Esslöffel Zucker
  • Salz und Pfeffer
  • 3 Esslöffel gehackte Petersilie
    (tiefgekühlt oder frisch)

👉 Wenn die Petersilie aus dem Bund Suppengrün noch frisch ist, kannst Du die nehmen.

Teller mit cremigem veganen Linseneintopf

👇 REZEPT 👇

So wird’s gemacht:

Für 4 Portionen

Vorbereiten

  • 2 bis 3 Zwiebeln schälen und fein würfeln.
  • Du brauchst ca. 150 bis 200 g Zwiebelwürfel.
  • 1 Bund Suppengrün klein schneiden.
  • Das Suppengrün besteht aus Möhren, Knollensellerie, Lauch und Petersilie.
  • Es sind ca. 500 g bis 600 g
    und nach dem Schälen noch ca. 425 g bis 500 g.
  • (Kommt nicht so genau drauf an.)
  • Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Sellerie schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Lauch längs halbieren und dann unter fließendem Wasser gut waschen.
  • Dann die halbe Lauchstange nochmal längs durchschneiden.
  • Dann quer in feine Streifen schneiden.
  • Ca. 500 g Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Du brauchst ca. 400 g Kartoffelwürfel.
    (geschält gewogen)
  • Wenn die Petersilie vom Suppengrün noch frisch ist:
    Fein hacken.
  • (Sonst andere frische Petersilie oder tiefgekühlte Petersilie nehmen.)

Zwiebeln anbraten

  • In einem Topf 3 Esslöffel Öl erhitzen.
  • Die Zwiebelwürfel darin 12 bis 15 Minuten anbraten (mittlere Hitze).
  • Sie sollen schön bräunen.
  • Nicht zu heiß braten.

Braune Linsen kochen

  • In den Topf zu den gebratenen Zwiebeln zufügen:
  • 1500 g Wasser (= 1500 ml)
  • 1 Teelöffel getrockneter Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • 200 g braune Linsen
    (Tellerlinsen, Berglinsen oder Pardina Linsen)
    (Roh, ungekocht)

👉 Du kannst das Wasser vorher mit einem Wasserkocher kochen, dann geht es schneller.
(Nicht nötig.)

  • Mit Deckel zum Kochen bringen.
  • Dann die Temperatur runterstellen und bei kleiner Hitze 40 Minuten köcheln lassen.
  • Mit Deckel.

Gemüse und Kartoffeln zufügen

  • Nach 40 Minuten in den Topf zu den braunen Linsen zufügen:
  • Ca. 425 g bis 500 g klein geschnittenes Suppengemüse
    (Möhren, Sellerie, Lauch)
  • Ca. 400 g Kartoffelwürfel
  • 8 Minuten weiter köcheln lassen.

Rote Linsen zufügen

  • Jetzt hat der Eintopf insgesamt 48 Minuten gekocht.
  • 150 g rote Linsen zufügen.
  • (Roh, ungekocht)
  • Mit den roten Linsen drin noch 15 Minuten weiter kochen.
  • (Bis die roten Linsen die gewünschte Konsistenz haben.)

Würzen

  • Das mitgekochte Lorbeerblatt rausnehmen.
  • Den Eintopf würzen mit:
  • 3 Esslöffel Gemüsebrühe Pulver
  • 1 Esslöffel Essig
  • ein halber Esslöffel Zucker
    (Kannst Du auch weglassen. Etwas Zucker rundet den Geschmack ab. Nicht zu viel nehmen.)
  • Schwarzer Pfeffer

Vegane Crème fraîche zufügen

  • Die vegane Crème fraîche kannst Du im Topf unter den ganzen Eintopf unterrühren.
  • Oder auf dem Teller einen Klecks Crème fraîche auf den Eintopf geben.
  • Insgesamt ca. 100 bis 150 g vegane Crème fraîche.

👉 Bei Bedarf: Eventuell noch etwas Salz oder noch etwas Gemüsebrühe Pulver.
(Nicht zu viel.)

❤️ Guten Appetit! ❤️

❤️ Lass es Dir schmecken. ❤️

Cremige vegane Linsensuppe mit Gemüse und roten und braunen Linsen
  • Die Linsen brauchen nicht einzuweichen.
    (Weder die braunen, noch die roten.)
  • Wie alle Eintöpfe schmeckt auch dieser Linseneintopf am nächsten Tag, wenn er richtig durchgezogen ist, noch besser. 
  • Tipp: Wenn Du den Eintopf einfrieren willst, die vegane Crème fraîche nicht im Topf zufügen, sondern beim Servieren auf dem Teller. Ohne Crème fraîche einfrieren.

❤️ Beliebte Eintöpfe:

👍 Diese Rezepte könnten Dir auch gefallen:

👉 Alle
veganen Eintöpfe

👉 Alle
veganen Hauptgerichte

👉 Alle
veganen Rezepte mit Linsen



😃 Wie findest Du die cremige Linsensuppe?

Bitte schreib einen Kommentar.
Danke schön! ❤️

Hier findest Du alle veganen Rezepte.

Liebe Grüße,
Deine Karen 🦄😃

Karen Wilkening

👍 Weitere Rezepte – genauso gut!



📌 Benötigte Küchenhelfer

Für die Linsensuppe brauchst Du:

  • Messer und Schneidebrett zum Gemüse schneiden
  • Sparschäler zum Schälen von Sellerie, Kartoffeln und Möhren
  • Großer Topf mit Deckel
  • Kochlöffel

✔️ Immer am Start:

  • Küchenwaage
  • Messlöffel
  • Küchentimer

👍 Noch mehr gute Rezepte für Dich:


🖨️ Rezept zum Ausdrucken

Mit Portions-Umrechner.
(Anzahl bei „Portionen“ ändern.)

Cremige Linsensuppe mit roten und braunen Linsen

Cremige Linsensuppe mit Suppengrün und zwei Sorten Linsen

Gericht: Eintopf, Hauptgericht
Küche: Deutsch, Österreichisch
Art: Laktosefrei, Vegan, Vegetarisch
Schlagwort: cremig, linseneintopf, ohne fleisch
Fertig in: 1 Stunde 30 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Der cremige vegane Linseneintopf mit roten und braunen Linsen und veganer Crème fraîche ist sehr lecker.
Drucken Merken Bewerten

Zutaten

  • 2 bis 3 Zwiebeln 150 g bis 200 g
  • 1 Bund Suppengrün ca. 500 g (Möhren, Knollensellerie und Lauch)
  • 400 g Kartoffeln geschält gewogen
  • 3 EL Öl
  • 200 g braune Linsen Tellerlinsen, Berglinsen oder Pardina Linsen
  • 150 g rote Linsen

Gewürze

  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 EL Gemüsebrühe Pulver
  • 1 EL Essig
  • ½ EL Zucker Kannst Du auch weglassen.
  • Salz und Pfeffer
  • 3 EL gehackte Petersilie tiefgekühlt oder frisch

Außerdem

Anleitungen

Vorbereiten

  • 2 bis 3 Zwiebeln schälen und fein würfeln.
    Du brauchst ca. 150 bis 200 g Zwiebelwürfel.
  • 1 Bund Suppengrün klein schneiden.
    Das Suppengrün besteht aus Möhren, Knollensellerie, Lauch und Petersilie.
    Es sind ca. 500 g bis 600 g und nach dem Schälen noch ca. 425 g bis 500 g.
    (Kommt nicht so genau drauf an.)
  • Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Sellerie schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Lauch längs halbieren und dann unter fließendem Wasser gut waschen.
    Dann die halbe Lauchstange nochmal längs durchschneiden.
    Dann quer in feine Streifen schneiden.
  • Ca. 500 g Kartoffeln schälen.
    Dann in kleine Würfel schneiden.
    Du brauchst ca. 400 g Kartoffelwürfel.
  • Wenn die Petersilie vom Suppengrün noch frisch ist:
    Fein hacken.
    (Sonst andere frische Petersilie oder tiefgekühlte Petersilie nehmen.)

Zwiebeln anbraten

  • In einem Topf 3 EL Öl erhitzen.
  • Die Zwiebelwürfel darin 12 bis 15 Minuten anbraten (mittlere Hitze).
    Sie sollen schön bräunen.
    Nicht zu heiß braten.

Braune Linsen kochen

  • In den Topf zu den gebratenen Zwiebeln zufügen:
    1500 g Wasser (= 1500 ml)
    1 TL getrockneter Thymian
    1 Lorbeerblatt
    200 g braune Linsen (Tellerlinsen, Berglinsen oder Pardina Linsen) (Roh, ungekocht)
  • Mit Deckel zum Kochen bringen.
  • Dann die Temperatur runterstellen und bei kleiner Hitze 40 Minuten köcheln lassen.
    Mit Deckel.

Gemüse und Kartoffeln zufügen

  • Nach 40 Minuten in den Topf zu den braunen Linsen zufügen:
    Ca. 425 g bis 500 g klein geschnittenes Suppengemüse (Möhren, Sellerie, Lauch)
    Ca. 400 g Kartoffelwürfel
  • 8 Minuten weiter köcheln lassen.

Rote Linsen zufügen

  • (Jetzt hat der Eintopf insgesamt 48 Minuten gekocht.)
    150 g rote Linsen zufügen.
    (Roh, ungekocht)
  • Mit den roten Linsen drin noch 15 Minuten weiter kochen.
    (Bis die roten Linsen die gewünschte Konsistenz haben.)

Würzen

  • Das mitgekochte Lorbeerblatt rausnehmen.
  • Den Eintopf würzen mit:
    3 EL Gemüsebrühe Pulver
    1 EL Essig
    0,5 EL Zucker (Kannst Du auch weglassen. Etwas Zucker rundet den Geschmack ab. Nicht zu viel nehmen.)
    Schwarzer Pfeffer
    3 EL gehackte Petersilie (tiefgekühlt oder frisch)

Vegane Crème fraîche zufügen

  • Die vegane Crème fraîche kannst Du im Topf unter den ganzen Eintopf unterrühren.
    Oder auf dem Teller einen Klecks Crème fraîche auf den Eintopf geben.
    Insgesamt ca. 100 bis 150 g vegane Crème fraîche.
  • (Bei Bedarf:
    Evtl. noch Salz oder noch etwas Gemüsebrühe Pulver. Nicht zu viel.)

Guten Appetit!

  • Die Linsen brauchen nicht einzuweichen. (Weder die braunen, noch die roten.)
  • Wie alle Eintöpfe schmeckt auch dieser Linseneintopf am nächsten Tag, wenn er richtig durchgezogen ist, noch besser. 
  • Tipp: Wenn Du den Eintopf einfrieren willst, die vegane Crème fraîche nicht im Topf zufügen, sondern beim Servieren auf dem Teller. Ohne Crème fraîche einfrieren.
Alle veganen Eintöpfe
Alle veganen Hauptgerichte
Alle veganen Rezepte mit Linsen
Merk Dir dieses Rezept auf Pinterest
Gefällt Dir dieses Rezept?Bitte bewerte das Rezept. Dankeschön! ❤

👍 Rezept Empfehlungen:


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung